Mein Freund hat Angst vor meinen Reaktionen - wie soll ich reagieren?

Hallo, ich (21, Studentin) und mein Freund (26, Ingenieur) sehen uns über den Sommer noch 6 Wochen nicht. Mein Freund ist sehr beschäftigt durch die Arbeit und meldet sich selten. Ich hab mich darüber bei ihm beschwert.

Er sagt mir generell nicht seine Meinung aus Angst ich würde negativ reagieren und findet es gut wenn ich immer "die Hosen an habe". Er hat aber zugegeben, dass es anscheinend nicht die beste Idee war von ihm mich immer alles bestimmen zu lassen. Nun fühlt er sich aber durch mich unter Druck gesetzt wegen meiner Anforderungen an unsere Beziehung bzw an ihm. Er denkt egal was er macht es wird mir nicht passen. (zur Info: ich hab ihm immer wieder gesagt er soll sich nicht mehr so verschließen und endlich mal sagen was er von mir will bzw sagen wenn ihm etwas nicht passt).
Ich meinte schon zu ihm, dass ich nicht Schluss machen will und dass ich ihn nicht mehr mit meinen Gefühlen nerven werde (sage ich nicht nur so sondern meine es auch). Daher melde ich mich seit paar Tagen nicht mehr was ich auch okay finde.

Er hat zugegeben, dass er mir nicht genügend Aufmerksamkeit gibt und dass er nicht sein bestes gibt. Er hat oft nicht die Nerven mit mir zu reden und kein Interesse, die Probleme die ich habe, zu lösen.
Aber er will das Gefühl der Angst vor meinen Reaktionen verlieren.

Ich finde es schwierig damit umzugehen weil er mich jetzt wieder nach meiner Meinung fragt wie ich jetzt unsere Beziehung definiere und wo wir stehen. Ich möchte, dass er endlich mal selber durchgreift und mal die Führung bisschen übernimmt.

Wie soll ich reagieren? Ich will ihm nicht schreiben. Am liebsten gar nicht mehr bis wir uns wieder sehen

Angst, Beziehung, Reaktion
12 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.