Ich kann mich und andere nicht leiden.

Ich weiß nicht warum es so ist, aber ich hasse einfach die Leute mit denen ich mich in meiner Schulzeit abgeben muss. Ich denke manchmal das ich viel reifer als manche Klassenkameraden bin. Wenn ich schon in Facebook bin und die Profile von meinen "Freunden" angucke, finde ich alles was sie posten einfach nur lächerlich. Ich mache mir mit meiner Art auch nicht unbedingt Freunde, außerdem bin ich schüchtern was die Sache auch nicht leichter macht. Ich möchte mich nicht mit anderen gleichalterigen Kindern treffen, eigentlich mit keinem. Ich verkrieche mich lieber in mein Zimmer und zeichne, lese oder gucke filme. Ich verstehe mich auch gut mit meiner Schwester und ich hatte mal eine 'beste Freundin', mit der ich leider keinen Kontakt mehr habe, ich will es aber nicht wieder versuchen, weil ich letztens mit ihr telefoniert habe und gemerkt habe das sie kindisch ist. Ich hatte auch einmal eine Phase wo ich mich fast jeden Tag versucht habe zu verletzten, weil ich nicht weinen konnte. Ich hab es noch nie jemanden gesagt außer meiner Schwester. Bin da aber jetzt zum 'Glück' weggekommen und wollte das nur ansprechen da es eventuell ein Wichtiger Punkt sein könnte.

Dann ist da noch das Problem wenn ich in den Spiegel gucke. Ich finde mich hässlich, fett ect. Zur Info: Ich werde 13 habe etwas Übergewicht wofür ich mich schäme, kleiden tue ich mich schon bewusster und lege auch Wert auf mein Aussehen.

Ich hoffe das ein paar von euch sich die Zeit nehmen über mein Problem nach zu denken und mir ein wenig helfen zu können. Ich selbst glaube nicht das ich mich bessern könnte, aber das glaube ich ist der letzte Rat, den ich mir zu Herzen nehme. Danke im voraus.

  • Julia
...zur Frage

mach dir kein kopf, in der pubertät macht der körper manchmal komsiche sachen, kennst ja bestimmt das märchen von hässlichen entlein. und lass dich vom schlankheitswahn nicht verrückt machen, jeder ist anders, besonders außerhalb der hochglanzfotos. wenn Du nicht mit den leuten klarkommst, nutze die zeit halt anders, irgendwann findest du schon menschen die ähnlich ticken. dauert vllt noch 10 jahre aber passiert sicher. klappt mit internet sicher deutlisch schneller. wenn dir dein spiegelbild nicht gefällt, schau es nicht an, verhäng zb den spiegel. wichtig ist, sich von innen in seinem körper wohlzufühlen, achte darauf. jede bewegung ist eine selbst-massage. wenn man sich gestresst oder übellaunig bewegt massiert man seinen körper langsam in .... etwas unbequemes. lg

...zur Antwort

Sechs Richtige OHNE Zusatzzahl auf einem geschenkten Lottoschein - und was nun?

Ich kann es noch gar nicht fassen: Ich hab 6 Richtige in der heutigen Lottoziehung, obwohl ich eigentlich gar nicht Lotto spiele. Aber ein Arbeitskollege hat mir vorgestern zum Geburtstag einen gültigen Lottoschein geschenkt, wo die Zahlen 11, 20, 30, 31, 34 und 40 angekreuzt waren. Die sind alle richtig! Nur die gezogene Zusatzzahl "null" ist falsch!

Mein Arbeitskollege schenkt mir jedes Jahr zum Geburtstag einen Lottoschein und ich ihm auch, immer nur mit dem Mindesteinsatz und einfach so aus Spaß. Aber keiner von uns beiden hat jemals mehr als einen Dreier richtig gehabt. Und nun das! Es klingt verrückt, aber ich kann mich im Moment noch gar nicht richtig freuen. Ich habe Angst, dass meine Frau das Geld ruckzuck verprasst. Sie war nie berufstätig, aber immer verschwenderisch und darf auf keinen Fall erfahren, dass ich einen Sechser ohne Zusatzzahl im Lotto habe. Von dem geschenkten Lottoschein weiß sie zum Glück auch gar nichts. Aber kann ich ihr den Gewinn verschweigen? Geht das überhaupt? Und wenn ja, wie? Ich hab mir vorgenommen, ganz normal weiterzuleben wie bisher, ganz ohne Saus und Braus. Aber wenn meine Frau von dem Geld erfährt, ist es bald wieder weg. Das ist sicher wie das Amen in der Kirche.

Und ich weiß auch nicht, was ich mit meinem Arbeitskollegen mache. Wahrscheinlich weiß er gar nicht, welche 6 Zahlen er zufällig auf dem Lottoschein angekreuzt hat, den er mir geschenkt hat. Ich könnte ihm den Gewinn also theoretisch vgerschweigen. Eigentlich will ich ihm aber die Hälfte abgeben. Nur fürchte er, dass er trotzdem sauer sein könnte. Nicht auf mich, sondern auf sich selbst. Weil er mir einen Lottoschein mit 6 richtigen Zahlen geschenkt und nicht selbst behalten hat.

Was ratet ihr mir? Bitte keine Witzantworten. Ich bin im Moment ganz durcheinander.

...zur Frage

ein spontaner geldgewinn verändert das leben nicht, er beschleunigt nur rasant alles, was bisher so vage anstand. eine kriselnde beziehung zerbricht oft an vielem geld, etc. Du könntest es ihr verschweigen, was die beziehung belasten könnte. eine möglichkeit wäre, dass Du ihr klar sagst dass Du ihre geldführung für zweifelhaft hälst, und ihr einen festen betrag gibst, zB 1/3 deines teils, nach abzug des kollegen, und danach kriegt sie nicht mehr, und sie soll schon ganz am anfang Dir zusichern, dass sie das verstanden hat und Du den rest für Dich und familiensachen feste benutzen wirst.

und ansonsten, erzähle niemanden davon (naja mit prasser frau eigentlich egal ^^), weil... so viele leute werden Dir sagen wie gern sie dich schon immer hatten und da etwas finanzielle hilfe gebrauchen könnten, emotionale erpressungen etc. am besten eine kurze fixe antwort warum Du das geld nicht mehr benutzen kannst. zB Du hättest das meiste für hochwasser gespendet oder in einen aktienfond gesteckt (mach das bloß nicht!) oder irgendwas.

gönn dir ganz am anfang eine luxuriöse ausgabe davon, so ist es einfacher danach sparsam damit umzugehen. oder ein kleines haus im grünen mit großem garten und dann nie wieder für jemand arbeiten? naja, vieles möglich, viel glück damit. und: geld verändert menschen, man denkt sich gern man selbst wäre anders, aber dem ist nicht so, kalkuliere das mit ein und behlate es im auge. lg

...zur Antwort

kinder sind die zukunft. lieben gruß und alles gute

...zur Antwort

übung. immer wieder. man lernt laufen auch beim hinfallen.

...zur Antwort

Soll ich mich für meinen Traum prostituieren?

Ich bitte euch zunächst wirklich nicht so konservativ zu sein ich möchte ehrlich gemeinte Antworten, bitte nicht böse oder so werden.

erst einmal zu mir: Ich bin 19 habe einen Freund (30) und ein Baby mit ihm (5Monate). Da ich mal vergewaltigt worden bin von meinem Vater und auch sonst sehr viel mitgemacht habe, wünsche ich mir nichts mehr als hier auf dem Land ein kleines Haus zu haben, mit zwei oder mehr Pferden, weil diese Tiere mich als einzige beruhigen wenn es mir schlecht geht, ausserdem brauche ich diese ruhe und möchte meinem Baby diese schöne Kindheit bieten, ausserdem wünscht sich mein Freund genauso sehr dieses Haus.. Und ich möchte später Psychologie studieren, ich weiss zwar noch nicht wie ich das notenmäßig schaffen soll aber mein ziel werde ich erreichen (solang dieser traum in erfüllung geht!) Ich möchte bei mir zu Hause eine Pferdetherapie anbieten, ich wünsche mir nichts mehr! Mein Freund hat mir schon zugesagt, dass er zu hause bei dem Kleinen bleibt wenn ich studieren gehe, das Problem, mein freund verdient Extrem(!) wenig und ich muss bevor ich geld verdienen kann erstmal ne ganz schön lange ausbildung machen, meine Idee: Prostitution.

Jetzt seid ihr bestimmt alle schockiert, aber denkt mal nach! Ich habe vor einigerzeit eine ... im Fernsehn gesehen die 600 Euro am Tag verdient.. wenn man also 6Nächte die Woche seine "Arbeit" macht sind das im jahr ca 130 000

Würde ich das 1-2Jahre lang machen, und würde wirklich beinah ALLES sparen, dann hätten wir dann unser haus und ich könnte es bar auf die Hand zahlen! Habe meinen Freund schon angesprochen der natürlich erstmal gar nicht begeistert war, aber so nach einigen Überlegungen glaube ich dass ich ihn überzeugen könnte.

Ich weiss nicht mehr weiter ich denk JEDE SEKUNDE daran... Kann man sich ohne Drogen und den ganzen scheiß prostituieren!? Hat jemand vielleicht sogar erfahrung ?

...zur Frage

wenn man ein ziel anstrebt erreicht und erlebt man schließlich es in der haltung in der man es angestrebt hat. also: könntest Du es tun, ohne seelisch schaden zu nehmen? es gibt nette freier, es gibt welche, die behandeln prostituierte sehr herablassend. im stress ist man bereit dinge zu tun die man sonst nicht tun würde. aber was dann? schönes haus, viel zeit, und im kopf eine geschichte die man lieber nicht erinnern würde. schonmal vergewaltigt worden zu sein ist da kein bonus. vllt gibts da auch noch dinge aufzuarbeiten. man kann auch arm glücklich sein. wills Dir nicht ausreden, einfach ein paar gedanken, die vllt passen oder auch nicht. am schluss kommt es auf einen selbst an. lieben gruß

...zur Antwort

zeit ist relativ. je schneller signale verarbeitet werden können, desto langsamer scheint sie zu vergehen. zumindest kann man es so sehen wenn man will. denk an die bullet-time beschreibungen von kriegsteilnehmern. es kann vorkommen, nach uhrzeit zB 5 minuten zu schlafen aber in dieser zeit dinge zu erleben die hier deutlich mehr zeit in anspruch nehmen würden. kann man nicht exakt verhältnismäßig an etwas festmachen, ist bei jedem anders, hängt mit der intelligenz, dem gesundheitsgrad, dem grad an geistiger klarheit, der stabilität des traumes und traumerfahrung uvm zusammen. auch wäre alkohol sicherlich kontraproduktiv, andere dinge könnten evtl helfen.

...zur Antwort

zu 1. hogwarts hatte in seiner gründerzeit einen anderen ton. möglich dass er hilft.

zu 2 . zu speziell, kann man mit nebenerklärungen sowohl dafür als auch dagegen argumentieren. liegt wohl am willen des autors. aber da dadurch mancher verlauf zu einfach werden würde, muss es wohl was geben dass das verhindert.

...zur Antwort

sieh es als riesiges spiel. du kannst entscheiden, worum es geht und was wichtig sein soll, ob und welche ziele es gibt. und dann tust Du ein leben lang so, als sei es wichtig.

...zur Antwort

hey ich hatte mal was ähnliches vor. allerdings, da erfahrungsgemäß potente erfindungen entweder zu kriegerischen zwecken eigesetzt werden und oder eliten vorbehalten bleiben, habe ich es schlussendlich vorgezogen, mich dem arbeitsmarkt zu entziehen. wir brauchen menschliche reife, bevor wir noch mächtigere spielzeuge benutzen. und die kann nur jeder für sich selbst erlangen. lg

...zur Antwort

du bist da auf eine technik gestoßen, die von manchen magiern praktiziert wird, um .... schwer zu erklären. man erfährt so manches über sich und den menschen, wenn man sich gelassen und unfokussiert lange im spiegel betrachtet. die ängste sind evtl das bewusstwerden der grenzen der bisherigen wahrnehmung. man kann so lernen, die welt intuitiver zu betrachten, einen blick für verborgenes zu bekommen. die intensität mancher informationen, die eigentlich immer offen daliegen, wenn man nur ein auge dafür hat, kann bisweilen bedrohlich wirken. die schattenseiten eines menschen können diesen für augenblicke wie ein raubtier oder dämon erscheinen lassen, wenn man nicht eine fixe vorstellung mit sich herumträgt, wie gestalten auszusehen haben. kinderaugen.

das sollte aber nicht aus effektgeilheit oder selbstflucht betrieben werden, weil in dem maße, wie die persönlichen fähigkeiten steigen, nehmen auch die belastungen des alltags zu (kann man drüber streiten ob das stimmt, solange bis man es erlebt, und dieser weg kann durch psychiatrische einrichtungen, krankenhäuser, etc. führen). charakterbildung und charakterliche reife sollten das primärziel und grund sein. so kann die reise angenehm erlebt werden.

...zur Antwort

jeder priester ist zum exorzisten geweiht, er darf nur nicht praktizieren. dazu muss der zuständige bischof eine schriftliche erlaubnis geben. exorzismus wird vom "rituale romanum" vorgeschrieben. explizite ausbildung bin überfragt, es finden in der tat in rom sowas wie ausbildungen statt, also neulinge in der thematik begleiten erfahrene exorzisten (gabriele amorth ist da eine autorität auf dem gebiet). zum ausüben aber imo nicht nötig, bis auf bischöflichen befehl, im fall der anneliese michel hatten die exorzisten glaub keine vorerfahrung außer durch privatem interesse.

...zur Antwort

es war eine weile üblich, pauschal sich irgendeine stelle aus der finanzbehörde auszusuchen und die anzugeben. mittlerweile ist die geheimhaltung weniger strikt, engen angehörigen darf man es sagen, und schleieridentität-historie regelt der bnd, wenn man selbst nicht kreativ genug dafür ist.

...zur Antwort

im ... buddhismus glaub oder so wird das so erklärt. gedanken sind wie wellen und partikel in einem wasser. je mehr man denkt, desto weniger klarer kann man die welt sehen. aber man kann mit kraft das wasser nicht beruhigen oder den schlamm zum absinken bringen, jeder versuch wirbelt nur mehr auf. einfach es in ruhe lassen (zuschauen), dann wird das wasser von alleine wieder klar.

...zur Antwort

stell dir mal in ruhe vor das haus würde abfackeln oder so und Du hättest 5 minuten zeit das wichtigste auf stick zu ziehen. über lege dabei was alles "verlierbar" ist. wenn du nicht mehr genau weisst, worum es geht, ist es verlierbar. und irgendwann paar tage später mach mal schnelle agressive musik an und lösch einfach mal drauflos. die überlegungen von davor machen es einfacher, dinge dann zu löschen. und wenn was wichtig für deine entwicklung ist, wirst du irgendwann wieder auf etwas themathisch vergleichbares stoßen.

...zur Antwort