Unfreundliche Busfahrer

Und zwar fiel mir in letzter Zeit auf, dass die Busfahrer in Aachen immer öfters sehr Unfreundlich sind.

Einige beispiele:

  1. Als ich einstieg, schloss der, während ich in der Tür stand (die vorderste) die Tür und fuhr an. Das sicherheitssystem öffnete die Tür wieder und löste eine Vollbremsung aus. Anstatt dass der Fahrer sich entschuldigte, wurde ich noch angeschnauzt, ich wäre in die sich schließende Tür gesprungen. Was kann ich denn dafür, wenn der zu doof zum schauen ist?

  2. Wurde ich im Bus von einem Fahrgast tätlich angegriffen und der Fahrer untersagte mir, mich zu wehren!

  3. Als ich mal vom Bahnhof (EW) zum Bushof fuhr, nahm der jeden Bordstein mit und schnauzte jeden Fahrgast, der Einstieg grundlos an! Es war nur extrem wenig los. 3 Fahrgäste. Plötzlich stand der Auf und schrie einen Fahrgast an, weil er angeblich zu laut war. Der Fahrgast hatte aber die ganze Fahrt über keinen Ton gesagt!

  4. Meine Mutter hatte schon einen ähnlichen Fahrer, der den Fahrgästen sogar die Hände in der Tür einklemmte, sodass diese die Hände raus ziehen mussten (aus den Gummipuffern)! er öffnete die Türen nicht wieder!

  5. Wollten mal ein Klassenkamerad, der im Rollstuhl sitzt, mit 2 weiteren Rollstuhlfahrern im Bus fahren und wurden vom Fahrer und anderen Fahrgästen angegangen, weil sie im Weg stehen würden und für 3 Rollis nicht genug Platz wäre. Obwohl der Wusste, dass er laut Gesetz 3 Rollis mitnehmen MUSS!

Ich würde nun gerne gegen solche Fahrer Vorgehen, aber wie mache ich das am Besten?

...zur Frage

Leider gibt es nicht nur in Aachen so freundliche Busfahrer.

Am besten sich schriftlich mit DAtum und Uhrzeit (bzw. Busnummer) beim Verkehrsverein beschweren.

...zur Antwort

Nein, kann man nicht. Da diese Anteile sehr gefragt sind, wäre es gegenüber anderen Kunden nicht fair, wenn 1 Kunde mehr Anteile kaufen könnte als andere.

...zur Antwort

Vielelicht steht die Endabrechnung noch aus! Für Gespräche, die vor dem Ende der LAufzeit noch getätigt wurden.

...zur Antwort

wenn man an vertrauliche Informationen der Firma kommt, muss man - auch wenn es schwer fällt - den Mund halten. Es wäre nämlich ein Kündigungsgrund, wenn man gegen die Schweigepflicht verstößt.

...zur Antwort

Ihm nicht den Schlüssel geben, bis er einen Termin vereinbart.

Ob das zulässig ist? Wo kein Kläger ,,,,, Ich würde auf gar keine Fall darauf eingehen.

...zur Antwort