Ich bin ungewollt schwanger von meinem Ex. Wie soll ich das alles schaffen?

8 Antworten

"Echte Liebe" bzw. "dauerhafte Liebe" gibt es nur in Hollywood.

Es ist einer der Hauptgründe für die Scheidungen von heute, dass Leute heiraten, die sich zuerst wirklich lieben, dann aber, sobald die erste Liebe und das Herzklopfen vorbei ist, einander nicht mehr ertragen können und sich so "auseinander leben". Daher ist es auch grundsätzlich falsch, "aus Liebe" zu heiraten, wenn man sich nicht wirklich lange genug kennt.

Für eine Partnerschaft ist Zuneigung (das ist etwas anderes als Liebe meine Guteste!), Vertrauen und Zuverlässigkeit sowie insbesondere Verantwortung wesentlich wichtiger. So bekommt man eine Partnerschaft, die dauerhaft hält. Das ist allerdings etwas, das von beiden Seiten Arbeit verlangt.

Und glaub mir eines: Wenn er so verantwortungsvoll handelt, wie du es beschreibst, dann ist er der Richtige für dich und dein Kind. Lass dich von Emotionen, die in der Schwangerschaft ja eh wie wild auf und ab hüpfen, nicht wahnsinnig machen.

du hast recht. es ist nur so phaseweise wo die gefühle wieder hoch kommen. ich möchte damit nur nicht alles kaputt machen.

was du da schreibst klingt logisch nur wir haben in dem sinne keine partnerschaft mehr...

0
@lisschen1001

warte es doch mal ab. Wer weiss - vielleicht ändert sich das ja wieder.

Ich würde mir an deiner Stelle jetzt nicht so groß den Kopf machen. Denk an dein Kind und sieh es mal so, dass dein Freund (ob es nun Ex-Freund ist, war oder was auch immer) offensichtlich doch etwas mehr an Anliegen hat. Warum sonst würde er das tun, was er jetzt tut?

0
@gajustempus

ja du hast recht. ich denke nicht das sich da nochmal was ändern wird und ich glaube es ist besser wenn ich mri keine hoffnungen mehr mache.

ich bin ihm wichtig vllt. sollte mir das reichen und was noch kommt das wird sich zeigen.

vielen danke!

0

Freue Dich doch erstmal Du hast einen Vater für Dein/Euer Kind, der sich echt kümmert & sehr ehrlich ist :)) nerve ihn nicht mit auf heile Welt machen, damit Du dem Kind nicht die Chance raubst... einen guten Kontakt zu seinem Vater zu bekommen...

sicherlich ist es für Dich schwerer, weil Du "Überall glückliche Pärchen m. dickem Bauch "siehst und Dir da was fehlt... aber ein Kind sollte nie benutzt werden um Beziehungen wieder aufflammen zu lassen... denn es bleibt meist beim aufflammen, zusammen sein aus Verantwortung fürs Kind/er..bedeutet oft jahrelang unglücklich sein & dies sind dabei meist alle... unglücklich :,,((Ihr als Erwachsene :( und Kinder haben noch ein sehr feines Gespür für Wahrheit.. Aufrichtigkeit...

klar es gibt keinen An-/Ausschalter für Gefühle... ist irgendwie blöde aber ist so.. drum versuche nicht zu fixiert auf Deinen Ex zu leben.. sicherlich hast Du noch Freunde/innen oder Kollegen von Deiner Arbeitsstelle mit denen Du Dich immer gut verstanden hast :) baue doch die Kontakte aus, ggf. nehme wieder zu denen Kontakt auf... denke mir, wenn Du auch mehr nur für Dich machst... evtl. ein Wellness-WE für Dich .. bist Du anschließend ausgeglichener... darüber freut sich auch Dein Baby ;) sehr!

wünsche Dir gute Nerven und viele neue Eindrücke die Dich freier machen .. m.l.G. ;)h

hallo, bei mir war die gleiche situation. du solltest es einfach so hinnehmen und mit ihm weiterhin befreundet sein, damit das kind nicht drunter leiden muss. ihr könnt ja trotzdem gute eltern sein, auch wenn ihr nicht mehr zusammen seid. das wichtigste ist nur, dass ihr euch einig seid und für euer kind da seid. wie weit bist du denn, in welcher woche? und wohnst du alleine oder noch bei deinen eltern? ich bin selbst alleinerziehende mama und 20 jahre alt und hatte auch stress mit meinem ex. wenn du ratschläge brauchst, ich helfe dir gerne :)

mittlerweile im 6. Monat...ich wohne alleine aber nicht weit von meiner famlie entfernt :) und wie hast du es geschafft über ihn hinweg zu kommen, wenn er ständig in deiner nähe ist?

0
@lisschen1001

sorry, dass ich jetzt erst antworte, meine tochter brauchte mich :D also ca wochen nach der geburt ist er abgehauen, meinte er muss erstmal nachdenken, nach ca 1 monat meinte er, es wird nix mehr mit uns, nur freunde für unsere tochter. ich habe ihm wochenlang hinterher getrauert, aber irgendwann war mir das dann nicht mehr so wichtig und später waren die gefühle für ihn komplett weg, dafür will er mich jetzt wieder haben, aber dafür ist es zu spät. er kommt ab und zu mal vorbei und versucht, mich rumzukriegen, aber das funktioniert nicht mehr.

0

Das zieht sich aber nun schon seit August letzten Jahres wie ein roter Faden durch alle Ihre Fragen. Das Thema mit all´seinen Vorwarnstufen rist nun gegessen - er ist auf und davon und wird jetzt Unterhalt für das Kind und gffs. auch für Sie zahlen müssen. Für Sie und das Kind beginnt ein neuer Lebensabschnitt, den Sie meistern werden, auch wenn´s kein Zuckerschlecken für Mutter und Kind in den kommenden Jahren bedeutet!

Das ist nicht schön aber es ist nunmal so.

Deshalb sagt man ja immer vorher: AUFPASSEN! Aber es kann passieren. Da musst du wohl irgendwie finanziell und emotional durch!

Was möchtest Du wissen?