Habe zwar die Richtung Systemintegration gewählt, aber in der Berufsschule sind zumindst bei uns die ersten beiden Jahre quasi gleich gewesen. Um es kurz zu machen, du musst in Mathe eigentlich nicht besonders begabt sein für die Ausbildung. Mit den Grundrechenarten kommst du schon ziemlich weit. Alles andere bekommt man beigebracht, das ist aber gar nicht mal so super viel. Umrechnen zwischen Zahlensystemen (ggf. mit Logarithmus, einfache Potenzrechnung,...) kommt dran, ein bisschen Physik (klassiches Widerstände und Spannungen, vielleicht auch Kapazitäten berechnen) und vielleicht mal Anwendung. Tilgungsplan für Annuitätendarlehen programmieren oder sowas, aber keine Sorge, die Formel wird vorgegeben, du musst das dann nur in der entsprechenden Programmiersprache umseten. Wir hatten in der Berufsschule nicht mal das Fach Mathe auf dem Lehrplan, dafür aber Religion...

...zur Antwort

Automatische Konfiguration ist in den meisten Fällen ausreichend, wenn das vorher schon auf automatisch stand ca. auf die größe des physikalischen Speichers stellen, wenn du also 512 Mb hast auf etwa 400 bis 600 mb stellen; aber ganz ehrlich Arbeitsspeicher kostet ja nicht mehr viel und der virtuelle Speicher ist deutlich langsamer als der "echte" sodass ich an deiner Stelle den Speicher aufrüsten würde

...zur Antwort