Das Problem kann sich in der Pubertät lösen, mit 15 aber vermutlich nicht mehr so sehr wahrscheinlich.

Am besten wäre, du würdest dich einem Arzt anvertrauen (das kann auch dein Haus- oder Jugendarzt sein). Der wird sich das kurz anschauen und als erste Maßnahme eine Kortisonsalbe verschreiben, mit der du dann versuchen kannst, deine Vorhaut zu dehnen. Bei sehr vielen Jungs zeigt sich nach ein paar Wochen schon der Erfolg, vor allem, wenn sie an einer unvollständigen Phimose leiden, so wie du.

Wenn es dich aber nicht weiter stört, dass deine Vorhaut ein bisschen zu eng ist, kannst du natürlich auch abwarten und sehen, ob sich noch etwas tut.

Alles Gute!

...zur Antwort

Wenn es nicht sonderlich spannt, kannst du erst einmal vorsichtig versuchen, ob es beim Sex Probleme bereitet.

Davor dass es reißt musst du keine Angst haben, wenn die Eichel beim Zurückziehen der Vorhaut über den steifen Penis nur eine leichte bis mittelmäßige "Nickbewegung" macht und das Bändchen nicht spannt oder weh tut.

Wenn es beim Sex dann trotzdem weh tut, dann sofort aufhören oder zumindest sachte weitermachen ;)

Alles Gute!

...zur Antwort

Das liegt ganz an deinen persönlichen Vorstellungen. Wenn du deine Vorhaut behalten möchtest, dann solltest du natürlich erst einmal versuchen, zu dehnen.

Wenn nicht, wird dich dein Arzt sicher auch direkt beschneiden, wenn die entsprechenden medizinischen Indikationen vorliegen.

Ich persönlich habe es erst mit Dehnen versucht und als auch eine Teilbeschneidung nicht dauerhaft half, die vollständige Beschneidung durchführen lassen.

Meine Empfehlung: Erst dehnen, dann beschneiden (wenn nötig)

Alles Gute!

...zur Antwort

Es ist normal, dass die Vorhaut von alleine wieder über die Eichel rutscht, wenn man sie loslässt.

Solange du die Vorhaut auch bei Erektion schmerzfrei und ohne Probleme, vollständig hinter den Eichelrand ziehen kannst ist alles ok bei dir.

Alles Gute!

...zur Antwort

Die Fäden lösen sich i.d.R. nach 10 Tagen auf. Vereinzelt auch früher. Sind sie nach 14 Tagen noch drin, sollte man sie vom Arzt check lassen. Bleiben sie zu lange oder lösen sich nicht richtig auf, können sie einwachsen und unschöne Narben hinterlassen.

So lange die Fäden noch drin sind, sollte man die Wunde auf keinen Fall "mechanisch" belasten. Übermäßiges Ziehen oder Reiben kann die Wundheilung stören, was eine längere Heildauer und unschöne Narbenbildung zur Folge haben kann.

Alles Gute!

...zur Antwort

Das lässt sich schwer pauschal beantworten. Die Heilung geht bei jedem unterschiedlich schnell von statten. In der Regel ist der Wundverschluss ca. 5-7 Tage nachdem der letzte Faden raus ist, abgeschlossen. Von da an ist es theoretisch möglich, wieder alles zu machen ;)

Aus eigener Erfahrung und auch im Austausch mit anderen kann ich dir sagen, dass man die Sache automatisch erst einmal langsam angeht. Erst einmal vorsichtig Selbstbefriedigung, um seinen neuen Penis kennen zu lernen. Dabei wird man schnell merken, bis zu welcher Belastung es schmerzfrei möglich ist, sich zu befriedigen.

Dabei wirst du sehr schnell auch merken, wann für dich Sex wieder möglich ist. Ich würde dennoch 3-4 Wochen als ambitioniert betrachten. Nicht unmöglich, aber manche haben auch lieber 6 Wochen gewartet.

Beschleunigen kannst du den Heilungsprozess nicht. Du kannst nur durch Schonung und Befolgen der ärztlichen Anweisung den Heilungsprozess nicht verzögern. Eine gerissene Naht (z.B. wegen zu früher Selbstbefriedigung) wirft dich um Tage in der Heilung zurück.

Alles Gute für morgen!

...zur Antwort

Du kannst es mit einer kortisonhaltigen Salbe versuchen. Die bekommst du 0,5%ig in der Apotheke. Es gibt sie von verschiedenen Herstellern.

Wenn du dich überwinden könntest, zum Arzt deswegen zu gehen, kann er dir Betamethason verschreiben. Das ist genau das richtige für deinen Fall.

Alles Gute!

...zur Antwort

Wenn nichts angeschwollen ist oder weh tut, sollte alles in Ordnung sein.

Falls es dich stört, kannst du beim nächsten mal die Vorhaut vorne packen und kurz in die Länge ziehen und wieder loslassen. Dann bedeckt sie die Eichel wieder vollständig, ohne dass du warten musst.

Alles Gute!

...zur Antwort

Ich würde eine verengte Vorhaut nicht "unbeaufsichtigt" hinter der Eichel lassen. Bei einer Erektion rutscht sie bestenfalls nach vorne. Wenn es dumm läuft, kann eine Paraphimose entstehen, die einen medizinischen Notfall mit allen Konsequenzen darstellt.

Nach 2 Tagen wirst du aber auf keinen Fall ein Ergebnis sehen können. Dehnen zieht sich über Wochen hin, bevor du eine Besserung bemerkst.

Habe ein bisschen Geduld und übertreibe es nicht aufgrund falschen Übereifers.

Viel Erfolg und alles Gute!

...zur Antwort

Hi Niklas, die Salbe ist schon geeignet für eine Dehnung der Vorhaut. Eine verschreibungspflichtige Salbe ist aber um einiges effektiver.

Alles Gute!

...zur Antwort

Es könnte eine etwas eigenwillig geformte Talgdrüse sein oder eine Ansammlung von mehreren, die sich zu einer verbunden haben.

Wenn du dir aber unsicher bist, gehe lieber zum Arzt.

Alles Gute!

...zur Antwort

13 Jahre ist ein gutes Alter, eine Vorhautverengung mit Salbe zu behandeln. Bevor du wartest und hoffst, dass es von alleine besser wird, solltest du damit beginnen, deine Vorhaut zu dehnen.

Anleitungen findest du zahlreich im Internet. Die Erfolgschancen sind umso höher je jünger man damit beginnt und je geringer die Verengung ausgeprägt ist. Wenn du konsequent dehnst und dir zusätzlich noch eine Kortisonsalbe dafür vom Arzt verschreiben lässt, hast du mit 14 vermutlich schon vergessen, dass deine Vorhaut einmal zu eng war.

Damit wäre dann auch dein Geruchsproblem erledigt und du könntest dir eine unangenehme Operation ersparen.

Viel Erfolg und alles Gute!

...zur Antwort

Solange du keine Schmerzen oder unangenehmes Gefühl beim vollständigen Zurückziehen der Vorhaut, Sex oder Selbstbefriedigung hast, ist alles ok.

Wenn du bei Erektion die Vorhaut zwar grundsätzlich zurückziehen kannst, dich aber das Druckgefühl stört, hast du gute Chancen, deine Vorhaut so weit dehnen zu können, dass sie weit genug wird.

Wenn du nach Vorhaut dehnen googelst, findest zu zahlreiche Anleitungen.

Am besten wäre jedoch, wenn du zusätzlich noch zum Arzt gehst und dir Betamethason verschreiben lässt. Diese Salbe unterstützt das Dehnen und der Erfolg stellt sich um einiges schneller ein.

Alles Gute!

...zur Antwort

Hornzipfel können nur per Laser, also operativ, entfernt werden. Cremes helfen dagen leider nicht.

Alles Gute!

...zur Antwort

Eine Beschneidung ist bei Phimose nicht unbedingt notwendig. Bei vielen hilft das Dehnen mit Betamethason oder einem ähnlichen Präparat.

Zumindest sollte der Versuch, die Phimose konservativ zu behandeln, an erster Stelle stehen.

Wenn du zum Arzt gehst, spreche ihn doch direkt darauf an.

Alles Gute!

...zur Antwort

Ich möchte die Beschneidung nicht verteufeln, aber bevor du dich beschneiden lässt, solltest du dich genau darüber informieren, was es bedeutet. Das "länger Können" ist durch eine Beschneidung nämlich nicht garantiert.

Mit der Partnerin darüber sprechen und nach Alternativen suchen, ist erst einmal die beste Wahl. Vielleicht gefällt es ihr, wenn du sie, nachdem du gekommen bist, mit geschickter Zunge oder Fingern zum Höhepunkt bringst. Oder aber sie befriedigt dich erst einmal, so dass du schon mal "zum Schuss" gekommen bist, bevor ihr Sex habt.

Wenn alles nicht klappt, kann evtl. auch ein Urologe helfen - auch ohne Beschneidung.

Alles Gute!

...zur Antwort

Das ist leider völlig normal und wird die nächsten Tage weiterhin schmerzhaft sein.

Eine volle Blase begünstigt nächtliche Erektionen. Wenn du kurz vorm Bettgehen nichts mehr trinkst und nochmal auf Toilette gehst, reduzierst du die Häufigkeit.

Wenn es doch passiert, leg dich in Embryonalstellung auf die Seite und schieb die Penisschafthaut von der Wurzel Richtung Spitze. So entlastest du die Naht und reduzierst die Schmerzen.

Gute Besserung und alles Gute!

...zur Antwort