Das ist VBA-Code und wird im Visual Basic-Editor eingegeben:

  • platziere das Drehfeld auf Deinem Tabellenblatt
  • Rechtsklick auf das Drehfeld und "Code anzeigen" auswählen
  • lösche den Text "Private Sub SpinButton1_Change()" und "End Sub"
  • füge den Code aus Deiner Frage ein

Wenn nun in A1 eine Zahl steht, dann wird auf jeden Drehfeld-Klick 0,1 addiert oder subtrahiert.

...zur Antwort

Hallo,

das kannst Du wie folgt abfragen:

If ListBox1.SelectedIndex > 0 Then 
    'Befehl
End If

ListBox1.SelectedIndex gibt den Index des markierten Elements zurück. Wenn kein Element selektiert ist, dann wird -1 zurück gegeben.

...zur Antwort

Hallo, Deinen Ansatz ist schon richtig. Das DataSet ist ja vielmehr ein Container, um Daten-Tabellen zu verwalten. Und ein DataSet beschreibt man nicht direkt, sondern die Werte werden in eine Tabelle in Deinem DataSet geschrieben. Das ganze erfolgt dann so:

 DataSet.Tables("Name der Tabelle").Rows(Zeilennr).Item("Name der Spalte") = "Text"

Ich glaube, Du brauchst aber nur eine einzige Tabelle und kannst damit auf ein DataSet verzichten.

Nehmen wir mal an, Du verwaltest Deine Clipboard-Einträge in einer 2-spaltigen Tabelle: Spalte 1 nenne ich mal "Titel" und Spalte 2 "Inhalt". Das folgende Beispiel veranschaulicht, wie man eine DataTable erstellt, diese speichert und wieder ladet (auf ein DataSet wird verzichtet, da es nur um eine Tabelle geht):

Platziere dazu auf einer Form 3 Button (mit Namen "Speichern", "Laden" und "CreateSampleData") und ein DataGridView.

Imports System.IO
Public Class Form1
    Dim path As String = "c:\test.txt"
    Dim dt As New DataTable("Clipboard-Tabelle")

Private Sub Form1_Load(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles MyBase.Load
    Dim col1 As New DataColumn("Titel", GetType(String))
    Dim col2 As New DataColumn("Inhalt", GetType(String))
    dt.Columns.Add(col1)
    dt.Columns.Add(col2)
    DataGridView1.DataSource = dt
End Sub

Private Sub Speichern_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles Speichern.Click
    Dim str As New StreamWriter(path)
    dt.WriteXml(str)
    str.Close()
End Sub

Private Sub Laden_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles Laden.Click
    Dim str As New StreamReader(path)
    dt.ReadXml(str)
    str.Close()
End Sub

Private Sub CreateSampleData_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles CreateSampleData.Click
    Dim row As DataRow
    row = dt.NewRow
    row(0) = "Titel1"
    row(1) = "Das ist der text zu Titel 1"
    dt.Rows.Add(row)
    row = dt.NewRow
    row(0) = "Titel2"
    row(1) = "Das ist der text zu Titel 2"
    dt.Rows.Add(row)
    row = dt.NewRow
    row(0) = "Ein anderer Titel"
    row(1) = "Hier steht wieder Text"
    dt.Rows.Add(row)
    row = dt.NewRow
    row(0) = "Zahlen"
    row(1) = "123 4571 474 521"
    dt.Rows.Add(row)
    row = dt.NewRow
    row(0) = "Quatsch"
    row(1) = "Wer das liest ist doof!"
    dt.Rows.Add(row)
End Sub

End Class

Zur Erklärung:

In path ist Name und Pfad zu Deiner Datei angegeben.

dt ist die Variable für die Tabelle "Clipboard-Tabelle".

In Form1_Load erfolgt einfach die Zuordnung der Spalten und die Bindung an das DataGridView.

Speichern-Click öffnet einen StreamWriter und schreibt den Inhalt der Tabelle in die Datei path. Bei Laden-Click gehts umgekehrt.

CreateSampleData-Click dient nur zum Füllen der Tabelle mit ein paar Beispieldaten.

Das ganze sieht dann aus wie in den Bildern unten.

Um jetzt z.B. den Text in der Zelle "Wer das liest ist doof!" zu ändern, kannst Du ganz einfach schreiben:

    dt.Rows(4).Item(1) = "Wer das liest ist schlau!"

Hoffe, es hilft Dir etwas weiter.

...zur Antwort

Hallo,

starte im Excel den Visual Basic-Editor (Extras --> Makro --> Visual Basic-Editor) und wähle im Projekt-Explorer Dein Projekt und das entsprechende Tabellenblatt aus (s. Bild). Gib dann im Codefenster folgenden Code ein:

 Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range)
     If Range("D19").Value = "Falsch" Then Range("D20").Value = ""
 End Sub

Das Makro wird ab sofort jedesmal aufgerufen, wenn in Deinem Tabellenblatt ein Wert geändert wird.

...zur Antwort

Hallo,

Du kannst mittels ADO.NET über den OLE-DB-Provider ganz einfach auf Access-Datenbanken zugreifen. Hierzu wird kein Access aufgerufen - es muss nicht einmal auf dem Rechner, auf welchem Deine Anwendung laufen soll, installiert sein (zum Designen der Datenbank solltest Du allerdings schon Access verwenden).

Folgender Beispiel-Code zeigt Dir den Zugriff auf eine Access-Tabelle:

Imports System.Data.OleDb

Public Class Form1

Private Sub Form1_Load(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles MyBase.Load
    Dim cn As New OleDbConnection("Provider=Microsoft.Jet.OLEDB.4.0;Data Source=C:\_Ablage\Dateiuebertragung.mdb")
    Dim da As New OleDbDataAdapter()
    Dim dt As New DataTable()
    Try
        da.SelectCommand = New OleDbCommand("SELECT * FROM auftrag", cn)
        da.Fill(dt)
        DataGridView1.DataSource = dt
    Catch ex As Exception
        MsgBox("Es ist ein Fehler aufgetreten: " & vbCrLf & ex.Message)
    End Try
End Sub

End Class

Nun noch eine DataGridView-Komponente auf Deinem Formular platziert und schon solltest Du die Daten angezeigt bekommen. Aktualisieren, einfügen und löschen von Daten kannst Du über die DataAdapter.Update-Methode (vorausgesetzt, es sind die entsprechenden Abfragen in DataAdapter.UpdateCommand, .InsertCommand und .DeleteCommand hinterlegt). Weitere Infos findest Du in der Online-Hilfe oder im Internet unter ADO.NET oder DataAdapter.

Einfacher gehts noch mit dem DataSet-Designer vom Visual-Studio, weiß aber nicht ob der in den Express-Versionen enthalten ist.

...zur Antwort

Ok, hier mein (etwas unkonventioneller aber hoffentlich brauchbarer) Lösungsansatz:

Die Schwierigkeit in Deiner Aufgabe besteht darin, die erste und die letzte Position einer Ziffer innerhalb des Dateinamens zu finden. Um die Positionen zu ermitteln suche ich mittels FINDEN nach den Zahlen 0..9 am Anfang und am Ende.

Deine Tabelle sollte folgenden Aufbau haben:

  • Zeile 1 bleibt leer.
  • Die Dateinamen stehen in Spalte A ab Zeile 2 (z.B. A2:A100) Jetzt schreibst Du in Zeile 1 ab Spalte B folgende Werte:
  • B1 bis K1: die Ziffern 0 bis 9
  • L1: Min
  • M1..V1: nochmal die Ziffern 0 bis 9
  • W1: Max
  • X1: Artikelnr. Es sollte jetzt wie in Bild 1 aussehen.

In Zelle B2 (unter "0") kommt nun folgende Formel:

 =WENN(ISTFEHLER(FINDEN(TEXT(B$1; "0"); $A2)>=0);"";FINDEN(TEXT(B$1; "0"); $A2))

Diese Formel kopierst Du einfach in alle Zeilen der Spalten B bis K.

In Zelle L2 ("Min") folgende Formel:

 =MIN(B2:K2)

Auch diese Formel in alle Zeilen der Spalte L kopieren.

In Zelle M2 ("0") kommt folgende Formel:

  =WENN(ISTFEHLER(FINDEN(TEXT(M$1; "0"); $A2;$L2+1)>=0);"";FINDEN(TEXT(M$1; "0"); $A2;$L2+1))

Diese nun in alle Zellen der Spalten M bis V einfügen.

In W2 ("Max") steht (analog zu L2)

  =MAX(M2:V2)

Ebenfalls kopieren.

Und zu guter letzt in Spalte X2 ("Artikelnr.")

 =TEIL(A2;L2;W2-L2+1)

Wenn Du alles korrekt eingegeben hast, sollte nun in Spalte X die Artikelnummer stehen. (s. Bild 2) Achte vor allem auf die $-Zeichen der Formeln, sonst geht das Kopieren schief.

Zur Erläuterung: In den Spalten B bis K steht jeweils das erste Vorkommen der Ziffern 0..9 In Spalte L wird der kleinste Wert der Spalten B bis K ermittelt. In den Spalten M bis V steht jeweils das letzte Vorkommen der Ziffern 0..9 In Spalte W wird der größte Wert der Spalten M bis V ermittelt. Und in Spalte X wird einfach der Teilstring zurückgegeben.

Hoffe, es hilft Dir etwas weiter.

...zur Antwort

Hallo,

IndexOf ist schon richtig vom Ansatz. Dann noch mittels .Select den gefundenen Text markieren und der RichTextBox den Focus geben (damit die Selektion auch angezeigt wird).

Hier ein Beispiel (auf die Form eine RichTextBox, eine TextBox und einen Button setzen):

Public Class Form1

    Private Sub FindText(ByVal aText As String)
        Dim tPos As Integer
        Dim tLen As Integer = aText.Length
        tPos = RichTextBox1.Text.ToUpper.IndexOf(aText.ToUpper, RichTextBox1.SelectionStart + 1)
        If tPos > -1 Then
            RichTextBox1.Select(tPos, tLen)
            RichTextBox1.ScrollToCaret()
            RichTextBox1.Focus()
        Else
            MsgBox("'" & aText & "' nicht gefunden!", MsgBoxStyle.Information)
        End If
    End Sub

    Private Sub Button1_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles Button1.Click
        FindText(TextBox1.Text)
    End Sub

End Class

 

Hinweis:

- .ScrollToCaret scrollt die RichTextBox an die aktuelle Cursorposition (falls der Text länger als die RichTextBox ist)

- gesucht wird immer ab der aktuellen Cursorposition + 1

Hoffe, es hilft weiter.

...zur Antwort

Wenn Du eine Datei auf Deine EXE-Datei ziehst, so wird Dein Programm gestartet und die übergebene Datei wird als Parameter an Deine EXE übergeben.

Der Startbefehl, den Windows verarbeitet lautet dann z.B.
Programm.exe C:\Test\datei.txt

Du kannst nun mittels Environment.GetCommandLineArgs die übergebenen Kommandozeilenargumente abfragen:

In Environment.GetCommandLineArgs(0) steht dann Programm.exe und in Environment.GetCommandLineArgs(1) steht C:\Test\datei.txt.

Nun musst Du einfach noch die entsprechende Programm-Logik in Deine Anwendung programmieren. Was soll denn mit der übergebenen Datei passieren?

Wenn Du z.B. testweise den Inhalt der Textdatei angezeigt bekommen möchtest, so kannst Du folgenden Code-Schnipsel in den OnLoad-Eventhandler deines Programms schreiben:

If Environment.GetCommandLineArgs.Length > 1 Then
            Dim fs As New StreamReader(Environment.GetCommandLineArgs(1))
            MsgBox(fs.ReadToEnd)
End If

Hoffe, das hilft Dir etwas weiter.

 

...zur Antwort

Hier die offiziellen EInreisebestimmungen des Auswärtigen Amtes:

  • Reisepass - gültig oder seit höchstens einem Jahr abgelaufen
  • Vorläufiger Reisepass - gültig oder seit höchstens einem Jahr abgelaufen
  • Personalausweis - muss gültig sein
  • Vorläufiger Personalausweis - muss gültig sein

s.a. http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Spanien/SpanienSicherheit.html#t4

...zur Antwort

Folgende Möglichkeiten:

  1. Wenn die Dokumente bei Deinem Freund korrekt geöffnet werden, dann speichere sie doch bei ihm im RTF-Format, dann kannst Du sie auch bei Dir öffnen (hierfür reicht nämlich das bei Vista mitgelieferte Wordpad vollkommen aus). Eventuell geht Dir etwas an der Formatierung verloren, aber die Inhalte sind zumindest alle da.

  2. Lade Dir OpenOffice von http://de.openoffice.org/ und versuche die Dokumente damit zu öffnen.

  3. Microsoft Office kaufen oder eine 60-Tage-Trial-Lizenz kostenlos unter folgendem Link downloaden...

...zur Antwort

Hi,

muss es unbedingt "Long Date" vom Format her sein? Wenn auch "Short Date" geht dann kannst Du einfach folgende Funktion nutzen (x ist der formatierte String, y die umgewandelte Zahl):

y = CLng(CDate(x))

Wenn es aber doch "Long Date" sein soll, dann mußt Du den Wochentag noch "wegschneiden":

y = CLng(CDate(Right(x, Len(x) - InStr(x, ",") - 1)))

In beiden Fällen wandelst Du mit CDate den String in einen Date-Typ und dann mit CLng in einen Long-Integer um.

Im 2. Fall schneidest Du mit Right(x, Len(x) - InStr(x, ",") - 1) den Wochentag, das Komma und das Leerzeichen ab. Dann klappts auch mit der Konvertierung :-)

Hoffe, das hilft Dir weiter.

...zur Antwort

Hier der Wortlaut im Text:

"Meine Einschätzung ist aber, dass wir insgesamt auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen - negativ durch Handel, Arbeitsplätze und Einkommen."

Den O-Ton findest Du hier:

http://wissen.dradio.de/index.55.de.html?drau:searchterm=K%C3%B6hler&drau:from=&drau:to=&drau:audio_id=4475&drau:page=1&drau:pos=11&drau:play=1

unter "Köhler O-Ton Auslandseinsatz"

...zur Antwort

Sorry, aber die Frage ist bei Deiner Ausdrucksweise echt schwer verständlich. Was meinst Du mit "drücke meinen sexy LÖSCHEN Ordner" ? Ich nehme an, Du hast einen Button/Schaltfläche auf Deinem Arbeitsblatt und willst auf Klick die entsprechenden Werte der aktiven Zeile auslesen. Dann versuche folgendes:

Private Sub CommandButton1_Click()
    Dim kundenname As String
    Dim vorname As String
    kundenname = Cells(ActiveCell.Row, 2)
    vorname = Cells(ActiveCell.Row, 3)
End Sub

Hilft Dir das weiter? Wenn ich es nicht richtig verstanden habe, dann gib Bescheid.

...zur Antwort

Hier der komplette Code für das Programm:

Public Class Form1
    Private Sub Form1_Load(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles MyBase.Load
        Process.Start(Chr(34) & "c:\Program Files\Microsoft Office\OFFICE11\WINWORD.EXE" & Chr(34))
        Me.Close()
    End Sub
End Class

Mit Process.Start führst Du das "fremde" Prgramm aus, das Chr(34) steht für die Anführungszeichen (sollte verwendet werden, da im Programmpfad Leerzeichen auftreten), und mit Me.Close() schließt Du im Anschluß die eigene Anwendung.

...zur Antwort

So ganz kann ich Dein Problem nicht nachvollziehen. Folgender Code arbeitet bei mir unter VB-2010 problemlos:

Dim x As Integer
x = Val(TextBox1.Text)

Poste doch mal den Teil des Programmes, wo die Exception ausgelöst wird.

...zur Antwort

Zwar basieren beide auf SQL als Abfragesprache, aber es sind eben 2 unterschiedliche Datenbanksysteme.

Das heißt, zum einen gibt es (leider) unterschiedliche SQL-Dialekte, die nie zu 100% kompatibel sind. Ein Beispiel zum Ausgeben der ersten 3 Zeilen einer Tabelle:

MySQL: SELECT * FROM table LIMIT 3
MS-SQL: SELECT TOP 3 * FROM table

Weiterhin hat jedes Datenbanksystem unterschiedliche Datentypen. So kennt z.B: MySQL den Datentyp MediumINT den es aber bei MS-SQL nicht gibt.

Du kommst also nie um eine Konvertierung der Daten herum.

...zur Antwort

So etwas wird wohl nur mit Makros funktionieren. Arbeitsblattfunktionen werden Dir hier nicht weiter helfen, da Du - wenn ich Dich recht verstanden habe - komplette Tabellenbereiche von einem Arbeitsblatt in ein anderes Arbeitsblatt kopieren willst.

Nun kenne ich Deine Kenntnisse in VBA-Programmierung nicht, aber wenn Du in dieser Richtung noch nichts getan hast, dann wird es schwer, Dir hier zu helfen. Schliesslich kennen wir den Aufbau Deiner Tabellen nicht. Da gebe ich toedti2000 vollkommen recht, Du bist mit einer fertigen Vorlage besser bedient.

Vielleicht hilft Dir aber folgender Ansatzpunkt weiter. Zum Kopieren der Daten vom nächsten in den aktuellen Monat gehe wie folgt vor:

  • Wähle Extras --> Makro --> Aufzeichnen
  • gib einen Namen für Dein Makro ein und klicke auf OK (es erscheint eine kleine Symbolleiste)
  • klicke das Arbeitsblatt "nächster Monat" an
  • markiere den Tabellenbereich, der kopiert werden soll und wähle Bearbeiten --> Kopieren
  • dann klicke das Arbeitsblatt "laufender Monat" an und füge die Daten über Bearbeiten --> Einfügen ein
  • beende die Makroaufnahme, indem du auf den Stop-Button in der kleinen Symbolleiste klickst

Nun kannst Du jederzeit das Makro über Extras --> Makro --> Makros... starten Kontrolliere noch, ob unter Extras --> Makro --> Sicherheit... die Sicherheitsstufe auf "Mittel" gestellt ist.

Hinweise: Achte darauf, dass der zu kopierende Bereich immer konstant in Spalten- und Zeilenanzahl ist. Ausserdem darfst Du die Arbeitsblätter nicht umbenennen, sonst funktioniert das Makro nicht mehr.

Wenn Du weiterführende Funktionen oder Automatismen benötigst, dann brauchst Du Grundkenntnisse in VBA. Zu detaillierten Fragen dann einfach mal Deinen Quellcode posten, dann können wir versuchen zu helfen.

Hoffe, ich konnte Dir erstmal etwas helfen. Ansonsten frage einfach nochmal nach.

...zur Antwort

Wenn ich Dich recht verstehe, soll das etwa so aussehen:

A        B        C        D

a        1        d        (4)

b        2        f          (6)

c         3       e         (5)

d         4       b         (2)

e         5          

f          6

Wobei die in Klammern geschriebenen Werte die Ergebnisse sind.

Verwende folgende Formel in Spalte D1:

=VERWEIS(C1; A1:A10; B1:B10)

C1 ist der Wert nach dem gesucht wird, A1:A10 ist der Bereich in dem gesucht wird und B1:B10 ist der Bereich, in dem der zugehörige Wert steht.

Um die Formel schnell in alle Zellen von Spalte D zu kopieren verwende absolute Zellbezüge für die Suchbereiche:

=VERWEIS(C1; $A$1:$A$10; $B$1:$B$10)

Passe die Bereiche entsprechend Deiner Tabelle an.

...zur Antwort

Zwar hat Deutschland keine Staatsreligion, aber das Christentum ist doch die vorherrschende Religionsform. Daher sind christliche Feiertage frei und islamistische oder buddhistische eben nicht.

Allerdings gibts hier in Deutschland auch regionale Unterschiede zwischen katholischen und evangelischen Gebieten (z.B. hat Bayern ein paar andere Feiertage als Brandenburg).

Man kann aber man kaum Nicht-Christen und Christen innerhalb einer Region unterschiedlich frei geben. Was soll z.B. die nichtchristliche Stewardess im Flugzeug wenn der christliche Pilot frei hat :-) Und auch für Nichtchristen ist es doch schön, mal einen Tag frei zu haben...oder möchtest Du nicht frei zu Ostern, Pfingsten, Weihnachten haben?

...zur Antwort

Ok, kleiner Lösungsvorschlag:

  • 2 Forms werden benötigt (Form1 und MyInputBox)
  • Form1 hat einen Button und MyInputBx eine TextBox und 2 Button

Hier der komplette Code für MyInputBox:

Public Class MyInputBox

    Dim buttonResult As Boolean = False

    Public Function ShowMe(ByRef btOkClicked As Boolean) As String
        Me.ShowDialog()
        btOkClicked = buttonResult
        Return TextBox1.Text
    End Function

    Private Sub btOk_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles btOk.Click
        buttonResult = True
        Me.Close()
    End Sub

    Private Sub btCancel_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles btCancel.Click
        buttonResult = False
        Me.Close()
    End Sub

End Class

Und hier der komplette Code für Form1:

Public Class Form1

    Private Sub Button1_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles Button1.Click
        Dim str As String
        Dim bt As Boolean
        Dim frm As New MyInputBox
        str = frm.ShowMe(bt)
        If bt Then
            MsgBox("Es wurde auf OK geklickt und folgender Text eingegeben: " & str)
        Else
            MsgBox("Es wurde auf Abbrechen geklickt.")
        End If
    End Sub

End Class

Ist sicher nicht so einfach, wie Du Dir das erhofft hast, aber hmm, ne andere Möglichkeit fällt mir adhoc nicht ein. Wenn ich Dir noch kurze Erklärung dazu geben soll, gib Bescheid.

...zur Antwort

Schreibe in Zelle A1 folgende Formel:

=INDIREKT(ADRESSE(B1; 1))

  • B1 bezieht sich damit auf die Zelle, in der die gesuchte Zeile steht
  • die "1" bezieht sich auf die gesuchte Spalte (1 = "A")
...zur Antwort

Nutze dazu am besten die Funktion =Datum(Jahr; Monat; Tag)

Hast Du die Möglichkeit, ein paar Hilfszellen auf dem Blatt einzurichten? Diese kannst Du natürlich ausblenden oder Schriftfarbe auf weiß setzen, damit sie nicht gezeigt werden. Dann wie folgt vorgehen:

  • in Zelle A1 schreibst du den Monat (als Zahl!!!), z.b. 6 für Juni
  • in Zelle A2..A32 schreibst Du die Zahlen 1 bis 31
  • in Zelle B2 schreibst Du die Funktion =Datum(2010; $A$1; A2)
  • diese Funktion in die Zellen B3..B32 kopieren
  • Zellen B2..B32 entsprechend als Datum mit Tagesangabe formatieren

Hinweis: Für die Monatsangabe in der Funktion sind die $-Zeichen wichtig ($A$1) damit beim kopieren dieser Zellbezug konstant bleibt.

Die gesamte Spalte A ist in meinem Beispiel deine Hilfsspalte, die Du dann eben auch gern ausblenden kannst.

Viele Grüße

...zur Antwort

Na das nenne ich ja mal ne tolle Idee. da helfe ich Dir gern weiter. Habe mal ein paar Fragen ausgedacht und ein paar Lösungsvorschlage dazu aufgeschrieben (die richtige Antwort ist immer fett geschrieben):

  • Wo liegt Hawaii? im Pazifik/Im Atlantik/in der Ostsee?
  • Hawaii ist ungefähr 16.500 km² groß. Das ist ungefähr genauso groß wie Berlin/Sachsen/Bayern
  • Wie heisst der grösste Berg in Hawaii? Mauna Kea/Mont Blanc/Kilimandscharo
  • Wie heisst die Hauptstadt von Hawaii? Lonohulu/Honolulu/Takka-Tukka
  • Wieviele Inseln gehören zu Hawaii? 1/137/212
  • Zu welchem Staat gehört Hawaii? Mexiko/Kanada/USA
  • Wie heisst der berühmte Tanz aus Hawaii? Hula-Hula/Tango/Pogo
  • Wenn es in Deutschland 13 Uhr ist, wie spät ist es dann in Hawaii? 1 Uhr/auch 13 Uhr/21 Uhr

Hoffe, da ist etwas für Dich dabei. Dann wünsche ich Dir einen tollen Geburtstag und viel Spaß beim Raten :-)

...zur Antwort

Das ist sehr gut möglich, dass es sich bei dem angebotenen um echte Meteoriten-Stücke handelt. Nicht alle Meteoriten verglühen in der Erdatmosphäre. Laut Wikipedia gelangt täglich 40 Tonnen Meteoritenmasse in die Atmosphäre.

Etwa 20.000 Meteoriten mit einer Masse von mehr als 100 Gramm erreichen pro Jahr die Erdoberfläche, wobei die meisten kaum größer als Kieselsteine sind.

Ob es sich aber nun darum um echte Meteoriten handelt oder um billige Steine von der Erde, das kann dir sicher nur ein Wissenschaftler genau beantworten.

Aber der Gedanke ist doch schön - also wenn es dir gefällt, dann los. :-)

...zur Antwort

romar1581 hat recht: es sind 18 Minuten


Der Rechenweg:

Da die zweite Pumpe nur 2/3 der Leistung der ersten bringt (30/45=0,667) bringen beide zusammen das 1,667-fache der ersten Pumpe

(0,667 + 1) = 1,667

30min / 1,667 = 18 min

Ergo: beide Pumpen zusammen benötigen 18 min.

...zur Antwort

Ich kann Dir zwar nicht sagen, ob ihr streiken dürft. Aber:....

Es gibt in Deutschland eine Regelung, dass Arbeitsstätten mit Tageslicht und einer Sichtverbindung ins Freie ausgestattet sein müssen (sollte in der Arbeiststättenverordnung oder im Arbeitsschutzgesetz zu finden sein). Ob ein Klassenzimmer für EUCH als Arbeitsstätte auslegbar ist, weiß ich nicht. JEDOCH: in den Klassenraum gehört auch ein Lehrer - und für IHN ist es sehr wohl der Arbeitsplatz.

Was ich damit meine: Wenn es gesetzlich unzulässig für den Lehrer ist, in diesem Raum zu unterrichten, dann sollte es für Euch erst recht sein.

Ich habe keine juristische Ausbildung und kann daher nur Hinweise geben. Aber ihr sollte hierzu mal die einschlägigen Verordnungen prüfen und Euren Rektor etc. damit konfrontieren. Betimmt hilft Euch dabei auch der ein oder andere Elternteil.

Viel Erfolg!!!

...zur Antwort

Prüfe als erstes, ob Du Excel 2007 verwendest. Mit den Vorgängerversionen waren nur maximal 256 Spalten möglich (bei Excel 2007 soll das nicht mehr gelten).

Zeilen und Spalten kannst du über "transponieren" tauschen. Kopiere die Tabelle und füge sie über "Bearbeiten"-->"Inhalte einfügen..." ein. Setze dabei den Haken bei "Transponieren"

...zur Antwort