Es macht Spaß und beruhigt einen. Es kommt aber natürlich auf das Gras darauf an. Es gibt eine Sorte die macht dich ruhig und eine die hyped dich auf. Manche können auch Halluzinationen verursachen einige können auch nach Zitrone oder so schmecken. Also hättest du anscheinend kein passendes Gras was für dich passt.

...zur Antwort

Guten Morgen! Welche Musiker findet ihr menschlich sympathisch, ohne die Musik zu mögen?

Guten Morgen!

Heute gibt's mal eine Guten-Morgen-Frage (wenn sie es wird, wäre doch schön) zum Thema Musik - konkret geht es darum, ob es Musiker gibt, die euch zwar menschlich total sympathisch sind, deren Musik ihr aber nicht unbedingt gut findet/hört und warum ihr sie gern habt.

Mir sind einige Schlagerinterpreten durchaus sympathisch, ohne dass ich ihre Musik gut finde oder CDs von ihnen kaufen würde ----> sie kommen gut rüber und man merkt dass die Spaß an der Darbietung haben, aber ich bin eben kein Fan.

Ich habe etwa mal vor Jahren ein TV-Interview von den Höhnern gesehen. Ich würde mich nicht als Fan bezeichnen, aber ich finde sie sympathisch und mag vor allem die Art des Henning Krautmacher der einfach so entspannt und authenthisch rüberkommt.

Ähnlich geht es mir mit Frank Zander. Von dem fand ich nur wenig ernsthaft gut und außer der "Hier kommt Kurt"-Single aus den 80ern habe ich nix von ihm im Schrank, aber seine menschliche Art sowie sein Engagement für Obdachlose finde ich super. Er scheint ein dufter Typ zu sein, nur seine Musik traf nicht immer meinen Geschmack.

Den "Musikantenstadel"-Andy Borg fand ich als Moderator super sympathisch, mein Opa hat den gern gesehen. Man merkte ihm an, dass der als Moderator ganz aufgeht und die Gags waren gelungen, aber musikalisch ist Andy Borg bis auf zwei-drei Songs wie "Ich brauch ein bisschen Glück" nicht meine Welt. Aber das ist doch ein nettes Motto für das Wochenende!

https://www.youtube.com/watch?v=mbq2jC6_YTE

Viele Grüße und viel Freude... auch am Musikhören!

...zur Frage

Ed Sheeran. Ein paar Lieder von ihm ag ich aber die meisten sind mir zu ruhig

...zur Antwort

Warum glauben Menschen an Gott und folgen Religionen?

Hallo Community,

Um Vorweg alle Zweifel beseite zu wischen: Ich glaube nicht an einen Gott und ich befürworte keine Religionen. Allerdings versprüh ich keinen Hass gegen beide und ich kann nachvollziehen weshalb Menschen an übermenschlicheb Sachen glauben, allerdings würde ich noch andere Meinung hören.

Es gibt diverse Bücher wie die Bibel, die Thora etc., es gibt verschiedene Religionen, Sekten und weiteres. Ich weiß nicht mehr die genaue Zahl aber es waren weit mehr als 300 gezählte Religionen auf der Erde. Warum glauben dann Menschen z.b. Dass es nur einen Gott geben kann, warum glauben Menschen dass es überhaupt einen Gott gibt? Sie haben die Bibel, Geschichten und "Erlebnisse", die ihren Glauben an etwas "beweisen" doch nichts davon ist ein ernsthafter Beweis. Sie können von mir aus die "Hand gottes spüren" oder sonstiges aber nie gibt es einen wirklichen Beweis für die Existenz Gottes. Viel mehr hab ich das Gefühl dass Menschen die Beweise sich so zurechtlegen dass es Beweise für die Existenz Gott gilt..und klar der Satz: "kannst du beweisen dass es ihn nicht gibt" hat zwar schon was wahres, ja ich kann nicht beweisen, dass es ihn gibt aber wenn ich die Bibel und ein Physikbuch "löschen" würde, dann wäre das Resultat dass das Physikbuch immer genau gleich niedergeschrieben wird, allerdings die Bibel niemals gleich geschrieben wird weil es keine Beweise keine Versuche gibt die immer das gleiche Resultat hervorbringen würden wie z.b bei einem Physikbuch (beispiel: ein apfel wird immer runterfallen: schwerkraft)...eure Meinung zu meinem Beitrag?

Lg xx

...zur Frage

Ich stimme dir komplett zu. Ich persönlich bin ohne Bekenntnis und finde Religionen schwachsinnig, akzeptiere sie aber natürlich.

Ich verstehe aber auch warum Menschen an Religionen glauben. Zum Einen sind einige sehr religiös aufgewachsen und zum anderen brauchen fast alle Menschen immer einen Sündenbock oder jemanden dem sie in den schwierigsten Zeiten vertrauen können.

Gerade Menschen welche nur auf sich allein gestellt sind, neigen eher dazu, einer Religion beizutreten. Man fühlt sich dann geborgen und beschützt.

Der Buddhismus ist in meinem Beitrag jedoch ausgeschlossen, denn im Buddhismus geht es darin sich selbst und anderen gutes zu tun. Das sehe ich nicht als Religion sondern als Lebenseinstellung

Lg:)

...zur Antwort

Ich glaube nicht an Gott. Für mich ist Religion ein Aberglaube in den sich Menschen hineinsteigern wenn sie einen Ausweg aus ihrem Leben suchen, Hilfe brauchen oder einen Sündenbock suchen.

Jeder soll glauben was er will. Jedoch finde ich es lustig, dass Leute Einhörner und Elfen komplett verneinen, weil es keine Beweise gibt, aber an Gott glauben,von dem es auch keine Beweise gibt. Es gibt zwar die Bibel, aber das ist nur eine Nacherzählung

...zur Antwort

Rede mit ihr und zeig ihr, dass du dir Sorgen machst. Bitte sie vielleicht darum, dass sie dir erzählt was bei dem Treffen passiert ist. Ihr den Kontakt zu verbieten ist jedoch die komplett falsche Reaktion. Dadurch wird sie stur und verlässt dich noch eher.

Zeig ihr das du ihr vertraust aber nicht ihm. Wenn sie dich wirklich liebt, dann kann sie noch so sehr angemacht werden, sie wird immer bei dir bleiben

Lg

...zur Antwort

Ich versteh deinen Text leider nicht so ganz

...zur Antwort

Machs einfach, daran ist garnicht komisch

...zur Antwort

Ja. Ich finde Gleichberechtigung ist wichtig (ich bekomme das auch stärker mit weil meine mom lesbisch ist).

Was ich nicht verstehe ist, wie man dagegen sein kann, denn es sind nur zwei Menschen die sich lieben. Auch in der Tierwelt gibt es die Homosexualität

...zur Antwort

Frag ihn doch einfach

...zur Antwort

Sowas nennt man mengelmdes Selbstbewusstsein. Ich persönlich werde wahnsinnig wenn ein Mensch behauptet er sei zu hässlich für eine andere Person.

Für mich is es eigentlich eine Ausrede um mit dieser Person nix zu tun zu haben, weil solche personen merken, dass diese P. viel selbstbewusster ist als derjenige selbst und somit eingeschüchtert sind.

Krank würde ich es nicht nenne aber kaum vorhandenes Selbstbewusstsein

...zur Antwort

Extreme Angst heute bei der Praktischen Führerscheinprüfung gehabt, was tun?

Hallo zusammen,

heute war für mich ein richtig schlechter Tag. Ich hatte meine praktische Führerscheinprüfung, die nur zwei Minuten gedauert hat. Ich hatte schon vorher extreme Angst, habe auch viel geweint und hatte letzte Nacht Alpträume, die sich auch alle auf die anstehende Prüfung bezogen haben. Dann bei der Prüfung habe ich die ganze Zeit nur gezittert und musste ganz schnell atmen, ich hatte einfach so eine extreme Panik. Als ich dann vom Fahrschulparkplatz losgefahren bin, habe ich vor lauter Angst vergessen die Handbremse zu lösen und somit war die Prüfung gleich wieder vorbei. Auch mein Fahrlehrer meinte, dass er noch nie einen Schüler mit so viel Angst gehabt hat.

Ich habe mir schon im Vorfeld denken können, dass das heute nichts wird, da ich mich einfach am Steuer so unsicher fühle. Ich habe jetzt nochmal vier Übungsstunden und am 20.12. meinen zweiten Versuch. Jedoch habe ich Angst, dass ich meine Angst schon wieder nicht unter Kontrolle habe und die Prüfung genauso endet.

Ich habe tatsächlich in vielen Bereichen des Lebens nach einem dramatischen Ereignis vor vier Jahren große Angst, und bin deswegen auch in Therapie. Dort werde ich die heutige Fahrprüfung natürlich auch ansprechen. Trotzdem wollte ich dich fragen, ob ihr ein paar Tipps für mich habt, was ich gegen die Angst vor der Fahrprüfung machen kann (vielleicht ist es ja jemanden von euch genauso gegangen wie mir) und wie ich mich jetzt ein wenig aufheitern kann, denn ich bin heute schon den ganzen Nachmittag deswegen eigentlich nur am weinen und hasse mich selbst für diese blöde Angststörung 😭

...zur Frage

Also wenn ich nervös bin oder Angst haben wende ich einige Tricks an.

Mein Lieblings Trick ist, sich 5 Minuten vor den Spiegel zu stellen und zu grinsen. Das Gehirn glaubt dadurch, dass du positiv eingestellt bist und vergisst quasi die Nervosität ein bisschen.

Unteranderem Meditieren ich auch gerne, wenn du öfter nervös bist könnte das auch eine gute Hilfe sein

...zur Antwort

Wenn du noch etwa jünger bist, dann geh oft feiern und sprich dort Leute an. Das ist der beste Ort um wieder in sein altes extrovertiert Ich zurück zu kehren

...zur Antwort

Ich denke du solltest es nicht lassen, wie einige raten. Wenn du Lust drauf hast, dann mach es, jeder hat ein wenig Angst. Was du aber auf jedem Fall tun solltest ist, mit ihr darüber zu reden. Redet offen über eure Ängste und Bedürfnisse. Das erste Mal ist (finde ich) nichts besonders, es ist weder gut noch so aufregend :) aber das sieht jeder anders

...zur Antwort

Angst ist ein Schutzmechanismus und nicht Schwäche. Wenn man über seine Probleme oder Ängste offen redet ist dies auf keinem Fall schwach - im Gegenteil - es zeigt von Stärke, dass man zu sich selbst steht. Es gibt Leute die sich über Ängste lustig machen, aber das sind dann immer diejenigen die selber große Angst abe rzu wenig Selbstbewusstsein haben

Ich zum Beispiel hatte vor 2 Jahren schlimme Schlafstörungen und rede trotzdem darüber, aber nur mit meinen engsten freunden, denn es muss ja nicht jeder wissen.

...zur Antwort

Ich finde man sollte sich nie verstellen, sowas geht nie gut aus...aber deine Bekannte wird das dann ja eh noch selber rausfinden :)

Bitchig zu wirken ist eigentlich relativ einfach, man muss sich nur für etwas besseres halten und über das Aussehen anderer urteilen, also lästern. Das Verändert dann die Ausstrahung und man merkt dann, dass dieses bitchige Getue kein Fake ist.

Trotzdem würde ich deiner Bekannten dringend davon abraten. Sie wid sich dadurch nicht mehr Freunde machen und auch die meisten Jungs stehen nicht darauf, auch wennn es immer so wirkt als ob solche Leute die meisten Typen abbekommen. man glaubt nur das die beliebt sind weil jeder Junge solche Mädels meistens gerne fi*ken würde und deswegen positiv redden. Das heißt aber nicht das andere weniger abbekommen. Ich spreche aus Erfahrung :))

...zur Antwort

Mir als Mädchen sind Haare sehr sehr wichtig

...zur Antwort