ich würde die hälfte an irgendwelche vertrauenwürdige institutionen spenden,wo du auch wirklich weißt, dass es bei den bedürftigten ankommt und den anderen teil auf ein konto packen und nur von den zinsen leben und den betrag im alllgemeinen nich anrühren. aber in zeiten von inflation is konto vllt ne schlechte alternative.... hab mal von einen bekannten gehört, dass er sein geld in irgendwelche wasseranlagen in entwicklungsländer investiert hat, sprich der hat die auch selbst installiert (mit den dorfbewohnern), das is natürlich eine tolle sache.

...zur Antwort