Das, was man sieht, liegt meiner Meinung nach noch im normalen Rahmen (dünn ist er nicht, zu dick aber auch nicht)

...zur Antwort

Bei einer Einbahnstraße kann ja kein Gegenverkehr in die Straße einbiegen - deswegen solltest du dich da beim linksabbiegen links einordnen (da, wo bei einer "normalen" Straße der Gegenverkehr ist, so hat neben dir idR noch ein Rechtsabbieger Platz.

...zur Antwort

https://www.oliverkohlhaas.de/biologie/evolution/genetische-variabilit%C3%A4t/

hier ist es recht einfach erklärt...

Im allgemeinen ist Die genetische Variabilität (Varianz) die Bandbreite der phänotypischen Ausprägungen eines Gens bei Lebewesen - d.h alle "Möglichkeiten", wie ein Lebewesen aussehen kann

...zur Antwort

ich gehe davon aus, dass du "mündliche" und "schriftliche" leistungen hast, die wahrscheinlich 2/3 gewichtet werden (in der oberstufe 1/1)

-> Du berechnest deine schriftliche note (noten/ anzahl noten)

-> Du berechnest deine mündliche note ohne referat

--> ((mündliche note ohne referat*2)+ (referat*1))/3 = mündliche note

--> ((mündliche note)*2 + (schriftliche note*3))/5

mit mehr informationen wäre es einfacher zu berechnen - oder du tippst die noten ein, dann kann ich es schnell durchrechen...

...zur Antwort

Die Bildebene ist das, was du im text liest (zB. Kafkas "kleine Fabel" - eine maus berichtet einer katze, dass die anfänglich so große welt immer enger wird und die anfänglich willkommene Enge wird bedrohlich, durch eine falle im Raum. Sie begegnet einer Katze der sie dies berichtet - diese antwortet ihr: du hättest nur die richtung ändern müssen und frisst sie) 

Die Sachebene ist die wirkliche Intention hinter der Geschichte (je nach Epoche steht dies in der Geschichte (z.B bei nathan der weise - ringparabel) - oder, wie bei Kafka, muss selbst erschlossen werden (in dem Fall: vertraue keiner Autorität, denn du wirst von ihnen nur enttäuscht) 

Die beiden seiten sind gleichbedeutend und kommen (bei richtiger Interpretation) zur Deckung

...zur Antwort

Nettoinlandsprodukt: Wert aller Dienstleistungen und Waren, die in einem gewissen Zeitraum von In- und Ausländern in einem Land erbracht und gefertigt wurden. 

Bruttoinlandsprodukt - Abschreibungen = Nettoinlandsprodukt

Bruttowertschöpfung: Gesamtwert der produzierten Waren und Dienstleistungen (Produktionswert) ohne Vorleistungen (Waren, die bei der Produktion verwendet werden - zB. Holz bei der Schreinerei) 

Nettowertschöpfung= Bruttowertschöpfung - Abschreibungen

...zur Antwort

Beim Fachabi musst du dich schon zuvor für eine Richtung entscheiden (sozial, kreativ, etc.) - in der Richtung kannst du dann auch studieren - aber eben nicht in einem anderen Bereich

...Mit dem Abi kannst du dagegen alles machen und an allen Unis studieren (theoretisch, in der Praxis ist das NC- abhängig)

WIe du die Frage formuliert hast, gehe ich davon aus, dass du nicht am Gymnasium bist, sondern deine mittlere Reife hast (?) - dann ist das Fachabi wahrscheinlich einfacher für dich - und wenn du danach nicht studieren willst, hat es keinen Nachteil für dich. 

...zur Antwort