3,5-jährige kann keine Puzzle, Legos, LÜK-KÄsten etc. bauen..?

Hallo,

ich schreibe hier, weil die Tochter meines Freundes ihm ein bisschen Sorgen bereitet.

Sie war schon immer ein anstrengendes Kind. Wollte von Geburt an bespaßt werden, kann und konnte sich nie selbst beschäftigen, war immer sehr wild und fordernd. Bis sie ca. 2 war, war sie sowohl vom Laufen und körperlichem sowohl vom sprachlichen allen Kindern weit voraus. Sie ist auch jetzt bereits sehr groß und schwer, kann Fahhrad fahren und schnell laufen etc. Sprachlich ist sie grammatikalisch auch immer noch sehr weit, bis auf das G und K, das sie nicht aussprechen kann. Naja.

Allerdings hapert es sehr an der Feinmotorik. Sie weiß auch, dass sie viele Dinge nicht kann und hat gar keine Lust irgendwas auszuprobieren. Sie kann keine Puzzle lösen, egal wie viele Teile, ob die geformten oder die mit den Häckchen da dran, sie dreht die irgendwie hin und versteht überhaupt nicht den Sinn oder das Bild dahinter. Mit Legos kann sie nichts anfangen außer sie auseinander zu machen und hinzulegen. Das langweilt sie auch alles unglaublich schnell. Letztens sollte sie bei einem LÜK-Kasten etwas sortieren und hat kein einziges Teil richtig einsortiert. Sie lässt sich bei all diesen Konzentrationsspielen unglaublich schnell ablenken. Steht dann auf und will zeigen, wie schnell sie laufen kann oder oder. Am liebsten zeigt sie anderen, wie man diese Spiele spielt, aber auf ihre Weise eben (die leider so nicht stimmt und die meisten Kinder wissen mittlerweile besser, wie die Spiele gehen). Auch wenn wir Obstgarten spielen, dann schaut sie immer nur irgendwohin, merkt nicht, dass sie dran ist, findet dann meist den Würfel vor sich nicht. Und wenn sie dann rot gewürfelt hat, dauert es teilweise 10 Sekunden bis sie reagiert und sich die Kirsche nimmt. Alles ist immer sehr langsam und schwerfällig in dieser Hinsicht.

Was denkt ihr? Ich möchte das Thema nicht überspitzen. Jedes Kind hat Stärken und SChwächen und andere Vorlieben. Aber bei ihr ist es enorm ausgeprägt und man merkt richtig, dass sie Probleme hat und sich dessen auch sehr wohl bewusst ist.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie hat sich das alles entwickelt?

LG

spielen, Kleinkind, Puzzle, Entwicklung, Förderung
8 Antworten
Schwester meines Freundes macht mich wahnsinnig

Hallo,

ich bin seit einigen Monaten mit meinem Freund zusammen. Er hat auch eine kleine Schwester, die beiden sind allerdings mehr als 10 Jahre auseinander. Sie war schon immer sein kleines, verwöhntes und verhätscheltes Schwesterchen und hat ihr quasi immer alles in den Hintern geschoben. Ich werde mit diesem Mädchen noch wahnsinnig. Sie wohnt noch bei ihren Altern, doch am Wochenende und ab und zu unter der Woche ist sie bei ihm zu Besuch. Dh, dass wir uns am Wochenende die Couch meistens zu dritt teilen oder zu dritt weggehen oder zu dritt kochen usw. Es gibt natürlich auch nur Zeit für uns alleine, aber allein die Tatsache, dass schon wieder überall ihre Klamotten rumliegen und sie sich aber z.B. nie beim Aufräumen oder Waschen beteiligt, macht mich total wütend. Wenn wir weggehen, ist es grundsätzlich so, dass ich in einem Arm und sie in seinem anderen Arm laufe und sie einen Kuss auf die Stirn bekommt und ich einen richtigen. Ganz ehrlich, langsam fühle ich mich wie ein Idiot. Es ist ja grundsätzlich nichts dabei, wenn man eine gute Beziehung zu seinen Geschwistern hat, aber ich komme nicht mehr damit klar und weiß im Moment auch nicht weiter. Ich würde es ihm einerseits gerne sagen, weiß aber jetzt schon, dass ich meine Gefühle nicht unter Kontrolle halten kann und nicht die nettesten Worte über sie verlieren werden. Andererseits habe ich keine großen Hoffnungen, dass sich nach einem Gespräch überhaupt irgendwas ändern würde, da es mir scheint, dass niemals etwas zwischen die beiden kommen könnte. Ich fühle mich nicht wie seine Freundin, sondern.. naja. Ich meine, er erzählt ihr ja auch alles. Unser Sexleben, Dinge, die ich erzähle oder über andere sage usw. Ich finde das einfach absolut unpassend. Sie hat nichts davon zu wissen, das sind intime Sachen, die man im Vertrauen miteinander macht oder bespricht. Ich halte das nicht mehr aus. Bitte helft mir. Was soll ich denn tun?:(

Freunde, Beziehung, Schwester, Streit, dreiecksbeziehung
10 Antworten
Motivationsschreiben Auslandspraktikum

Hallo :)

Und zwar bin ich gerade dabei ein Motivationsschreiben für ein Auslandspraktikum zu schreiben. Zur Wahl stehen mir Spanien oder England. Ich bewerbe mich also für beide.

Wäre schön, wenn ihr mir sagen könntet, was ich noch erwähnen sollte (vor allem als 3. Punkt???) und einfach mal verbesserungshalber drüberlest ;)

Danke!


Meine Motivation für das Auslandspraktikum in Spanien/England

Meine persönlichen Voraussetzungen für das Auslandspraktikum

Ich bin sehr aufgeschlossen und gehe auf andere Menschen und fremde Situationen mit großer Offenheit zu. Zudem bin ich sehr selbstständig und verantwortungsbewusst. Auch verfüge ich über sehr gute Englischkenntnisse, die ich vor allem durch einen Auslandsaufenthalt in Neuseeland gewonnen habe und durch acht Jahre Englischunterricht am Gymnasium noch weiter ausbauen konnte. Seit diesem Schuljahr auf der Fremdsprachenschule lerne ich zudem noch Spanisch, was mir sehr gut gefällt. Auch in diesem Land würde sich ein Praktikum in jeder Hinsicht lohnen, da es mich reizt die spanische Kultur und die Menschen dort besser kennenzulernen. Am Gymnasium habe ich überdies sechs Jahre lang Französisch gelernt, dieses Fach aber nach der elften Klasse abgelegt.

Durch meinen Aufenthalt in Neuseeland habe ich außerdem viele typisch „britische“ Erfahrungen in Sachen Essen, Sprache und Lebensstil gesammelt, die bei einem vierwöchigen Aufenthalt in Portsmouth sicherlich von Vorteil sind. Im Zuge von zwei Schulpraktika im Kindergarten und einem Altenheim habe ich auch in dieser Richtung einige Erfahrungen gemacht. Da mir schon diese Praktika sehr gut gefallen haben, kann ich mir vorstellen, dass ein Praktikum im Ausland noch um einiges aufregender ist.

Meine Erwartungen an das Auslandspraktikum

Von dem Auslandspraktikum in England oder in Spanien erwarte ich mir vor allem eine Verbesserung meiner Sprachkenntnisse, die Möglichkeit spanische oder englische Freunde zu finden und ein Praktikum, das mich fordert und mir Spaß macht. Einfach eine Zeit, in der ich mich selbst ein Stück weiterentwickeln kann: Zum einen durch die Herausforderung, mit neuen Dingen und Situationen entsprechend flexibel umzugehen und zum anderen durch den Umgang mit einer anderen Sprache und anderen Menschen.

Bewerbung, Ausland, Motivation, Praktikum, Motivationsschreiben
2 Antworten
Motivationsschreiben Flugbegleiterin

Nachdem man in der Online-Bewerbung bei LH gar keine Bewerbung braucht, sondern ein Motivationsschreiben, habe ich mal versucht, etwas zu entwerfen. Wäre schön, wenn ihr mir sagen könntet, was ich noch verbessern soll ;)

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Flugbegleiterin (fliegendes Personal)

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich mich schon seit meinem 15. Lebensjahr für den Beruf der Stewardess interessiere und ich mich über Ihre Homepage gründlich darüber informiert habe, möchte ich mich nun gerne um einen Ausbildungsplatz zur Flugbegleiterin am Flughafen München bewerben.

Der Kontakt mit Menschen unterschiedlichster Kulturen sowie das Arbeiten im Team bereiten mir besonders Freude. Auch das Reisen und die Vielfalt der verschiedenen Länder reizen mich sehr. Aus diesem Grund möchte ich beides gerne in meinem Beruf vereinen. Es macht mir außerdem Spaß, anderen Menschen zu helfen und ihre Bedürfnisse zu erfüllen, weshalb Dienstleistung und Service für mich einen besonders hohen Stellenwert haben. Für den Beruf als Flugbegleiterin wünsche ich mir ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld und eine sehr gute Arbeit in den verschiedenen Teams. Für mich ist es selbstverständlich, alle Menschen freundlich und zuvorkommend zu behandeln. Durch die jahrelange Arbeitserfahrung im Geschäft meiner Mutter bin ich es gewohnt, auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und bei Problemen entsprechend flexibel zu handeln. Durch einen sechsmonatigen Auslandsaufenthalt in Neuseeland konnte ich meine Englischsprachkenntnisse deutlich verbessern und habe an Selbstständigkeit dazugewonnen. In der Schule habe ich zudem sechs Jahre lang Französisch gelernt, dieses Fach allerdings in der elften Klasse mit der Note 3 abgelegt. Dennoch würde ich meine Kenntnisse gerne weiter verbessern und ausbauen.

Zurzeit besuche ich noch das ....... werde meine Schulausbildung aber im Juli dieses Jahres mit der Allgemeinen Hochschulreife abschließen.

Zu meinen Stärken zählen vor allem Verantwortungsbewusstsein, Kontaktfreudigkeit sowie Organisationsfähigkeit.

Ich würde mich sehr freuen, wenn meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, und ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen darf.

Bewerbung, Flugbegleiterin, Motivationsschreiben
3 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.