Ist das überhaupt noch erlaubt?

Hallo, ich bin im Moment sehr verzweifelt. Ich habe vor ca einem halben Jahr eine Ausbildung als Verkäufer im Einzelhandel angefangen in der möbelbranche. Seit meinem ersten Tag muss ich jeden Arbeitstag schleppen!

Ich kann das einfach nicht mehr. Ich durfte glaube ich in dem halben Jahr 2-3 Tage mal etwas verkaufen, der Rest ist Möbel tragen, umbauen, verschieben, Möbel nach oben bringen und und und. Die meisten Sofas sind massiv und mit einem Motor drinne.

Das soll ich ohne jegliche Hilfe auseinander bauen und irgendwo anders hinstellen, wo es meinem Chef gefällt. Und Pausen sind bis jetzt nie richtig eingehalten worden.

im betrieb ist es so, dass Pausen nicht regelmäßig sind und keine bestimmte Zeit haben, sondern jeder macht seine Pause wann er möchte, ( was ich gar nicht so schlimm finde) und es wird nicht ganz genau auf die Zeit geschaut wie Lange man Pause macht.

Wenn ich dann aber mal sitzen und meine Pause machen kommt mein Chef schaut mich an und sagt dann immer „ Da du jetzt gerade nichts zu tun hast kommst du jetzt bitte mit mir und ich zeige dir was du machen kannst.“ Dann gehts wieder mit dem schleppen los.

Ich habe ihn auch einmal gesagt, dass ich im Moment in der Pause bin und er kam dann jede Minute an und hat mich gefragt ob ich fertig bin. Ich bin ein total offener Mensch und ich nehme eigentlich überhaupt kein Blatt vor dem Mund, aber irgendwie hat er es tatsächlich mit seiner sehr dominanten geschafft, dass ich keinen Mut dazu habe, mit ihm zu sprechen, da ich auch über meine Ausbildung fürchte.

Warum schreibe ich erst jetzt diesen Text?
Weil ich morgen zum wiederholten Male von ihm zur einer anderen Filiale geschickt worden bin, die 25 Kilometer von meinem eigentlich Arbeitsplatz entfernt ist, nur um zu schleppen.

Mein Chef sagte zu mir, ich solle am Dienstag ( also morgen) zur anderen Filiale, da die Filiale gerade umbaut und ich mithelfen soll. Ich fragte ihn auch darauf hin wie lange und er sagte den ganzen Tag, und ich solle auch eine Stunde eher auftauchen als sonst.

Ich habe schon das Szenario vor mir: Ich werde die ganze Zeit kommandiert wo was hin muss, Rückenschmerzen treten wieder ein und Pause werde ich auch nicht genug haben. ( Genau so verlief es auch in einer noch Mals anderen Filiale, die ca 40 km von meinem eigentlichen Arbeitsplatz entfernt ist.

Das geht nicht in meinem Kopf rein, dass ich eigentlich eine Ausbildung zum Verkäufer mache.

noch eine kleine Sache, ich bekomme keinen Urlaub in den Schulferien, obwohl ich auf die Ferien angewiesen bin.

Vorgestern wollte ich meinen zweiten Urlaub planen, bin wieder auf die Ferien angewiesen und bekomme meine gewünschte 2 Wochen nicht, sondern nur eine Woche, da mitten in den zwei Wochen wo ich eigentlich Urlaub wollte, ein Sonderöffnungstag ist und dort viel zu tun sein soll.

meine Frage ist jetzt, ist das überhaupt noch alles erlaubt was er da tut?
( Zur Info ich bin 19)

Sorry für das ganze Durcheinander

Arbeit, Ausbildung, Recht, Arbeitsrecht, Gesetz, Streit
4 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.