Es gibt viele gründe dagegen. Ein Kaiserschnitt ist eine Op und jede Op birgt viele Risiken die immer unterschätzt werden. Ein Kaiserschnitt IST NICHT sicherer als eine normale Geburt. Es ist sogar gefährlicher.

Was die Schmerzen angeht. Bei einer Normalen Geburt hast du sie zum Schluss aber beim Kaiserschnitt noch viele Stunden und Tage danach.

Nach einem Kaiserschnitt kannst du dein Kind nicht selbst richtig versorgen weil es dir nicht gut gehen wird. Find ich persönlich sehr schlimm.

Außerdem gibt es viele wissenschaftliche Studien dazu, wie sehr die Kinde runter einem Kaiserschnitt leiden. Sie werden aus ihrer ruhigen Umgebung einfach rausgerissen in die Welt. Bei einem natürlich Geburtsvorgang werden sie mit den wehen immer mehr darauf vorbereitet. außerdem fehlen durch das Fehlen der Wehen auch wichtige Hormone wie z.b. zur Milchbildung etc.

Du kannst nach dem Kaiserschnitt nicht gleich mit deinem Kind kuscheln obwohl die Minuten nach der Geburt die wichtigsten "Bonding" Minuten sind. Lies bitte mal etwas über Bonding zb das Buch "Bonding" von Christine Lang, dann vergeht dir der Kaiserschnitt.

Zu guter letzt weißt du dass die bei einem Kaiserschnitt das Gewebe aufreißen? Das klingt als wollte man Stoff zerreißen. Mal ehrlich alle denken Kaiserschnitt sei sanfter. Der Kaiserschnitt ist eine brutale Op. Die Natur hat einen perfekt durchdachten Geburtsvorgang bereitet der so perfekt ist dass mir jedes mal die Tränen kommen können. wir das Kind sich in Becken dreht, wie die Hormone durch die Wehen freigesetzt werden die für alle anderen wichtigen Dinge benötigt werden.

Es ist so schlimm dass sich jemand heut zu tage überlegt " Kaiserschnitt oder normale Geburt"? Dass es diese "Wahl" gibt ist krank.

Eine Geburt gibt es nur auf einem Wege!!! Kaiserschnitt sollte nur in Notfällen angewandt werden.

Bitte informier dich ausreichend über Bonding . Wenn du etwas gutes für deinen Körper und dein Kind tun willst dass entbinde natürlich!!! Wieso hast du so viel angst vor einem natürlichen Vorgang den Millionen von Menschen vor unserer Zeit so gelebt haben aber keine Angst vor einer brutalen Op?

Bitte informier dich richtig und lass dir nicht von Frauen einreden die selbst aus Angst einen Kaiserschnitt hatten. Ich hätte viel mehr Angst vor einem Kaiserschnitt vor allem weil ich es bereuen würde meinem Kind gegenüber und meinem Körper. (WHO lehnt den Wunschkaiserschnitt übrigens auch ab)

...zur Antwort

angst vor fehlgeburt :(

halli hallo,

bin nun am ende der 9 ssw, morgen praktisch in der 10. (nach meiner rechnung, weiß nich das is so kompliziert.) laut frauenarzt bin ich erst am mittwoch in der 10. glaub ich ^^ ach des is ja wurscht.

fakt ist das meine ss am 21.7 fesgestellt worden ist in der 6 ssw. dann habe ich nen termin bekommen für den 19.8 ... da sie im urlaub war. hatte aber in der 7ssw schon richtige probleme, naja eher panik, von einer fehlgeburt...hatte vorher keine, meine erste schwangerschaft. bei dem termin konnte man zwar sehen ,dass das ei, fruchthöhle um das doppelte gewachsen ist von 4 auf 8 mm aber immer noch kein embryo zu sehen ( sie meinte aber es wäre was drin nur es wäre noch zu klein und wenn sie näher zoomen würde, würde man nix mehr sehen) ...

naja...nun habe ich so ein starkes ziehen im unterleib, aber keine blutung...aber eben auch keine übelkeit oder sonst was. ich hab einfach angst das vll. das herz gar nicht mehr schlägt oder sonst irgendwas ist...ich hab einfach angst. wir wünschen uns dieses kind so sehr und haben einen großen fehler gemacht, habne es allen erzählt, weil wir uns so gefreut haben...ihr wisst schon was ich mein.......

habe letzten samstag einen richtigen streit mit meiner freundin gehabt, der mich richtig emotional mitgenommen habe, wir haben uns angeschrieen und der gleichen...... habe angst das da vll. das baby nen schock bekommen hat oder irgendwas...nur dann hätte ich doch schon blutungen oder so ? vielleicht sollte ich morgen einfach zum arzt ?

ach, ich weiß doch auch nicht :(

...zur Frage

Hallo

ich verstehe deine Angst sehr gut. Allerdings denke ich, dass das Ziehen einfach vom Einnisten und Wachsen kommt. Ich denke das ist normal.

Fehlgeburten sind in den frühen Schwangerschaftswochen wahrscheinlich. Früher hat man das nicht mitbekommen da kam halt einfach die Periode später. Man kann eine Fehlgeburt in so einem frühen Stadium auch nicht wirklich verhindern. Es bringt nichts sich verrückt zu machen. Entspann dich und wenn die Schmerzen wirklich schlimm werden geh in die Klinik/ zum Arzt...

Eine Fehlgeburt ist wirklich nicht schön und ich verstehe sehr, dass du davor Angst hast. Es bringt aber nichts ständig dran zu denken denn ändern kann man es nicht. Lass dich viel mehr auf dein Kind ein. Es braucht deine Aufmerksamkeit und nicht deine Gedanken an seinen/ihren Tod. Lass es spüren , dass du es empfangen willst und liebst. Wenn du eine Fehlgeburt hast, dann hat die kleine Seele wenigstens die Liebe von dir gespürt

Alles gute!

...zur Antwort

Nun kam raus, dass nicht die Rentenversicherung sondern die Krankenkasse zahlen muss. Das hätte die Rentenversicherung mir aber auch mal spätestens bei meinen 2 Anrufen mitteilen können! Sie haben versäumt mit den Bescheid zu schicken und haben mir am Telefon gesagt " so jetzt müsste alles passen und das Geld bald überwiesen werden" so ein Saftladen.. man sollte sich die Rentenversicherung aussuchen können...

...zur Antwort