Hallo
Meine Empfehlung (Erfahrungswert) ist es, das Becken MINDESTENS drei eher vier Wochen ohne Tiere laufen zu lassen, damit die Pflanzen anwachsen können und sich die Wasserwerte einpendeln können. Ein tröpfchentest für nitrit ist auf jedenfall sinnvoll. Susätzlich spielen die Faktoren Düngung und co2 und Bakterienstarter eine wichtige rolle: wenn das Aquarium nicht gedüngt wird und es keine co2 Versorgung und Bakterienstarter gibt dauert das ganze locker 6 wochen. Wenn aber mit co2 gedüngt wird und flüssig (am Anfang empfehle ich vorallem Eisen und nur wenig NPK) und Boden Dünger verwendet werden und zusätzlich bakterienstarter verwendet werden kann man schon nach drei Wochen die ersten Schnecken einsetzen und eine weitere Woche später die Nelen. Wenn du aber net so viel zeit hast frag doch mal in regionalen aquarienforen nach ob dir jemand aus einem gut laufendem Becken eine Portion filterschlamm (einfach die filter matte kräftig ausdrücken und die braune brüthe in ein Gefäß füllen) abgibt: damit bekommst du nämlich viel mehr und gesündere Bakterien ins AQ als mit ner ganzen Flasche Bakterienstarter. In der Kombination *DÜNGER + CO2 + FILTERSCHLAMM* sollte die EINFAHRPHASE nicht länger als drei Wochen dauern. Du kannst dann auch schon nach 1 Woche deine ersten 4-5 Schnecken pflegen, die du dann aber besser noch ein bissl fütterst. Nach drei Wochen kannst du dann schon die ersten 10 Garnelen einsetzen. Steigere die Bevölkerung dann über 2 Wochen.
LG luis

...zur Antwort

Danke! Co2 fehlt nicht. Ich suche einen Dünger der über die Blätter aufgenommen wird. Der vorgestellte Dünger hört sich jedenfalls sehr interessant an...

...zur Antwort