Neuanfang mit Pferd ( nur für Leute, die wirklich Ahnung/ Erfahrung haben

8 Antworten

TA drüber schauen lassen um Ponyflieges Vermutungen auszuschließen. Dann auf jeden Fall ein anderes Pferd dazustellen, kein Pferd ist allein glücklich. Vermutlich ist sie deswegen auch so anhänglich... Dann einen guten Trainer suchen, bei dem du auch zuschauen kannst wenn er mit dem Tier arbeitet und der immer bereit ist dir zu sagen was er jetzt warum macht. Das ganze hört sich so an als hätte man bei ihrem Beritt etwas sehr falsch gemacht...

hallo ich kann von mir behaupten, dass ich erfahrung habe denn ich habe ein angeblich unreitbares pferd ausgebildet und mittlerweile geht es gute L dressur. mein tipp ist viiiiel vertrauen! mach bodenarbeit und geh spazieren etc. und ganz wichtig ist auch dass du deine bereiterin unbedingt mal sehen musst wie sie reitet oder du schickst jemanden zum filmen, denn das kann dein pferd ganz schön versauen (ich spreche aus erfahrung!) .. vorallem wenn deine trainerin auf hilfzügel oder schärfere gebisse setzt würde ich da schon hellhörig werden!!! (nein ich bin nicht gegen hilfszügel, sporen oder gerte aber sie sind niemals die lösung eines solchen problems sondern machen es nur noch schlimmer und das sollte eine bereiterin auch wissen!) hast du schonmal den rücken untersuchen lassen? oder ob sie sonst irgendwelche schmerzen hat? denn mein erster gedanke an ein pferd was aus heiterem himmel anfängt zu bocken ist, dass es schmerzen hat! Geb deinem pferd zeit arbeite viel am boden oder setz dich mal ohne sattel drauf (wenn möglich) sobald dir an deiner trainerin irgendwas nicht passt schmeiß sie sofort runter !! dein pferd soll lernen zu vertrauen und spaß an der sache haben (und das geht nicht mit schärferem gebiss) denn nur so kannst du auch langfristig spaß mit ihr haben! Hoffe konnte dir helfen. LG

Hallo Miss,

Pferde brauchen auf die Dauer schon Artgenossen, vermutlich war Deinem Pferd in dem Stall zu viel Hektik. Es gibt auch kleine Offenställe mit nur ganz wenigen Tieren wo nicht dieser ganze Tamtam ist. Am besten suchst Du Dir eine neue Trainerin und bist immer dabei, wenn sie Dein Pony reitest und sie Dir auch zeigt, wie Dein Pony geritten werden muss, damit Du sicher sein kannst, dass sie nicht zu hart zu Deinem Pony ist, denn ansonsten läßt Dein Pony seinen Frust spätestens wieder an Dir aus und das führt zu nichts.

LG Bage

Hallo,

ich stimme Ponyfliege zu, dass das Pferd mit großer Wahrscheinlichkeit Probleme im Rücken hat, aber ich würde nicht sofort an den Schlachter denken. Lass sie von einem Osteopathen oder Physiotherapeuten anschauen und dann entscheide weiter was passiert. Ich würde Dir auch empfehlen sofort die Trainerin zu wechseln, denn Hilfszügel sind totaler Mist. Wenn überhaupt gehören sie in die Hände von Könnern, aber von denen erwarte ich, dass sie ohne Hilfszügel ein Pferd reiten können. Wirklich wichtig ist, dass Du noch mindestens ein Pferd dazu stellst, denn das Tierschutzgesetz verbietet Einzelhaltung von Pferden. Da Du Deine Stute ja sehr liebst, solltest Du ihr Einzelhaft nicht antun. Vielleicht stellt ja eine Freundin noch ein Pony dazu? Berichte mal weiter, wie es Euch geht bzw. ergangen ist. Liebe Grüße Lisabine

rückenschaden mit eingeklemmtem nerv oder hirnschaden. oder zu hohe dornfortsätze.

entweder sturz als fohlen, angeboren oder was auch immer...

kann soweit gehen, dass sie lebensgefährlich wird, sobald ein gewicht auf dem rücken ist.

rente oder schlachter.

leider kenn ich mich mit sowas aus. und um himmels willen nicht mit ihr züchten...

Was möchtest Du wissen?