Was ist im Selbstbehalt drin, bzw. muss vom Selbstbehalt gezahlt werden?

Hallo, aufgrund einer Trennung, die nicht so fair abläuft, wie ich mir das vorgestellt hatte, möchte ich mich mit meinem Nochmann zusammen setzen und klären, wer welche Kosten übernimmt. Ich würde gerne versuchen, das ohne Anwalt zu klären wegen der Kinder, die noch mit im Spiel sind. Und ich möchte nicht, dass einer von uns am Ende ganz böse schlecht da steht. Jetzt meine Frage: Was ist im Selbstbehalt drin? Er hat noch Kreditkosten von einem Auto und ein Haus, was er sich nach seinem Auszug gekauft hat und er hat hohe Fahrtkosten zur Arbeit. Vom Jugendamt hieß es nur, dass diese Kosten in den Selbstbehalt oder bei Unterhalt (hab´ ich nicht verstanden und nicht weiter erklärt bekommen) angerechnet werden. Was heißt das? Muss er vom Selbstbehalt trotzdem seine kompletten Kredit- und Fahrtkosten bezahlen, oder kann man einen Teil raus rechnen? Oder sind die schon raus, also dass er 1050 Euro Selbstbehalt bekommt und davon aber keinen Kredit mehr zahlen muss? Ich möchte keinen Anwalt jetzt zu Rate ziehen, weil mein Mann dann gleich wieder quer schießen würde. Es ist nicht sehr einfach und er versucht mit allen Mitteln, mir die ganze Schuld zu geben und auch so gut wie nur möglich raus zu kommen. Ich möchte es aber im Ruhigen klären und ich verzichte schon auf meinen Trennungsunterhalt, ich möchte nicht, dass es einem Elternteil schlecht geht. Hat jemand schon Erfahrung oder kann mir helfen? Danke und LG

Unterhalt, Trennung, selbstbehalt
2 Antworten
Nach Trennung jemanden wie Dreck behandeln, warum?

Ich hab´ mal eine Frage, komme gar nicht zurecht damit, obwohl er es auch gar nicht wert wäre. Nach 10 Jahren Ehe, wovon aber die letzten 3 Jahre schon nicht mehr gestimmt haben, haben mein Mann und ich uns jetzt getrennt. Ich hatte schon öfter das Gefühl, dass er fremd geht und nun weiß ich, dass er öfter fremd gegangen ist. Seit ca. 2 Monaten hat er wohl eine "längere" Beziehung zu einer anderen Frau. Und seitdem ist er besonders ekelhaft zu mir. Ich meine, ich möchte ihn nicht gar nicht mehr. Es ist eine klare Trennung, alles ist geregelt. Wir haben zwei kleine Kinder, deshalb sehen wir uns zwangsläufig. Aber er behandelt mich sogar wie den letzten Dreck, wenn die Kinder dabei sind. Sind Erwachsene dabei, andere Leute, dann tut er von jetzt auf gleich so, als hätte es noch nie ein Problem mit mir gegeben. Er benimmt sich dann teilweise sogar noch wie ein Ehemann .

Heute Abend hat er wieder voller Hass mit mir gesprochen. Er ist es eigentlich nicht wert. Und ich weiß, dass ich ihn nie zurück haben möchte. Aber ich weiß, wie er früher gewesen ist. Schließlich hatten wir geheiratet und Kinder bekommen. Wir kennen uns seit 15 Jahren. Es tut mir verdammt dick, wenn ich von jetzt auf gleich so behandelt werde.

Warum macht er das? Er kann mit Fremden normal umgehen,. warum nicht mit mir. Ist das so, dass man nach einer Trennung einfach was komplettes will. So, als hätte man den anderen niemals kennen gelernt?

Ich verstehe es nicht. Kann mir das jemand erklären?

LG

Männer, Scheidung
11 Antworten