Neuanfang mit Pferd ( nur für Leute, die wirklich Ahnung/ Erfahrung haben

Hallo, ich reite seid über 11 Jahren. Vor ca. 4 Jahren haben meine Eltern mir dann endlich eine Ponystute gekauft. Sie war 4 Jahre alt und hatte bis zu dem Tag noch nie die Weide verlassen. Sie gehörte meinem Onkel und daher kannten wir ihren liebevollen ruhigen Charakter. Wir wollten sie dann in meinem Reitstall ausbilden lassen. Das erste halbe Jahr stand sie bei mir zuhause. Es machte ihr nie etwas aus, ohne Artgenossen zu leben. Im Gegenteil, sie liebte Aufmerksamkeit. Ich band sie oft an und putze sie oder führte sie umher. Sie ließ alles mit sich machen und erwies als Verlasspferd. Als sie im Reitstall das erste Mal an der Longe war, ließ sie sich nicht bremsen. Meine Trainerin sagte nach kurzer Zeit, sie wäre kein Reitpferd. Doch das wollte ich nie glauben. Ich fing an sie zu reiten, sie war immer zuverlässig und brav, aber nicht zu bremsen. Meine Trainerin probierte sämtliche Hilfszügel, selbst ein scharfes Gebiss. Doch nichts half. Ich hab es akzeptiert und bin einfach geritten. Dann haben wir sie wieder nach Hause genommen, und ein Wunder. Sie ließ sich perfekt reiten. Im Winter brachten wir sie wieder in den Stall und nahmen sie im Frühling wieder mit. Sie lief zuhause immer ruhiger.

Vor einem Jahr wurde sie dann immer zickig, wenn ich Schenkelhilfen gab, irgendwann bockte sie. Und dann buckelte sie jedes Mal, wenn ich angaloppieren wollte. Ich ritt sie einfach weiter. Bis sie irgendwann aggressiver wurde. Und an einem Tag drehte sie frei, nach der Galopphilfe lief sie bockend los. Sie war wild und aggressiv und nach 2 Runden bin ich schwer gestürzt. Von dem Tag an, durfte ich sie nicht mehr reiten. Meine Eltern hatten Angst. Ich longiere sie oft und dabei ist sie immer brav, nur im Galopp tobt sie die ersten Runden wie verrückt. Leider habe ich nie gesehen, wie die Bereiterin sie gearbeitet hat. Das passierte morgens, wenn ich Schule hatte. Ich möchte mein Pferd wieder reiten. Egal wie.

...zur Frage

hallo ich kann von mir behaupten, dass ich erfahrung habe denn ich habe ein angeblich unreitbares pferd ausgebildet und mittlerweile geht es gute L dressur. mein tipp ist viiiiel vertrauen! mach bodenarbeit und geh spazieren etc. und ganz wichtig ist auch dass du deine bereiterin unbedingt mal sehen musst wie sie reitet oder du schickst jemanden zum filmen, denn das kann dein pferd ganz schön versauen (ich spreche aus erfahrung!) .. vorallem wenn deine trainerin auf hilfzügel oder schärfere gebisse setzt würde ich da schon hellhörig werden!!! (nein ich bin nicht gegen hilfszügel, sporen oder gerte aber sie sind niemals die lösung eines solchen problems sondern machen es nur noch schlimmer und das sollte eine bereiterin auch wissen!) hast du schonmal den rücken untersuchen lassen? oder ob sie sonst irgendwelche schmerzen hat? denn mein erster gedanke an ein pferd was aus heiterem himmel anfängt zu bocken ist, dass es schmerzen hat! Geb deinem pferd zeit arbeite viel am boden oder setz dich mal ohne sattel drauf (wenn möglich) sobald dir an deiner trainerin irgendwas nicht passt schmeiß sie sofort runter !! dein pferd soll lernen zu vertrauen und spaß an der sache haben (und das geht nicht mit schärferem gebiss) denn nur so kannst du auch langfristig spaß mit ihr haben! Hoffe konnte dir helfen. LG

...zur Antwort

Das kommt auf deinen sattel an ;) Bei mir passt es perfekt, aber bei einigen Leuten sind die Schabracken auch etwas zu kurz an den Seiten. Der "Bogen" ist da gar nicht das Problem. Probier es einfach aus ;)

...zur Antwort

Das kommt auf deinen sattel an ;) Bei mir passt es perfekt, aber bei einigen Leuten sind die Schabracken auch etwas zu kurz an den Seiten. Der "Bogen" ist da gar nicht das Problem. Probier es einfach aus ;)

...zur Antwort

Es kommt nicht auf die Rasse an, sondern auf die Veranlagungen der Pferde sprich Gänge, Exterieur, Interieur und den Charackter. Im durchschnitt sind dressurpferde am teuersten aber das teuerste pferd der welt ist nicht mehr totilas, sondern ein Springpferd. Rennpferde können auch ziemlich teuer werden.

...zur Antwort