Ich bin ungewollt schwanger von meinem Ex. Wie soll ich das alles schaffen?

Hallo,

ich bin anfang 20 ungewollt schwanger geworden und habe es 3 monate lang nicht gemerkt. in diesen 3 monaten hat sich mein ex von mir getrennt. nach der trennung ignorierte er mich. ich war sehr verletzt und traurig und er ignorierte mich die 3 monate und das verletzte mich noch mehr, da er ohne wirklich mir einen grund zu nennen schluss mache. er meinte nur seine gefühle würden nicht mehr reichen. ich war so mit mir selbst beschäftigt das ich einfach nicht merkte das ich schwanger bin. ich konnte es einfach nicht wahrhaben und ich konnt enicht wahrhaben das er mich einfach ignoriert. nach einer zeit überwindete ich mich und sagte es ihm. er war total schockiert und ließ mich erstmal ziemlich im stich. naja eigentlich kann ich es auch verstehen er war total schockiert immerhin sind wir erst anfang 20. er zog sich total zurück un dmeldete sich nicht bei mir . ich war immernoch enttäuscht durch die trennung und dann noch, dass er mich wieder im stich ließ. damals habe ich mir total vorwürfe gemacht wie ich so verantwortungslos sein kann ein kind in die welt zu setzten. ich machte mir vorwürfe weil ich dachte das kind hätte was besseres verdient doch abtreiben konnte ich es nicht, denn ich liebte es schon über alles. nach und nach kam ich mit der situation zurück und fing an mich zu freuen und tat alles dafür das es mir und dem kind gut ging. mein ex kam nach einem monat auch zu sich und fing sich an zu kümmern und meinte er will für das baby da sein und verantwortung übernehmen und mir bei allem möglichen helfen. ich unterdrückte für die zeit meine gefühle und konzentrierte auf mich und das kind. wir verstanden uns prima und er machte alles für mich. schwanger sein kann manchmal echt anstrengend sein und er kochte für mich, fuhr mit mir ins kino, nachts wenn mir total übel war und ich nur über dem klo hing schlief er auf dem sofa und kochte mir tee. er wollte sogar sein hobby aufgeben, was ihm total wichtig ist um mehr arbeiten zu können und uns mehr zu bieten. ich fand das total toll und umso mehr er für mich tat umso mehr kamen meine gefühle zurück und ich bekam angst mir wieder zu viele hoffnungen zu machen also redete ich mit ihm darüber. ich sprach auch an das ich angst vor der zukunft hätte denn eigentlich war ich schon alleine, denn wir waren ja nicht mehr zusammen. ich hab mir einfach so eine familie gewünscht und war nur am weinen. er sagte mir das er leider keine gefühle mehr für mich hätte und ich konnte es einfach nicht verstehen und wollte es wahrscheinlich nicht. wir stritten uns sehr aber wegen dem kind vertrugen wir uns auch wieder und ich versprach ihm nicht mehr darüber zu reden, weil wir nur streit dadruch bekommen würden. nun weiß ich nicht was ich tun soll...er ist so ein toller kerl der alles für mich macht und ich liebe ihn und freue mich auf unser gemeinsames kind und möchte dies nicht durch falsche hoffnungen kaputt machen... ich bin ihm zwar wichtig aber lieben tut er mich nicht mehr...

Angst, Schwangerschaft, Beziehung, Trennung, Ex, ex Freund
Bin ich ihm hinterhergelaufen? Was soll ich tun?

Hallo,

mein freund hat vor 2 Wochen mit mir Schluss gemacht. Wir waren ein Jahr zusammen und es war ein sehr schönes jahr. das hat er mira uch gesagt. Die letzten 8 Wochen habe ich immer mehr gemerkt, dass er sich distanziert. Wir haben nie gestritten und dann fing alles an. Wir hatten nie schlimme Diskussionen lediglich über Kleinigkeiten gestritten. Ich habe ihn darauf angesprochen udn er meinte er würde sich eingeengt fühlen. Ich habe das verstanden und gab ihm mehr freiraum. Leider wurde es nicht besser er meldete sich immer weniger und zeigte kaum mehr interesse. Ich konnt das nicht verstehen, da wir vorher so eine schöne Zeit hatten. Ich habe alles dafür getan und mir sehr viel Mühe gegeben alles richtig zu machen aber er merke immer mehr wie verunsichert ich wurde. Vor 2 Wochen machte er mit mir Schluss ohne wirklichen Grund...Er sagte er hätte noch Gefühle aber diese würden nicht reichen. Ich konnte es nicht glauben und weinte schrecklich. Nach 2 Tagen redeten wirnochmal miteinander das wir uns Zeit lassen. Er würde sich alles nochmal durch den Kopf gehen lassen und sich dann melden. Er meldete sich eine Woche nicht. Dann sahen wir uns auf einer Party am Sasmtag er grüßte mich kurz und verhielt sich normal. Gestern wollte ich ihm seine Sachen vorbeibringen und fragte ob er sich gedanken gemacht hätte und meinte das ich nicht weiß ob die Situation über ein paar Wochen aushalten würde. Ich könnte ihm Zeit geben, aber dann soll er es bitte nochmal mit mir versuchen oder sagen es wird nichts dann würde ich jetzt gehen, weil mich Wochen warten zu lassen und dann doch zu sagen das wird nichts mehr wäre nicht fair. Da meinte er in moment würden seien Gefühle nicht reichen. Ich versuchte zu verstehen Warum...weinte vor ihm und ließ ihm einen brief da, indem ich beschrieb wie sehr ich ihn liebe und schreib auchw ie enttäuscht ich wäre und das es besser wäre, wenn wir keinen Kontakt mehr hätten. Bin ich ihm schon zu sehr hinterhergelaufen? Ich habe immer wieder nachgefragt warum er mit mir schluss macht. Er kam mir total genervt vor. Was soll ich jetzt tun? Ich hätte ihn gerne wieder zurück. Wollte ein paar Wochen warten und mit der Beziehung abschließen. Wird er sich in ein paar Wochen melden?

Liebe, Liebeskummer, Beziehung, Trennung
Mein Freund meldet sich unter der Woche kaum noch. Was kann ich tun?

Hallo,

mein Freund und ich sind jetzt ein Jahr zusammen und wir sind beide 20 Jahre alt. Wir hatten ein wunderschönes Jahr aber die letzte Zeit so seit Ende August fingen die Streits und Disskussionen an, was auch denk ich mal normal ist einer Beziehung. Nach einem ständigen hin und her und vielen Missverständnissen haben wir uns nochmal eine Chance gegeben. Ich glaube wir sind in moment in der Phase, herauszufinden ob unsere Beziehung eine Zukunft hat. Ich denke in dieser Phase ist jedes Paar mal. Wir haben uns zusammengerauft und es klappt echt wieder total gut. Wir sehen uns so ca. 3 mal die Woche und wenn wir zusammen sind ist es wirklich schön und alles ist perfekt :) . Nur wenn wir uns nicht sehen, meldet er sich kaum bei mir. Ich hab ihm versucht zu erklären, dass ich das nicht verstehe, weil das sonst nie so war und ich finde es gehört zu einer Beziehung dazu, zu wissen wie es dem anderen geht auch wenn man sich nicht sieht. Anderersetis denke ich, kann ich ihn nicht dazu zwingen. Es muss schon von ihm aus kommen und ich habe auch meinen Stolz und sehe es nicht ein mich immer wieder zu melden. Er meinte er bräuchte einfach Zeit. Aber ich finde es trotzdem komisch, wenn ich sehe das er anderen schreibt und mir nicht. Ich hab mir gedacht ich melde ich halt wirklich nicht in der Woche und nur um abzumachen, wann wir uns sehen...Vielleicht vermisst er mich dann auch mal bzw. wenn idh sein Verhalten spiegel weiß er mal wie das ist, weil oft schreibt er erst 12 Stunden später zurück oder erst am nächsten Tag. ... Wäre lieb, wenn ich ein paar Tipps bekommen würde, weil die Sache beschäftigt mich wirklich sehr und ich will jetzt gerade nichts falsch machen!

Vielen Danke!

Liebe, Liebeskummer, Freunde, Beziehung, Kommunikation, melden, Partnerschaft
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.