Paul24 hat die richtige Antwort gegeben. ito/-ita ist eine liebevolle Verkleinerungsform, also etwa: Liebe kleine Mami. Das gilt auch im südlichen Lateinamerika, z.B. in Argentinien, wo man eine etwas ältere Frau Mamita oder Mamacita anredet, z.B. auf dem Markt oder im Taxi, oder in einem Geschäft, - ich habe noch nie erlebt, dass diese Form zum "Anmachen" benutzt wird. Tschüss, du süsse Mamacita!

...zur Antwort

Katalanisch ist eine eigene Sprache, die in Cataluña, also Katalonien, als Regionalsprache gesprochen wird. Sie basiert auf dem Spanischen mit grossem Einfluss des Französischen. Für einen Ausländer, der Spanisch kann, ist sie praktisch nicht zu verstehen. Die Katalanen betonen mit dem Benutzen ihrer eigenen Sprache, auch z.T. Amtssprache, ihre faktische (gewünschte) Unabhängigkeit von Spanien aus Autonome Region.

...zur Antwort

die Stadt Buenos Aires und ds Tigre-Delta; Stadt Mendoza und eine Fahrt in die Anden hoch bis an die Chilenische Grenze (Busausflug); Von der Stadt San Juan aus ein Trekking-Ausflug in die Hoch-Anden ab Barreal (Bezirk Calingasta), kontaktiere mich für besten Exkursionsleiter! Ushuaia mit Feuerland; Peninsula (Halbinsel)Valdés) Pinguine; Calafate mit dem berühmten See Lago Moreno, wo sich Gletscher abspalten und in den See stürzen; im Nordwesten die Stadt Salta (Kolonialstil); Wie schon jemand sagt, ist Argentinien riesengross, 10 x so gross wie die alte Bundesrepublik. Kauf dir das teure South-American-Handbook (auf englisch, jedes Jahr Neuauflage), es gibt Dir tolle Infos.

...zur Antwort

Lerne zuerst Spanisch. Es ist nach Englisch und Chinesisch (Mandarin) die am meisten gesprochene Sprache auf der Welt. Selbst in USA wird immer mehr spanisch gesprochen durch die enorme Einwanderung aus Mittel- und Südamerika. Aber es hängst natürlich von Deinem späteren Berufswunsch ab, welche der beiden Sprachen Du mehr brauchst. Auf jeden Fall ist Französisch total auf dem Rückzug: Mein Blick ist von Südamerika auf Europa und die restlichen Kontinente.

...zur Antwort

das kleine ñ schreibst du so: Taste 'Alt' gedrückt halten und auf dem Zahlenblock hintereinander 164 drücken. Für das Ñ musst du ebenfalls 'Alt' gedrückt halten und 165 tippen. Das geht auf jeder Tastatur, die die spanische Tilde - so heisst diese "Welle", wie du schreibst, auf spanisch. Viel Spass.

...zur Antwort

Hallo, ich lebe seit langem in Argentinien. Die Antworten von WolfRichter und Werniman sind korrekt: wenn du die argent. Staatsbürgerschaft annimmst ODER AUCH nur automatisch bekommst,verlierst du die deutsche, ausserdem bist du dann im argentinischen staatlichen "Wählerregister" als Argentinier registriert; wenn du dann in Argentinien lebst und das nächste mal deinen deutschen Pass über die dtsche Botschaft in Bs.Aires verlängern willst, weil er abläuft, musst du u.a.Papieren eine Bescheinigung von diesem Wählerregister vorlegen, dass du dort NICHT als Argentinier registriert bist, was du natürlich nicht bekommst; es ist das berühmte Papier "no-Argentino", das alle hier lebenden Deutschen vorlegen müssen bei Passbeantragung. Und einen deutschen Pass brauchst du z.B. später u.a. für den Bezug deiner deutschen Rente, denn irgendwann wird die Argentinierin ja mal in ihr Land zurückkehren. - Nun gibt es EINE Ausnahme, die aber von Fall zu Fall z.B. in der Botschaft hier verhandelt und genehmigt werden muss, nämlich, wenn der argentin. Staat dich ZWINGT, seine St.b.schft anzunehmen, kannst du u.U. eine Ausnahmegenehmigung deutscherseits bekommen und deine deutsche St.auch behalten, d.h. beide haben. Viel Glück!

...zur Antwort