Mein Freund flirtet mit anderer Frau über Skype - Was tun?!?

Hi, ich habe folgendes Problem. Seit längerem hatte ich schon das Gefühl das mein Freund mir etwas verheimlicht. Öfters erzählt er mir nicht was ihn bedrückt oder was er denkt aus Angst er würde mir weh tun. Dabei habe ich ihm immer wieder erklärt das ein Austausch von Sorgen und Problemen wichtig ist. Mein Freund und ich sind seit Montag 2 Jahre zusammen und mussten aufgrund einer Fernbeziehung schon viele Probleme überwältigen. Im Dezember will er nun endlich herziehen und ist bis nächsten Samstag 3 Monate bei mir gewesen. Nun habe ich heut morgen auf mein Bauchgefühl gehört und leider - ich weiß es war nicht richtig ! - seine Skype nachrichten überprüft. Dabei ist mir eine Natasha aufgefallen. Da ich den Namen noch nicht kannte und noch nie von ihr gehört hatte habe ich einen Blick reingeworfen und Nachrichten von April und Mai 2012 gefunden. Also Die letzten Wochen bevor er gekommen ist. In diesen Nachrichten geht es am Anfang darum, was mein Freund gerade tut. Er antwortet darauf das er "spielt". Am Ende kommt halt raus der er wohl angeblich mit sich selber spielt und ob Sie den nicht die Webcam anmachen möchte. Dies erbietet er paar Minuten später ein zweites Mal. Schon da wollte ich eigentlich weiterlesen , da ich so etwas unmöglich finde! Tage später schreiben Sie wieder. Die Zusammenfassung: Sie tauschen bilder aus, er fragt ob er den nicht hinreißend aussieht, dass Sie sich lange nicht mehr gesehen haben. Und ob Sie den nicht ein Video hat von ihrem Tanz. Sie macht wohl angeblich eine bestimmte Tanzart. Ab und an folgen Kusssmileys. Ich hätte am liebsten sofort über den ganzen Laptop gekotzt ! Nun muss ich dazu sagen, dass mein Freund immer wieder gesagt hatte das er nicht flirtet und es ihn verletzen würde wenn ich es tun würde. Vor einem Jahr gab es so eine ähnliche Geschichte mit einem anderen Mädchen im Zug die er komplett abgestritten hatte obwohl ich wusste er lügt. Ich weiß nun das er es wieder abstreiten wird und habe daher die wichtigsten Stellen abfotografiert.

Meine Frage,.. Was soll ich tun? Ist es gar nicht so schlimm wie ich denke? Zerreißt es mir umsonst das Herz oder ist es gerechtfertigt das es mir echt weh tut was er da getan hat?

Freue mich schon auf eure Antwort und hoffe auf eine gute Hilfe... :(

...zur Frage

Wie sieht es denn so aus in dir drin? Was sagt denn dein Bauch jetzt dazu, ob du diese Beziehung noch willst oder nicht? Kannst du das verzeihen oder wird es dich die nächsten Jahre immer wieder einholen und belasten?

Die Entscheidung wird am Ende nicht sein, ob er eine tolle Erklärung hat, sondern wie du damit umgehen kannst, was du da gesehen hast.

...zur Antwort

Vanilleeis mit ein bisschen Kürbiskernöl drüber. Schmeckt lecker und viele kennen es nicht.

...zur Antwort

Ich würde mich an den Anbieter wenden, der hat das Geld ja auch bekommen. ausserdem wäre es gut, die wüssten das.

...zur Antwort

Frau will Trennung nach 20 Jahren Ehe

Hallo zusammen,ich(43)und meine Frau(45)sind seit 20 Jahren verheiratet und bis vor 1 Jahr war auch alles soweit i.O.Wir haben 2 Söhne(19,14Jahre alt),3 Pferde,2Hunde,Eigenheim fast abgezahlt,2 Autos,eigentlich alles was man braucht .Frau geht halbe Tage arbeiten.Bin vor 1 Jahr beruflich stark gefordert worden(viele Überstunden,Feiertage,Sonntage,arbeite im 3-Schichtbetrieb)In der verbleibenden Zeit habe ich Brennholz im Nebenerwerb gemacht.Frau beschwert sich,ich sage ihr wenn die Holzsaison rum ist kümmere ich mich mehr um die Fam.Dann Streit in immer kürzeren Abständen,immer heftiger,teilweise mit Übernachtung bei meiner Schwiegermutter.Vor 3 Monaten hab ich ihr gesagt ,werde kein Holz mehr machen und mich um die Fam. kümmern evtl.Urlaub zusammen machen.Vorwürfe von ihr,du säufst zu viel,mußt zur Suchtberatung,machst nur was du willst,Eheberatung.Letzter Streit vor 4 Wochen mit Auszug für 2 Tage.Habe dann 3 Wochen keinen Alkohol getrunken,bin nach der Arbeit sofort nach Hause,hab sie öfter in den Arm genommen,vorgeschlagen in Urlaub zu fahren.Letzten Freitag ist sie wieder ausgezogen,hatten vorher eine Debatte,alles kam wieder auf den Tisch,was ich in den 20 Jahren alles falsch gemacht habe und daß sie ab sofort nur noch das macht was ihr Spass macht,ohne irgendwen zu fragen,sie will keinerlei Rücksicht mehr auf die Fam. nehmen und ihr Ding durchziehen,dann sprang sie auf und seitdem ist sie bei meiner Schwiegermutter.Kinder blieben bei mir,am Samstag unseren jüngsten abends abgefangen und zu sich geholt.3 Tage Schweigen,sich verleugnen lassen.Gestern hatte sie Geburtstag,habe sie gebeten wenigstens zum Graturlieren nach Hause zu kommen und da hat sie mir gesagt ,das sie nicht wieder zurückkommt.Ich frage sie was ich die letzten 3 Wochen falsch gemacht habe,sie sagt nichts,aber ich glaube dir nicht,das du dich änderst.Ich hab sie gebeten uns eine letzte Chance zu geben mit Eheberatung und allem was dazugehört,nichts zu machen,sie will ab sofort nur noch ihr Leben genießen und auf keinen mehr Rücksicht nehmen(vollkommen untypisch für meine Frau)Ich habe 3 Tage über unsere 20 Jahre,vor allem über das letzte Jahr nachgedacht und habe mir eingestanden viele Fehler gemacht zu haben.Habe ich ihr aber auch in unseren früheren Diskussionen eingestanden,das ich viel falsch gemacht habe.Auf eimal ging bei mir der Alarm an.Hatte sie nicht von nächtlichen Schweisszuständen gesprochen,von dem Sinn des Lebens,das die Kinder bald groß sind und ausziehen und wir dann alleine in dem großen Haus sind,das sie nicht mehr viel Zeit hat was zu erleben,von Panikattacken unter Menschen,Angstzuständen,Stimmungsschwankungen,Mutlosigkeit,Gelenkschmerzen.Brauchte 4 Tage(und Nächte)bis ich alles begriffen hatte.Meine Frau hat wahrscheinlich alle Beschwerden der Wechseljahre auf einmal.Habe meine Schwiegermutter darauf angesprochen,sie meint ihre Tochter sei noch zu jung dafür.Wie kann ich meine Frau davon überzeugen sich mal untersuchen zu lassen,will sie nicht verlier

...zur Frage

Ui, hartes Brot. Erstmal bringen Schuldzuweisungen nix. Klar ist, das sich deine Frau mit ihren Nöten nicht wahrgenommen fühlt und du das ganze nich so ernst gesehen hast. Das bei ihr klingt nach einer habdfesten Depression. Ob Wechseljahre das nun begünstigen oder nicht ist erst mal Nebensache.

Ich habe eine sehr lange Beziehung beendet und eine Ehe, weil ich das Gefühl hatte, dass meine Nöte und Wünsche nicht ernstgenommen werden und es nur bei Lippenbekenntnissen blieb. Ich kann es gut verstehen. Andererseits kam das für meine Partner oft auch aus heiterem Himmel, weil sie die Lage nicht als so ernst eingestuft haben. Wenn dir im Nachhinein beim Überlegen erst einfällt, dass deine Frau dir von Ängsten und Panik etc. erzählt hat, fehlt dir vielleicht tatsächlich die nötige Aufmerksamkeit.

Vielleicht ist eine Trennung auch die Chance sich mal wieder zu besinnen, die eigenen Dinge in den Griff zu bekommen wie z. B. Alkohol und sich dann wieder auf einen Partner, mit Glück auch den alten Partner einlassen zu können.

Die Tatsache das du offenbar trinkst, zeugt ja auch nicht gerade von einem glückliche Zustand bei dir.

...zur Antwort

Das ist ein Strampler für Erwachsene.

...zur Antwort