Geschenk für 5-jährige - perfekt oder garnicht?

Unsere Tochter (5) wünscht sich ein elektronisches Haustier und ein Pferd mit Rollen (Ponycycle).

Sie hat aber ganz präzise Vorstellungen davon - es soll aussehen wie ein echtes, keine Schleife haben, das Pferd soll gescheckt sein, es darf keine weißen Beine haben, sollte es ein Hund sein müsste die Leine abnehmbar sein, es soll fressen und Kacka machen können..... Sie hat (wegen Weihnachten und dem was im Kiga mit Freundinnen Thema ist) schon seit Wochen davon gesprochen.

Weil ich garnichts finden konnte, was zu allen Wünschen passt, habe ich ihr meine Favoriten auf Amazon gezeigt, aber sie hat an allen etwas auszusetzen. Und sie sagt ganz klar dass sie diese nicht will.

Vom Opa habe ich Geld bekommen, damit ich ihr ein Ponycycle kaufe - weil er das in der Nachbarschaft gesehen hat und toll findet.

Jetzt bin ich ratlos, was ich machen soll :S 1. meinen Favoriten kaufen und hoffen, dass er doch gefällt (Rollpferd Blitz) 2. das Geld in ihre Büchse stecken und sparen - sie spart auf ein echtes Pferd und einen Bauernhof oder Zoo mit vielen Tieren :D Wenn sie ca. 10 ist würde ich sie auch ein echtes Pferd kaufen lassen, wenn wir die Möglichkeiten haben es gut zu unterhalten. 3. gibt es andere Ideen oder Tips?

Ich konnte bisher schlecht einschätzen, was meiner Tochter gefällt. Die tollen und teuren Puppen, die ich gekauft habe mag sie nicht. Dafür liebt sie eine häßliche billige Puppe, die sie mal in einem Laden gesehen hat und unbedingt haben wollte. Den teuren, fast echt aussehenden Kuschelgeparden lässt sie in der Ecke liegen - obwohl sie unbedingt einen Geparden wollte, der echt aussieht. Dafür spielt sie jetzt viel mit einem Baby-Kuscheltuch-Hund. Und das Lieblingsspielzeug im Moment ist ein abgenutztes, Stehpferd mit verfilzter Mähne und krummen Beinen, dass sie aus zweiter Hand in der Familie geschenkt bekommen hat. Das ist jetzt eigentlich zu klein und ich würde ihr gerne ein großes schönes kaufen - besonders wenn Opa zahlt :)

Vielen Dank an alle Kinder und Geschenke-Experten

...zur Frage

Hallo, also ich würde deinen Favoriten kaufen, und wenn es gar nicht geht, dann kann man den ja auch noch umtauschen. Wenn sie es auspackt, wird es ihr bestimmt gefallen. :-)

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Bedrohung und üble Nachrede durch Schwiegervater, was soll ich tun?

Hallo! Ich wohne seit einem Jahr bei meinem Freund und zahle dort auch Miete. Wir wohnen im 1. Stock, sein Vater unter uns. Anfangs ging es noch darum, dass wir keinen Schlüssel für unsere Wohnung hatten weil es angeblich keinen gibt und er andauernd bei uns in der Wohnung stand und wenn wir nicht da waren Dinge aufräumte, wegräumte oder unsere Einrichtung umstellte. Als wir ihn darauf ansprachen schrie er uns an, dass es Konsequenzen für uns haben wird. Irgendwann ist der Schlüssel doch aufgetaucht und seitdem passiert dies wenigstens nicht mehr. An einem Wochenende waren wir bei meinen Eltern und seine Lebensgefährtin wollte baden gehen. Als wir wieder kamen war mein Schlafanzug weg, das Bad umgestellt und Glühbirnen ausgetauscht. Obwohl wir deutlich sagten, nur baden ist erlaubt. Doch jetzt fängt es erst an. Meinen Freund beleidigt er täglich, mich macht er bei allem und jedem schlecht und behauptet ich wäre geisteskrank, vor meinem Freund und Freunden von ihm erzählt er Geschichten wie z.B. dass ich daheim rausgeworfen wurde und er wüsste das persönlich von meinen Eltern. Er erwähnt dauernd, dass er uns rauswerfen möchte und meine Eltern kontaktieren will. Ich habe ihn gefragt warum und was er ihnen denn sagen will. Er ignorierte mich. Meinem Freund schreib er dann in Whatsapp, dass es ja schon auffällig wäre, dass ich Angst hätte wenn er meine Eltern kontaktieren will und dass ja dann wohl etwas sein MUSS. Nur zur Info: Meine Eltern waren vor ein paar Monaten sogar eine Woche hier, ich habe also sicher keine Angst und sagt ihm auch, er kann auch gerne immer meine Eltern anrufen wenn er glücklich wird. Er denkt neuerdings auch ich würde eine Verschwörung gegen ihn im Dorf machen und meinte, wenn das stimmen sollte (stimmt natürlich nicht), sollte ich ihm besser nicht unter die Augen kommen und er werde jetzt mal beginnen die Wahrheit über mich rum zu erzählen. Er weis NICHTS und es gibt auch nichts Brisantes über mich. Ich habe ihn nun direkt persönlich darauf angesprochen, warum er behauptet ich wäre rausgeworfen worden, was er bitte über mich weiß und erzählen möchte und warum ich Angst vor meinen Eltern haben sollte. Er ignorierte mich und schrei mich an. Ich schreib ihm einen Tag später nochmal, weil ich nicht nochmal angeschrien werden wollte. Er meinte ich will ihn als Lügner darstellen und er sagt nichts mehr dazu. Seit dem ignoriert er mich, redet aber weiter schlecht über mich vor meinem Freund. Als er ihn konfrontierte meinet er, dass wir alles falsch verstehen und ich aufhören soll die Verschwörung zu machen, sonst würde "was passieren". Der Schweigervater hatte heute kleine Verletzungen an der Hand, mein Freund fragt ihn was sei. Er meinte, er hat gegen die Türe geschlagen und er soll lieber aufpassen, dass er uns nicht bald schlägt. Ich und mein Freund haben wirklich keine Kraft mehr, können aber leider wegen seiner Ausbildung gerade in keine andere Wohnung. Kann ich damit zur Polizei/Anwalt oder irgendwo anders hin? HILFE:((

...zur Frage

Liebe Sina,

das hört sich alles ganz schön verrückt an und kaum zu glauben das Ihr beide das noch länger mitmacht. Ich würde versuchen, egal wie, dort auszuziehen. Es gibt immer eine Möglichkeit der Unterstützung in unserem Staat. Ihr müsst nur herraus finden, welche bei euch in Frage kommt. Ich kenne nicht die Finanziellen gegebenheiten usw um Euch richtige Tipps zu geben. Aber in der Ausbildung gibt es z.B. Ausbildungsbeihilfe oder Bafög. In manchen Situationen geht das nicht, dann gibt es trotzdem noch die Möglichkeit aufstockend Harz vier zu beantragen. Auch wenn er noch unter 25 Jahre ist und die Besonderen unzumutbaren Lebensbedingungen es nicht möglich machen dort zu bleiben.

Es gibt aber auch immer vor Ort Beratungshilfen was das betrifft. z.B. Lebensberatung z.B. von Trägern wie Caritas und Diakonie

Von einer Anzeige würde ich Euch ab raten. Ich denke damit würdet Ihr nur Öl ins Feuer gießen. So wie ich es einschätze klingt das vielleicht ein bisschen so als wäre er eifersüchtig auf dich. Und hat vielleicht Angst seinen Sohn zu verlieren. Vielleicht kann dein Freund mal mehr Zeit mit Ihm alleine verbringen und Ihm klar machen das er erwachsen wird und du wichtig für ihn bist. Und er seine eigenen Erfahrungen mit dir machen möchte und nicht seine annehmen möchte.

Was er im Dorf über dich erzählt werden die Leute bestimmt nicht so ernst nehmen. Du kannst ja beweisen das du anders bist als er erzählt. ;)

Ich wünsche Euch viel Glück

...zur Antwort