Weiter die Salben benutzen und abwarten. Benutzt du bepanthen Augen und Nasensalbe? Würde die mal ausprobieren. Wenn’s nicht besser wird, mal zum HNO gehen. Gute Besserung.

...zur Antwort

Schau mal hier: http://www.gamona.de/games/monster-hunter-world,guide-kulve-taroth-freischalten-und:article.html 😉

...zur Antwort

Mehr eigene Entscheidungen treffen, kein Mitläufer sein und auch evtl. mal gegen den Strom schwimmen. Irgendwie sowas, einfach sein eigenes Ding draus machen und an dich selbst glauben, ohne abhängig von anderen zu sein. Schaffst du!

...zur Antwort

Bei Zehschmerzen ist das auch normalerweise nicht so schlimm, also natürlich darf sie das sagen. Du hast einen Bluterguss im Zeh und dein Knie ist aufgeschürft, also ist es klar und normal, dass es wehtut. Kannst aber eigentlich alles machen.
Wenn die Schmerzen so doll sind, dass du nicht laufen kannst, was ich nicht glaube, solltest du zum Arzt gehen. Gute Besserung.

...zur Antwort

Kommt drauf an wann die Post bei dir liefert. Wenn du grade alleine zuhause ist, ist es natürlich am einfachsten. Aber auch wenn nicht, kannst du auf bestimmten Seiten wie parcello gucken, wann die Post bei dir liefert. So könntest du, wenn das Postauto kommt, rauslaufen und das Paket schon vor der Tür empfangen.

Falls deine Eltern trotzdem mitbekommen, dass du ein Paket hast, sagst du es ist für dich oder etwas geheimes... ;-) Denke nicht, dass deine Eltern dann noch groß nachfragen. Viel Glück!

...zur Antwort

Könnt ihr bitte den Text kontrollieren bzw. korrigieren; Charaktesierung?

 „Der Besuch der alten Dame“ ist eine Tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt, die im Jahre 1956 erschien. Es kommen viele wichtige Charaktere vor, unter anderem die Multimillionärin Protagonisten Claire Zachanassian, die ihre Heimatstadt nach mehreren Jahren wieder besucht, um Rache zu nehmen und indem es im Folgendem Text handeln wird.

Claire Zachanassian wurde mit dem Namen Klara Wäscher in Güllen geboren (S: 17). Sie ist 62 Jahre alt, ist rothaarig, trägt viel Schmuck, kleidet sich elegant aber für ihr Alter sehr ungewöhnlich , und beschreibt sich als fett geworden. Aufgrund eines Flugzeugabsturzes in Afghanistan und einen Autounfalls besteht ein Großteil ihres Körpers aus Prothesen. Sie hat eigentlich keinen richtigen Beruf. Schon seit Jahren heiratet sie beliebige Männer und verlässt diese dann kurz darauf wieder. In ihrer Jugendalter hatte sie ein Verhältnis mit Alfred Ill, der sie jedoch verließ, als sie von ihm schwanger wurde. Ill hatte zwei frühere Freunde bestochen, damit sie aussagen dass Claire mit ihnen geschlafen hätte, da Claire damals aus eine arme Familie stammte. Claire musste die Stadt verlassen , wo sie auch ihr Kind nachher bekommen hat aber dann starb und in einem Bordell ihren späteren Ehemann, Zachanassian, einem Milliardär begegnete, die durch ihn eine Milliaderin wurde. Claire besitzt auch mehreren Unternehmen (S. 15), die Armenien-Oil, die Westen Railways, die Nothern Broadcasting Company und das Bangkoker Vergnügungsviertel. Claire ist eine zielstrebige und selbstsichere Frau, die weiß, wie sie sich die Leute um sie herum ziehen kann und behauptet das sie mit ihrem Geld alles erreichen kann und ihre Willen dadurch bekommt. Nun bittet sie, nach ihrer Kehrung , die Gerichtichkeit,. Sie bietet der Stadt Güllen eine Millarde um Alfred zu töten. Der Mordplan zeigt Claire Zachanassians Mitleidslos und gefühllos. Sie ist außerdem arrogant, ehrlich, selbstbewusst und beschreibt sich selber als die Hölle. Wie man es Anhand das Buch lesen kann, raucht die Claire Zigaretten. Claires Aufforderung an die Stadtbewohner, Ill aus Rache dafür, dass er sie damals, als sie von ihm schwanger war, verlassen hat, zu töten, verdeutlicht, wie verletzend dieses Zeiten für sie war, da sie ihm immer noch nicht verziehen hat. Obwohl man merkt, dass sie Alfred immernoch liebt, da sie ihre Jugendzeit mit Alfred nicht vergessen und ihm es erzählt.

Danke im Voraus!!

...zur Frage

Am Anfang ist es besser, wenn du schreibst, ... die Protagonistin und Multimillionärin Claire...

...zur Antwort

*da ich gar nicht schlafen kann...

...zur Antwort