Wann darf eBay Kauf abgebrochen werden?

In aller Kürze:
Auktion beendet, ich war Höchstbietender. Ich habe überwiesen (Paypal).
Der (Private) Verkäufer hat den Kauf nachträglich über ebay abgebrochen und Geld zurück überwiesen. Über Ebay bekomme ich eine Benachrichtigung, dass der Kauf abgebrochen wurde, und ich nichts weiter tun zu tun brauche. Der Verkäufer schreibt als Begründung, dass leider niemand auf den Artikel geboten habe. Der Verkäufer habe es zu spät gesehen sonst hätte er mitgeboten. Er breche den Verkauf ab, da er es für 1€ nicht verschicke.

Verkäufer Bittet um Verständnis.

Wieso ermöglicht denn Ebay jemandem mit einer solchen Begründung den Abbruch, sogar nach abschluss der Auktion?

Wenn ich den Artikel jetzt trotzdem gerne hätte,
Was hätte ich da jetzt zu tun?
Wisst Ihr für mich das betreffend irgendwelche
-Rechte?
-Pflichten?
-Irgendwas schnell zu tun?
-Dinge die ich unterlassen sollte?

Ich habe Ihm schon geschrieben, dass ich damit nicht damit einverstanden bin und habe seine Bankdaten zur erneuten Überweisung erfragt. Da der Kauf bei eBay abgebrochen wurde, ist die Zahlungsaufforderung von Paypal jetzt weg.
Ich habe ihm gesagt, dass ich das Teil gerne innerhalb von 14 Tagen hätte, war das vielleicht falsch? Da ich es nicht sofort brauche, dachte ich, ich nehme einfach eine Frist, die sicher länger als die im ebay Vertrag ist, um nicht zu viel zu fordern. Ist das ein Problem?


Recht, Anwalt, eBay, Kaufvertrag, Vertrag, Jura, Richter
5 Antworten