Das ist ja wieder typisch, ein Haufen Dummdödel die keine Ahnung haben aber rotzfrech hinschreiben "kauf dir das doch". Das man die kaufen kann weiß Jeder und dass das weit einfacher ist als selber machen auch. Aber manchmal möchte man so Etwas wissen weil es einen interessiert! In diesem Sinne hier ein Link für eine Anleitung zum selber machen: http://nudeln-selbst-gemacht.de/nudelarten/wie-werden-glasnudeln-gemacht/

...zur Antwort

Wenn du Talent fürs Sambo hast dann ist es eventuell für dich möglich die Techniken für reale Strassenkampfsituationen umzusetzen. Aber das Combatsambo ist wie Sambo-Sport mittlerweile hauptsächlich ein Wettkampfsport! Das bedeutet, dass du eben auch viele Techniken erlernst die du so gut wie nie auf der Strasse anwenden kannst sondern nur in Wettkampfsituationen! Wenn du fit für die Strasse sein willst such dir lieber ein richtiges Selbstverteidigungssystem (KravMaga oder RSD ect.) Falls mich jetzt irgendjemand kritisieren möchte. Ich bin lizensierter Sambotrainer und kann das beurteilen.

...zur Antwort

Ab wann darf ich Pfefferspray verwenden?

Da es in unserer Umgebung sehr viele, merkwürdige Leute gibt und man vor allem bei Nacht sehr aufpassen muss, habe ich in Erwägung gezogen, mir ein Pfefferspray zuzulegen. Es wirklich zu benutzen, habe ich nicht vor, aber dass ich es dabei habe dürfte mir einfach ein besseres Gefühl geben.

Da mein Ex-Freund in letzter Zeit auch sehr merkwüdige Dinge macht, zum Beispiel nachts um halb 2 am Haus von uns vorbeifahren und zur Wohnung hochschauen was nun wirklich an einen Stalker erinnert, fühle ich mich auch sehr unwohl. Ich habe 10 Monate nichts mehr it ihm zu tun , dennoch versucht er in meiner neuen Beziehung rumzupfuschen und scheint mich auch indirekt zu stalken (eben dieses an userem Haus vorbeifahren. Dass er vielleicht nur wenden wollte kann nicht sein, weil wir total am Ende der Stadt wohnen und er wirklich auf direktem Wege zurück ist. Die Möglichkeit zum Wenden hätte er schon VIEL weiter vorn gehabt. Das kann also nicht seine Absicht gewesen sein.) Meine Schwester meinte, sie hätte schon öfter ein Auto wie seines durch unsere Straße fahren sehen, aber nie richtig darauf geachtet. Allerdings fahren durch unsere Straße nur wirklich sehr wenige Autos. Also entdeckt, dass er da vorbeifuhr und hochschaut, habe ich nur zufällig. Allerdings haben ihn auch meine Schwester und mein Freund gesehen. Nun meine eigentliche Frage - mal angenommen er würde unten an der Wohnung auf mich warten und ich würde ihm direkt in die Arme laufen, da ich ziemlich zierlich bin könnte er mich leicht festhalten, ohne dass ich mich losreißen kann. Wenn er mich festhält und nicht gehen lassen will, dürfte ich dann das Pfefferspray verwenden? Wenn er mir mit seinem Griff auch weh tut, kann ich mich dann so wehren, ohne dass ich irgendwelche Folgen fürchten muss? Vonwegen Anzeige oder sowas. Oder müsste ich zuerst warten, bis er wirklich etwas anstößliches macht, siehe mich irgendwo anfässt, wo es schon unter sexuelle Belästigung fällt oder so? Ich meine ich würde ihn vorher warnen, nicht direkt mit "ich habe Pfefferspray" sondern dieses generelle "Lass mich gehen oder ich werd richtig ungemütlich". Irgendwie muss ich mich ja wehren können und körperlich hat er leider wirklich einen großen Vorteil.

Bevor jetzt irgendwer kommt vonwegen ich solle mir doch keine solche Sorgen machen, mittlerweile kenne ich meinen Ex gut genug um zu wissen, dass er zu sowas fähig ist. Ich traue ihm wirklich so einiges zu. Natürlich gehe ich nicht davon aus, dass ich das Spray wirklich brauche, aber es gibt mir eben ein besseres Gefühl, mich verteidigen zu können, falls es einfach nicht anders geht. Und ich möchte eben wissen, ab wann es wirklich okay ist und man es auch Selbstverteidigung nennen kann. Ich möchte einfach vorbereitet sein, aber auch keinen Fehler machen, das ist alles.

Vielen Dank für eure (hoffentlich freundlichen) Antworten :)

...zur Frage

StGB § 32 Notwehr

(1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

  • nicht rechtswidrig bedeutet: ich handele im Einklang mit der bestehenden Rechtsordnung. Ich habe das Recht für meine Handlung.

  • erforderliche Verteidigung bedeutet: das mildeste mir zur Verfügung stehende Mittel um den Angriff wirkungsvoll zu abzuwenden.

  • gegenwärtig bedeutet: der Angriff steht kurz bevor, ist in der Ausführung oder noch nicht abgeschlossen.

  • rechtswidriger Angriff bedeutet: der Angreifer hat kein Rechtfertigungsgrund im Sinne der bestehenden Rechtsordnung.

alles in allem heißt das, wenn das Pfefferspray das wirksamste, mildeste, dir zur Verfügung stehende Mittel ist um den Angriff wirkungsvoll zu beenden darfst du es anwenden! und eine Anzeige wird sowieso geschrieben egal ob CS-Reizstoffsprühgerät oder Pfefferspray gewesen ist weil es zuerstmal den Straftatbestand einer gefährlichen Körperverletzung erfüllt bis der Staatsanwalt entscheidet ob er Anklage erhebt oder ob für ihn der Tatbestand der Notwehr gegeben war.Gegebenenfalls entscheidet ein Richter darüber. Allerdings sind in einigen Bundesländern(z.Bsp.:Schleswig-Holstein) Pfeffersprays mit balistischem Strahl zum führen in der Öffentlichkeit verboten! das heißt du darfst es zu Hause haben aber nicht mit auf die Straße nehmen!

ich hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort

Moin Moin,

die antwortenden Kollegen liegen alle falsch. Es gibt private Sicherheitsdienstleister in Deutschland die auch Blaulicht auf dem Auto haben! Das hat folgenden Hintergrund :

  • private Sicherheitsdienste haben mittlerweile teilweise hoheitliche Aufgaben übernommen z.Bsp.: Luftsicherheitsassistent oder die Bewachungen von Justizvollzugsanstalten die vorher nur von der Exekutive ausgeübt wurde.

  • In Niedersachsen gibt es ein großes Sicherheitsunternehmen das bestimmte Objekte bewacht in Form von regulären Revierdiensten die aber eine gewisse Bedeutung für die Obrigkeit haben daher sind die entsprechenden Fahrzeuge mit Blaulicht ausgestattet und den dazugehörigen Sonderrechten vom Staat "beliehen" worden. Quasi wie die "Beleihungsprüfung" für den Luftsicherheitsassistenten.

Allerdings bekommt man solche Sondergenehmigungen nicht einfach nur so für Privataufträge wie z.B. für Veranstaltungsschutz ect. sondern nur für die entsprechenden hoheitlichen Aufträge.

...zur Antwort

es könnte rechtens sein! erstmal musst du alles machen was man dir gibt solange es keine unzumutbaren aufgaben enthält oder straftaten! solange du die gesetzlich vorgeschrieben pausenzeiten zwischen deinen schichten erhälst. allerdings könnte es eine benachteiligung deiner person sein wenn deine teamleiterin alle anderen deiner kollegen überwiegend im tagesdienst einsetzt wenn es keine wichtigen gründe hat z.B. : man benötigt kollegen mit einer besonderen qualifikation ausschließlich im tagesdienst (fremdsprachenkenntnisse, FSS oder GSS) während die nachtschichten auch unqualifizierte mitarbeiter übernehmen können oder die kollegen dürfen auf grund eines ärztlichen attestes keine nachtschichten machen. ist das aber nicht der fall ist es ein verstoß gegen das allgemeine gleichbehandlungsgesetz damit hätte dein betriebsrat die möglichkeit zu handeln. am besten du bringst erstmal in erfahrung welche hintergründe diese einteilung hat und lass dich nicht von einem "das geht nicht anders" abspeisen sonder hinterfrage deine teamleiterin genau "warum das nicht geht"

gruß mori

...zur Antwort

Das ist ganz unterschiedlich! Das kommt auf das Aufgabenfeld den Gefährdungsgrad und die Qualifikation des Wachmanns an. Auf Grund deiner Beschreibung kann man keinen Preis festmachen. Die Preise können sich um und bei zwischen 10€ - 100€ bewegen für eine Stunde die du an eine Sicherheitsfirma abdrücken müsstest!

...zur Antwort