Geh ins internetcafe oder einen anderen ort, wo du kostenlos an PCs arbeiten kannst. Zum Beispiel Bibliothek. =)

...zur Antwort

Erstmal gut, dass du gekündigt hast. Solche Betriebe sind einfach nur doof. Mobbing ist wahrscheinlich auf platz zwei der deutschen krankheitsursachen.

Schlaflosigkeit, Schlappheit, ständige Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Burnout und so weiter sind Folgen. Sag Deinem Arzt dass es dir schlecht geht und welche Symptome du hast. Dein Chef darf dich nicht zwingen zur arbeit zu gehen, wenn du krank bist. Wenn er es macht geh vors Arbeitsgericht.

http://www.infoquelle.de/Job_Karriere/Mobbing/Kuendigung.php

  1. umgehend mobbingberatung aufsuchen
  2. mobbing-tagebuch führen - alle ereignisse - alle! - tagtäglich aufschreiben, so dass ein bild entsteht.
  3. wie sieht es mit der solidarität der anderen Kollegen aus?
  4. gibt es eine höhere stelle, die einzuschalten wäre (zentrale, personalbüro ...). in jedem fall wird es erforderlich sein, schriftlich und nachdrücklich unterlassung einzufordern.
  5. wenn ein mobbinghintergrund gegeben ist, kann auch die arbeitsagentur von der sperre absehen.

Gib Mobbing oder Mobbingberatung in suchmaschinen ein und du wirst wirklich reichlich Seiten finden, die dir zum Thema weiterhelfen.

...zur Antwort