Ist immer wieder interessant, was Frauen so in die Handlungen der Männer reininterpretieren :D

Also bei mir war das auch so, dass mich der Kommilitone, mit dem ich eigentlich nichts weiter zu tun hatte, zur Begrüßung bei ihm zu Hause umarmt hat. Das hat keinerlei Bedeutung, im Sinne von Anmache - würde ich denken. Er macht das sicherlich generell mit Freunden und es ist eine Art Einladung, sich auch als Freund zu fühlen.

Ich finde es eine nette Geste, aber würde es nicht als Anmache interpretieren. Eher als du gehörst jetzt zu meinen Bekannten, nicht mehr nur zu irgendeinem Kommiliton.

...zur Antwort

Hey Schoki,

ich habe auch über 2,5 Jahre eine Fernbeziehung über 550km geführt. Vor kurzem sind wir endlich zusammengezogen ;)

Ich kenn das Gefühl sehr gut. Am schlimmsten fand ich immer, wenn ich wieder wegfahren musste. Da hab ich fast immer geheult ;)

Habt ihr denn kein Skype? Dass ihr über Internet telefonieren und euch auch sehen könnt? (Videochat???) So hab ich es mit meinem Freund jeden Abend gemacht :)

Ansonsten hilft wirklich nur ablenken mit Freunden.

Aber weißt du, du kannst das Gefühl auch ruhig genießen. Es wird nie wieder so sein, dass man sich so sehr vermisst, wie in so einer Fernbeziehung. Und irgendwie ist es doch toll, dass man sich jeden Tag so sehr nach dem anderen verzehrt - also ist meine Meinung :)

Wie lang seid ihr denn schon zusammen? Aus Erfahrung sag ich dir, es wird später besser :)

...zur Antwort