Auto macht Geräusche, wer bezahlt die Reparatur?

Hallo, ich habe vor ca 8 Monaten einen Opel Insignia 2.0CDTI gekauft, wo laut Vertrag alles durchgecheckt, Öl gewechselt wurde usw. Gleich im ersten Monat wurde der Turbo ausgetauscht, weil dieser bei enr Autobahnfahrt nen Knall von sich gab und durch war und weitere kleine Mängel wurden beseitigt. Jetzt hat das Auto angefangen Geräusche zu machen, die vom Motor kommen. Mir wurde von nem Bekannten gesagt, dass meine zylinder unruhig kaufen würden und ich das kontrollieren lassen soll. Im Stand, springt meine Drehzahlanzeige ca. zwischen 800 und 900 Umdrehungen hin und her und aus dem Motor kommt ein lautes klackern. Sobald ich fahre, ist das Geräusch weg. Außerdem kommt regelmäßig beim erstmaligen Start die Meldung "Öldruck niedrig". Das Öl wurde jetzt für 180 Euro ohne mir vorher bescheid zu geben von dem Autohaus ausgetauscht und trotzdem besteht der Fehler immernoch.

Es gibt ja das Gesetz mit Beweislastumkehr, gibt es da irgendwelche Probleme, weil ich jetzt erst das Öl gewechselt habe, obwohl der tatsächlich letzte Wechsel bei vor knapp 40tkm war? Immerhin steht im Vertrag, dass beim Kauf, also vor 18tkm der letzte Wechsel war. Ich wollte eigentlich bei 20tkm das Öl wechseln. Falls die Verkäufer mir nun die Schuld für den Fehler geben, habe ich da rechtlich gesehen Chancen, die Kosten übernommen zu bekommen?

Werkstatt, Gesetz, Reparatur, Autohaus, Auto und Motorrad
8 Antworten
Handy zum 3. Mal einschicken, welche Rechte habe ich?

Ich habe bei Media Markt mein Handy zur Reparatur gebracht, weil das Display defekt war. Ich habe130 Euro für die Reparatur bezahlt und nach 4 Wochen (statt 2) kam das Handy mit reparieren Display zurück. Als ich das Handy in die Hand nahm, merkte ich, dass es beim leichten schütteln Geräusche macht. Es klappert und man spürt, dass sich im Inneren etwas bewegt(ich vermute, dass der Akku nicht richtig festgeklebt wurde). Das Handy wurde also sofort noch ein mal eingeschickt. Nun fast 3 Wochen später kam das Gerät zurück und auf dem Zettel steht, dass alle Fehler beseitigt wurden. Das stimmt aber nicht. Es wackelt und klappert nach wie vor im inneren. Es ist definitiv ein Hardware Fehler und nicht der Kamera-Stabilität-Sensor. Ich habe dies sofort der Mitarbeiterin geschildert und ich soll morgen noch ein mal dort hin und wahrscheinlich wird das Handy dann wieder eingeschickt. Ich habe kein ordentliches Ersatz Gerät, muss seit mehreren Wochen ein uraltes Siemens Handy nutzen, welches nicht richtig funktioniert. Habe ich das recht auf ein Ersatz Gerät, solange das Handy eingeschickt ist, wenn ja, muss es ein gleichwertiges Gerät sein oder können die mir alles mögliche in die Hand drücken? Und muss Media Markt mir ein neues Gerät geben, wenn es nach dem 3. Mal immer noch defekt zurück kommt, aber als repariert angegeben wurde? Welche Rechte habe ich, um nicht weitere Wochen ohne Handy auskommen zu müssen?

Handy, Smartphone, Technik, Recht, Reparatur, defekt, Garantie, Media Markt, Reklamation, Saturn, Technologie, handyreparatur
3 Antworten
Beschuldigt wegen Sachbeschädigung ohne Grund?

Ich habe heute Post von der Polizei bekommen, darin steht, dass ich eine Sachbeschädigung begangen hätte. Das stimmt so aber nicht! Mein Cousin war an dem Tag mit meinem Auto unterwegs und nicht ich. In dem Brief heißt es, ich bzw. mein Cousin soll eine Sachbeschädigung begangen haben, also das Display eines Waschanlagen-Automaten zerstört haben. Mir wurde die Sache von meinem Cousin so geschildert, dass er Geld eingeworfen hat, der Automat aber nicht abgerechnet hat und sein Geld auch nicht mehr vom Automaten ausgeworfen wurde. Danach hat er dies dem Mitarbeiter der Waschanlage mitgeteilt, welcher sich nicht darum kümmerte und meinte, dass er leider nichts machen könne und das Geld nun im Automaten bleibt. Mein Cousin wurde dann sauer und hat dies dem Mitarbeiter dann auch verbal zu verstehen gegeben. Ich war nicht dabei und weiß nicht, ob es zu 100% so stimmt, aber ich glaube meinem Cousin. Nun ist aber das Problem, dass ich bzw. mein Cousin nun die Anzeige bekommen hat, wegen Sachbeschädigung. Ich weiß nicht, ob es dort Kameras gibt, das werde ich demnächst mal nachschauen, aber was, wenn es keine gibt? Hat mein Cousin dann überhaupt eine Chance, zu beweisen, dass er es nicht war oder muss der Mitarbeiter den Beweis liefern? Unsere Vermutung ist, dass der Mitarbeiter wohl nicht sehr erfreut über die verbalen Äußerungen war und sich mein Kennzeichen aufgeschrieben hat, da der Brief zu mir kam und nun behauptet, mein Cousin habe das Display auf dem Automaten zerstört.

Polizei, Recht, Anzeige, Sachbeschädigung, Schuld
7 Antworten