Ich schließe jetzt aus dem Kontext, dass einer deiner Mittelhandknochen evtl. operiert wird? Direkt nach OP wird es wehtun und Handgelenk und Finger bewegungseingeschränkt sein. Lass dir unbedingt Krankengymnastik für danach verschreiben und mach so früh wie möglich Termine dafür aus. Dann wird auf jeden Fall alles wieder gut :)

...zur Antwort

Die meisten Tierheime bieten einen Urlaubsservice an! (Damit wollen sie wohl verhindern, dass die Tiere irgendwo ausgesetzt werden.)

...zur Antwort

Ich würde sagen, ruf Montag mal an... Ich glaube, die Frist gilt für die rechtzeitge Bearbeitung deines Antrages. Wenn du die Sachen zu spät nachreichst, bearbeiten sie es später und du bekommst erst später dein Geld (aber dann vermutlich auch rückwirkend für die ersten Monate).

...zur Antwort

Blasenprobleme, bitte lesen :(

Ich bin noch jung und habe seit ca. 2-3 Jahren extreme Probleme mit, wie ich glaube, meiner Blase. Das ganze äußerte sich zu Beginn in Symptomen wie bei einer Blasenentzündung. Beim Frauenarzt hatte ich weder Bakterien im Urin noch ließ sich etwas beim Ultraschall erkennen. Ich bekam Antibiotika die ich auch nahm. Erfolglos. Auch bei einer anderen Frauenärztin brachte der Ultraschall+Urin keinerlei Klarheit. Seitdem lebe ich, ohne zu wissen was mit mir los ist, fast täglich in Schmerzen. Es ist so schlimm, ich bin am verzweifeln. Ich dachte, vielleicht hängt es mit meiner Periode zusammen, aber ich kriege die Symptome fast jede Woche, vielleicht mit 2-3 Tagen Pause zwischendurch mal. Also, es ist so, dass ich nirgendswo, vorallem nicht vor dem Waschbecken beispielsweise, 5 Minuten stehen kann, ohne sofort EXTREMEN Harndrang zu verspüren. Wenn ich versuche, einzuhalten, brennt es im Unterleib schlimm und der Harndrang ist wirklich heftig, früher konnte ich problemlos lange einhalten. Wenn ich sofort auf Klo renne, kommt manchmal ein richtiger Strahl der dann aber in extremem Brennen und Verkrampfen endet, es fühlt sich so an als würde sich gegen Ende des Strahls einfach ein Muskel innendrin verkrampfen der es nicht erlaubt, den Resturin auszuscheiden. Oder aber es kommen nur ein paar brennend heiße Tropfen. So oder so habe ich auch nach dem Klogang das Gefühl, es sei noch was in der Blase. Und das extreme Brennen kommt ja erst nach dem Toilettengang, weswegen ich schon praktisch Panik davor habe, auf Klo zu gehen und lieber mit leichtem brennen einhalte. Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll :( Ich nehme täglich eine Menge Vitamin C, auch Wärmeflaschen und Blasentees helfen nicht, die Pille zu nehmen hat auch nix geändert. Ich habe totale Angst, dass egal was es ist, es mittlerweile chronisch geworden ist. Ich dachte auch schon, es ist psychisch, aber das glaube ich mittlerweile auch nicht mehr. Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter :(

...zur Frage

Mal ein ganz anderer Ansatz: Ich würde an deiner Stelle auch davon ausgehen, dass die Blase selbst irgendwie entzündlich betroffen ist, aber da in die Richtung ja scheinbar alles untersucht wurde, wäre es auch eine Möglichkeit, dass das Problem an sich von der Muskulatur, bzw des versorgenden Nervensystems kommt. Die Symptome sind ein bisschen untypisch, aber es wäre nicht ausgeschlossen, dass das, was du als Brennen empfindest, in Wahrheit eine starke Verkrampfung des Blasenmuskels ist. Wenn die Blase sich füllt, dehnt sich die die Blase umgebende Muskulatur, was über Nerven die Information an das Gehirn sendet, dass wir demnächst auf Toilette müssen. Je weiter gedehnt, desto dringender. Bei manchen Leuten wird die Information, dass quasi schon das Ende der Dehnfähigkeit erreicht ist, verfrüht gesendet. Wir meinen, ganz dringend auf Toilette zu müssen, obwohl kaum was in der Blase drin ist. Bei diesen Leuten kommt dann meist eine zu schwache Beckenbodenmuskulatur hinzu, die ja von unten die Blase verschließen soll - das ist dann die sogenannte Dranginkontinenz.

Wenn wir uns erleichtern, muss sich die Beckenbodenmuskulatur entspannen und die Muskulatur um die Blase anspannen. Die An- und Entspannung des Beckenbodens können wir bewusst steuern, die der Blase nicht (es handelt sich um zwei verschiedene Nervensysteme). Wie erwähnt, ich könnte mir vorstellen, dass bei dir dieses System völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Und es dann am Ende der Blasenentleerung zu Krämpfen kommt.

Da du ja schon viel anderes probiert hast, würde ich dir jetzt empfehlen, dir von deiner Gyn ein Rezept für Krankengymnastik ausstellen zu lassen und dir eine einfühlsame Physiotherapeutin zu suchen, die eine entsprechende Fortbildung in Beckenbodengymnastik/Kontinenzprobleme hat (kann man ja erfragen). Ausprobieren könnte man das ja auf jeden Fall!

...zur Antwort

FlyingCarpet hat ja schon alles gesagt... In der Größe und farbig wird auf jeden Fall 'ne Menge kosten. Und saumäßig wehtun und ewig dauern :) Bist du sicher, dass DAS dein erstes Tattoo sein soll? Bzw., ich würde mich an deiner Stelle erstmal für was kleineres in dem bereich entscheiden, was man dann nach und nach ergänzen kann, wenn man das will (zB Sterne, einen Vogel, eine Blume...)

Und ich hoffe, du hast dir schon überlegt, wie so ein Tattoo aussieht, wenn du mal schwanger gewesen bist, bezüglich Schwangerschaftsstreifen etc (gibt ja Frauen, die haben mit sowas gar keine Probleme und andere, deren Bauch hinterher nie wieder so aussieht, wie vorher).

...zur Antwort

Das ist vollkommen okay. Ab einer Trainingszeit von 20 min trainiert sich vernünftig die Ausdauer (das heißt nicht, dass es erst nach 20 min anfängt!) und mittlerweile hat man auch nachgewiesen, dass auch schon vor der ominösen 20 min-Grenze fett verbrannt wird. Idealerweise isst du 4-5 h vor dem Training nur noch wenig Kohlehydrate, dann bist du mit der flotten Fettverbrennung auf der sicheren Seite.

Und was auch oft vergessen wird: Training baut Muskeln auf (auch in dem Maße, wir du es planst); wer mehr Muskeln hat, hat einen höheren Grundumsatz, verbraucht also auch in Ruhe mehr Kalorien.

...zur Antwort

Deine Zähne wachsen nicht mehr, also schlägst du sie mit der Zeit einfach locker, bis sie ausfallen.

...zur Antwort