Hallo MausiDD, als mein Vater gestorben ist, hat es mir geholfen, in die Natur zu gehen. Manchmal rede ich auch mit ihm und stelle mir vor, er sitzt auf einem der Sterne und ist immer noch da. Auch beten hat mir geholfen, innerlich ruhig zu werden. Auch wenn ich nicht unbedingt an Gott glaube. Ich glaube auch nicht, dass man alleine ist. Ich glaube, dass wir alle irgendwie miteinander verbunden sind, auch wenn wir uns manchmal kreuzalleine fühlen. "Zackenberge unter mir, Drachentiefe unter mir. Ich auf dem Weg bin selbst der Steg."

...zur Antwort

Das hört sich so an, als wenn es gut wäre, mit einem kompetenten BeraterIn mal einen Gesprächstermin zu vereinbaren, um in Ruhe alles aufzudröseln und dann einen Plan zu entwickeln. 40 ist heute kein Alter mehr. Es gibt auch Literatur zu dem Thema. Ich persönlich mag die Bücher von Barbara Sher sehr gerne, da sie konkrete Handlungshinweise gibt. Hilfreich ist es auch, sich zu vernetzen, da man gemeinsam besser weiter kommt. Als alles umfassende Internetseite gibt es den Deutschen Bildungsserver www.bildungsserver.de und in der Datenbank Kursnet der guten alten Bundesagentur für Arbeit kann man Infos finden, wie man sich auf dem Ausgangsberuf aufbauend weiterbilden kann. Je nach Bundesland gibt es auch Weiterbildungsberatungsstellen, z.B. Frau und Beruf oder Weiterbildungsverbünde. Konkrete Adresse gibt es z.B. auch über die Stiftung Warentest, die mal verschiedene Beratungsstellen getestet hat. Oder auch eine private Bildungsberatung, wenn's denn was kosten darf. Hoffe das hilft!

...zur Antwort

Wenn es um eine Aufstiegsfortbildung - also aufbauend auf einem Beruf - geht, wie z.B. die Fortbildung zum Meister, gibt es die Förderung durch das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz - umgangssprachlich Meister-Bafög genannt. Infos hierzu unter wewewe.meister-bafoeg.info/ Es ist eine Kombination aus zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen. Nähres siehe Internetseite. Es gibt auch Stellen, die hierzu beraten, wie z.B. die Weiterbildungsverbünde in Schleswig-Holstein. Findet man aber auch auf der o.a. Internetseite. Dann gibt es noch die Begabtenförderung: http://www.bmbf.de/de/762.php Unter dieser Seite gibt es Infos vom Bundesministerium dazu. Hoffe das hilft!

...zur Antwort

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Merkblatt-Sammlung/MB18-Frauen-Beruf.pdf

Hier steht alles zum Thema Frau und Beruf drin.

...zur Antwort

Check mal www.perspektive-wiedereinstieg.de Dort findest Du Beratungsstellen, an die Du Dich wenden kannst. Grundsätzlich ist eine Förderung über einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur auch für sogenannte "Nichtleistungsempfänger" möglich. Die Gleichstellungsbeauftragten in den Arbeitsagenturen haben Ahnung zu dem Thema. Direkt ansprechen. Ansonsten einen Antrag auf Übernahme der Fortbildungskosten stellen. Nicht abwimmeln lassen. Die Möglichkeiten für Wiedereinsteigerinnen sind recht gut. Der demographische Wandel läßt grüßen. In der Elternzeit steht Dir auch eine Förderung über die Bildungsprämie zu Bildungspraemie.info. Der Staat verschenkt unter bestimmten Voraussetzungen bis zu € 500.

...zur Antwort

Versuch mal das Buch "Du brauchst Dich nicht entscheiden, wenn Du 1000 Wünsche hast" von Barbara Sher. Vermutlich bist Du ein "Scanner", also ein multitalentierter Mensch, wie z.B. auch Leonard da Vinci einer war! (Geht's Dich jetzt schon besser? Gib nicht auf - es geht weiter. Auch wenn es für Dich nicht immer einfach sein könnte, Deinen ganz eigenen Weg zu gehen, der nicht immer Mainstream ist. Es erfordert Mut und Menschen, die an einen glauben. Such Dir Unterstützung, Leute, die genauso ticken wie Du, die an Dich glauben. Mach das, was Dir wirklich wichtig ist. Und wenn es Dir eines Tages nicht mehr wichtig ist, dann ist was anderes wichtig. Und so reihst Du die Perlen wie an einer Kette aneinander. Und wenn Du dann irgendwann auf Dein Leben zurückblickst, dann wirst Du erkennen, dass alles, was vielleicht jetzt nicht so aussieht, als wenn es jemals Sinn machen würde, ein Gesamtbild ergibt und auch Umwege nötig sind und waren, um dorthin zu kommen, wo Du dann sein wirst oder jetzt auch schon bist. Nur Mut!

...zur Antwort