Alles gut, wasch ihn und iss ihn mit Genuss :-)

...zur Antwort

Lieber lassen! Wenn du nicht mit ihnen sprechen kannst, das wäre viel besser, dann ist ein solches "Geschenk" eher ein affront. Ich würde es nicht machen.

...zur Antwort

Nächstgelegenen Verein kontaktieren und nachfragen :-)

...zur Antwort

Unbedingt die Daten des Praktikums angeben "vom 3. April bis 17.April 2015" oder so ähnlich. Den Nebensatz beginnend mit "wo ich" lass am besten weg; man kann, wenn man will, ausrechnen, wann du Abi machen wirst, also überflüssig. "Dieses Berufsfeld"? Was meinst du genau? Schreib, dass du eventuell Pädagogik studieren möchtest... "einige Erfahrungen mit KinderN!" Achtung bei "Sport-Helferin" : wenn der Bindestrich als Trennstrich fehlgedeutet werden kann, muss in die untere Zeile auch noch ein Strich! Komma nach "ausgebildet" ! "mit Jüngeren und Gleichaltrigen" beides groß schreiben. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Nein, es ist sogar verboten, im Nachhinein Atteste auszustellen, es sei denn, du wärst am Rosenmontag beim Arzt gewesen.

...zur Antwort

Für deine Erstausbildung sind deine Eltern zuständig. Wenn sie genug verdienen, müssen sie dir zahlen, was du zum Leben brauchst. Dafür dürfen sie das Kindergeld behalten. Sollte ihr Einkommen nicht ausreichen, kannst du Hilfe beantragen. Allerdings ist das Jobcenter der falsche Ansprechpartner, da du für Jobs ja gar nicht zur Verfügung stehst.

...zur Antwort

Ein Elektroherd braucht immer einen Starkstromanschluss. Eine normale Steckdose reicht nicht aus. Entweder ihr habt einen Gasanschluss, dann brauchst du einen Gasherd, oder du hast doch einen Starkstromanschluss (dickes Kabel ragt aus der Wand, nicht anfassen!). Im Zweifel den vermieter fragen, der muss das wissen!

...zur Antwort

Geschlechtsumwandlung zum Neutrum?

Huhu Community c:

Ich bin jetzt 16 Jahre alt, biologisch weiblich und identifiziere mich jetzt seit etwa einem halben Jahr (vielleicht auch schon länger) als "agender" bzw. "Neutrum", d.h. ich bin kein Junge aber auch kein Mädchen. Bitte kommt mir jetzt nicht mit solchen Sprüchen wie "Du findest das passende Geschlecht schon noch" oder "Es ist doch toll eine Frau zu sein!!!1!!1111" , ich hasse es wie die Pest als Junge oder Mädchen dargestellt zu werden. Ich bin nun zu dem Entschluss gekommen, dass ich in Zukunft gerne eine Geschlechtsumwandlung zum Neutrum vornehmen lassen will, sogesehen eine "halbe" Geschlechtsumwandlung bei der nur die Brüste und die Gebärmutter entfernt werden sollen. Doch ist ein solcher Eingriff in Deutschland überhaupt möglich? Ich habe bereits oft im Internet recherchiert und bin auf "Norrie" gestoßen, ein Mensch aus Australien. Das Norrie wurde als Junge geboren, hat eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen und aufgehört weibliche Hormone zu sich zu nehmen, weswegen keine weiblichen Geschlechtsmerkmale ausgebildet wurden. Dann hat es sich das Recht erkämpft als offizielles Neutrum zu gelten, weswegen im Personalausweis "Sex not specified" angegeben ist. In Australien ist das Geschlecht "Neutrum" seitdem rechtlich anerkannt. Eine solche Operation möchte ich auch gerne vornehmen lassen! Mir ist bewusst, dass ich dafür erst "ausgewachsen" sein muss und ein eine Bescheinigung von einem Psychologen/Therapeuten brauche, welche meine Geschlechtsidentität belegt. Auch bin ich mir dessen bewusst, dass ich nach der Hysterektomie natürlich nicht mehr in der Lage sein werde Kinder zu zeugen. Da ich jedoch sowieso asexuell und aromantic bin und Kinder über alles auf der Welt hasse, ist dies meine letzte Sorge.

Meine Fragen sind jetzt wie folgt:

-Ist eine solche, "halbe" Geschlechtsumwandlung (Frau zu Mann) in Deutschland möglich, muss ich dafür ins Ausland oder ist es komplett unmöglich?

-Gibt es spezielle Psychologen/Therapeuten welche im Bereich Geschlechtsidentität ausgebildet sind oder kann ich da einfach zu einem gewöhnlichen gehen?

-Wie teuer ist eine "halbe" Geschlechtsumwandlung oder wird dies vom Staat übernommen (was ich nicht glaube) ?

Ich hoffe stark dass mir hier jemand weiterhelfen kann! c':

...zur Frage

Wenn du 18 bist und immer noch dieselben Ideen hast, dann kannst du die Frage ja nochmal stellen. In 2 Jahren kann sich alles verändert haben, daher geht man ein problem erst an, wenn es sich stellt oder wenn man die Lösung konkret braucht. Also warte einfach ab, was in den nächsten Jahren passiert und setz dich nicht selbst unter Druck. Du musst niemandem etwas beweisen.

...zur Antwort

Das kann hier keiner beantworten, da man weder die Textlänge noch die -schwierigkeit kennt. Sprecht euren Lehrer an und klärt das vor Ort, das ist die einzige Lösung.

...zur Antwort

Ausbildung Wechseln ( Praxis )

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bin echt am verzweifeln

bin seit dem 05.01 in einer Arztpraxis für Orthopädie. Seit dem 01.02 richtig mit vertrag in meiner Ausbildung.

Die erste Woche dachte ich, dass wäre die Perfekte Praxis, ich kahm wunderbar klar mit den Mitarbeitern ( 3 Ausgelernte MFA´s ) und eine Azubin, die auch seit dem 01.02 ein Vertrag hat.

Aber mitlerweile ist es alles ganz anders. Ich werde nur für´s sauber machen, Kaffee kochen, auffüllen & Akupunktur gebraucht. Die Akupunktur geht, wenn es 8 Uhr frühs ist, nur 10 min, dann habe ich keine Beschäftigung mehr. ( Patienten auf den Zettel schreiben, ansagen die wie vielte Akup. es ist & in welcher Kabine die Patienten liegt ) dann habe ich eine halbe stunde lang gar nichts zu tun, bis der wecker piept, dann darf ich die Nadeln ziehen und das wars.

um 18 uhr schließt die Praxis und um 19 uhr darf ich erst gehen, dass heißt : in der Einen stunde kann ich sauber machen ( ist in 20 min erledigt ) dann auffüllen ( in 5 min erledigt) und dann darf ich mir arbeit suchen, ich darf mich nicht hinsetzen wie die ausgelernten MFA´s die sich dann vorne hinsetzen an der Rezeption und sich iwelche sachen erzählen, nein ich muss rum laufen iwas machen. Gestern zb: ich habe die ganzen zimmer sauber gemacht & aufgefüllt, dabei ist mir aber das Putzmittel ins Auge gekommen, musste mich kurz setzen um meine Augen auszureiben, kam gleich die eine MFA " brauchst dich nicht hin setzen, kannst weiter sauber machen " oder, ich darf ja jeden Montag früher gehen ( 17 uhr ), sprich ich kann nicht sauber machen und auffüllen. Da kam gestern die Ausgelernte MFA zu mir an und hat mich angeschriehen " wieso ich nicht gestern sauber gemacht habe & aufgefüllt habe, dass mussten die gestern alles in der Sprechstunde machen " wo ich dann meinte " ich war doch nicht da, sondern die Andere Auszubildene" Sie wurde nicht mal drauf hingewiesen das sie nicht sauber gemacht hat oder aufgefüllt hat, sie bekommt die ganzen Lobe, ich bekomme nur Vorwürfe.

in der pause, habe ich dann mal gefragt was ich alles bald machen kann ( geht ja seit 1 Monat so), die antwort von ihr war " wenn ich ehrlich bin, wissen wir es gar nicht, weil ja Die andere Azubin schon alles macht , aber was wir mit dir machen sollen, Kein Plan."

Die andere Azubin darf schon spritzen aufziehen, im sprechzimmer mit schreiben, Telefonate führen, Patienten annehmen & Termine machen, ausdrucken die Rezepte etc

JAA ich darf nicht mal ausdrucken bzw Patienten Annehmen ?!

ich fühl mich nur noch verar**scht und ausgenutzt, ich möchte UMBEDINGT diese Praxis wechseln, nur ich weiß nicht, ob das genug gründe sind für ein wechsel ;/

...zur Frage

Bevor du wechselst, wende dich an den Chef/die Chefin. Sag aber nur, dass du mehr Verantwortung übernehmen möchtest, und rede nicht über deine Probleme mit den Helferinnen, denn da ziehst du nur den Kürzeren. Versuch, andere Aufgaben zu bekommen und mehr (richtig) zu machen, dann macht es dir auch mehr Spaß. Viel Erfolg!

...zur Antwort