Uhr bleibt stehen wen Wer stirbt - Analyse?

Ich probiere da mal ein Phänomen etwas zu analysieren, das oft auftritt, vielleicht etwas unnötig aber ich suche selbst eine Antwort.

Es gibt ja alleine hier in GF 100 von Berichte, dass angeblich die Uhr stehen bleibt, wen ein Verwandter oder Bekannter stirbt. Einwand: Zufall.

Um einen Zufall bei einer Synchronizität zu berechnen muss man ja die Häufigkeit der beiden Synchronen Ergebnisse nehmen (Uhr bleibt stehen, jemand stirbt.)

Anderes Beispiel, Ich lese gerade ein Wort Synchron, wie es im Fernsehen gesagt wird. Passiert noch recht Häufig, jedoch ist es auch sehr wahrscheinlich, da sehr viel lese, während ich fern schaue.

Zum ersten Phänomen. In meinen ganzen 19 Jahren ist bisher noch nie jemand gestorben im Verwandten/Bekanntenkreis und auch dass eine Uhr stehen geblieben ist, passiert höchstens einmal im Jahr. ---> Folge, dass beides gleichzeitig auftritt ist mathematisch höchst unwahrscheinlich, und va. fast schon auf die gleiche Minute (wie auch oft bestätigt.)

Also, dass es vielleicht bei ein paar wenigen passiert und das das bei ihnen wegen der Besonderheit im Gedächtnis bleibt kann sein, aber dass es Tausende Berichte gibt (auch aus meinem Freundschaftskreis) finde ich es gibt nur 3 Möglichkeiten dazu:

  1. Tatsächlich Übernatürliches, die Verstorbenen Verabschieden sich
  2. Noch unbekannte versteckte "Variabeln" bzw. andere Zusammenhänge
  3. Die Betroffenen lügen, bzw. wollen sich wichtig machen (denke ich aber nicht)

Was kann man aus wissenschaftlicher Sicht sonst noch dazu sagen/ergänzen, was habe ich nicht beachtet?

Mathematik, Mathe, Psychologie, Geister, Physik, Übernatürliches
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.