Ist der Kaufvertrag rechtlich unwirksam?

Eine Bekannte von mir aus der Nachbarschaft hat 2015 einen Vollstreckungsbescheid über knapp 13.000 Euro wegen einer Sache bei eBay aus 2013 (Verkauf eines Onlineshops) erhalten, welcher ja nun bis zu 30 Jahre gültig ist, wenn sie nicht bezahlt.

Nun ist es aber so, dass sie im vergangenen Jahr einen Brief von der Staatsanwalt erhalten hat, in welchem geschrieben stand, dass sie als Zeugin gehört werden soll, da gegen die Firma (betrieben von einem jungen Ehepaar), bzw. die Inhaber dieser Firma, aktuell ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Betrug in mehreren Fällen (zwei bis drei Millionen Euro) läuft und der Ehemann im Gefängnis sitzt, während die Ehefrau, auf deren Namen übrigens die Firma lief, Privatinsolvenz angemeldet hat.

Die Bekannte hat alle Angaben als Zeugin wahrheitsgemäß gemacht, die sie machen konnte. Seitdem aber hat sie nichts mehr von der für den Fall zuständigen Staatsanwaltschaft gehört.

Nun würde es mich aber für meine Bekannte interessieren, wie es sich mit dem Vollstreckungstitel verhält, der aktuell gegen sie leider immer noch besteht, ob dieser noch besteht, wenn die Firma / Privatperson, die ihn beantragt hat, Privatinsolvenz angemeldet hat, bzw. mittlerweile bekannt gegeben ist, dass nahezu alle BWA's der von der Firma verkauften Onlineshops gefälscht waren (vermutlich dann auch dann von dem Onlineshop, welchen sie gekauft hat), deswegen auch die Firmenbetreiber wegen schwerem Betrug in mehreren Fällen im Gefängnis sitzen.

Meine Bekannte hat ja nur aufgrund der äußerst vielversprechenden BWA bei eBay bei der Auktion mitgeboten, aber da die BWA's in der Auktion höchstwarscheinlich auch gefälscht waren, ist doch die komplette Auktion nichtig (Artikel nicht wie versprochen) und somit dann auch der Vollstreckungstitel eigentlich unwirksam, oder irre ich mich da?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Ja, aber zum Zeitpunkt der gerichtlichen Festellung des Anspruches war das mit dem Betrug noch nicht bekannt, ist dann nicht der gerichtliche Anspruch rechtlich unwirksam, weil der Gegenstand, auf den der gerichtliche Anspruch basiert, nicht der Wahrheit entspricht?

...zur Antwort

Ich kann dir zwar keine Informationen über das "pro ana"-Forum oder "waytodeath"-Forum geben, weil ich dort selbst nicht registriert bin, jedoch bin ich in einem anderen Suizidforum interessiert, was der Nachfolger von einem der größten und bekannten Suizidforen in Deutschland ist, der Suizidbase.

Viele Foren dieser Art haben in den Medien einen schlechten Ruf. Solche Foren würden angeblich dazu beitragen, dass die Zahl der Suizidtoten in den letzten Jahren immer mehr angestiegen ist. Begründet wird dies mit der These, dass manche Mitglieder in solchen Foren zwar suizidgefährdet sind, jedoch noch nicht den entscheidenden Schritt gewagt haben und erst mithilfe eines solchen Forums dies tun, weil sie auch andere Nutzer in den Foren sehen, die Suizid gemacht haben.

Ich persönlich halte dies alles für kompletten Schwachsinn, da kein Mensch der Welt sich so beeinflussen lässt, wenn es um das eigene Leben geht. die Menschen, die in einem solchen Forum registriert sind und Suizid begangen haben, haben dies nicht getan, bloß weil sie in einem solchen Forum Mitglied sind, sondern weil sie es wirklich als letzte Möglichkeit sahen in ihrem Leben, aber jeder Mensch kann hier eine andere Ansicht haben, als ich sie hierzu habe und ich respektiere diese andere Ansicht auch.

Auch von Seiten der Behörden sind solche Art von Foren im Internet nicht gerne gesehen und werden immer öfters von der Polizei deswegen hochgenommen, auch weil es in den allermeisten Foren dieser Art keine Alterskontrolle gibt und dadurch sogar Minderjährige sich in den Foren anmelden können und dies möchten die Behörden verhindern, da die Minderjährigen oftmals nicht wissen, was genau dies für eine Art Forum wirklich ist und es vielleicht sogar verharmlosen und es auf die leichte Schulter nehmen.

...zur Antwort

Hallo Bugion,

ich möchte jetzt hier gerne einmal versuchen, deine Frage so gut wie möglich und so gut wie ich es eben kann, zu beantworten für dich, schon allein aus diesem Grund, weil mich das Thema der Frage nachdenklich und betroffen stimmt, weil ich auch schwul bin, so wie du:

Das, was dein Vater über Schwule sagt und macht mit seinem Handeln, ist nicht schön, im Gegenteil, es kann sogar sehr verletzend wirken.

Ich verstehe dich voll und ganz, wie groß deine Angst davor ist, dich vor deinen Eltern als Schwul zu offenbaren.

Leider gibt es in unserer heutigen Gesellschaft immer noch Menschen, die andere Menschen, die anders sind als die anderen Menschen (schwul, lesbisch, bisexuell), ablehnen und diese sogar manchmal richtig abgrundtief hassen.

Wenn man solche Menschen zum Beispiel als Eltern hat, ist es besonders schwer, sich zu outen, da diese es oft nicht verstehen können oder wollen, warum ihr eigenes Kind schwul, lesbisch oder bisexuell ist, obwohl sie es die ganze Zeit ganz normal, wie jedes andere Kind es eben auch wurde, großgezogen haben.

Sie wollen, dass du eine Frau in deinem späteren Leben heiratest, es ist ihnen aber leider komplett egal, ob du damit glücklich bist oder nicht.

Ich bin auch schwul.

Bei meinen Eltern war es eigentlich ganz leicht, mich zu outen, dadurch dass sie im näheren Bekanntenkreis schon seit einigen Jahren einen Mann kennen, der glücklich zusammen mit seinem Partner, einem Mann, verheiratet ist.

Vielleicht wird dein Vater es irgendwann verstehen, dass du schwul bist, wenn du und er auch, älter sind. Dies zumindest würde ich mir für dich echt so gerne wünschen.

Wenn du jetzt jemanden zum Reden brauchst, mit dem du deine ganze Geschichte bereden kannst, dann würde ich dir auf jeden Fall einmal empfehlen, eine Beratungsstelle in deiner Nähe aufzusuchen (bei mir in der Stadt heißt diese "Brücke") und vielleicht gibt es ja dort sogar eine spezielle Abteilung, wo Kinder hingehen können, wenn diese sich unwohl fühlen, ein Problem haben, etc. . So etwas kann sicherlich helfen, wenn du jemand deine Ängste, etc. erzählen kannst, die du davor hast, deinem Vater zu sagen, dass du schwul bist.

Wenn du möchtest, kannst du mich gerne hier in gutefrage.net als "Freund hinzufügen" und mich jederzeit anschreiben, wenn du Probleme, etc. hast und einfach gerade nur jemand zum Reden brauchst, ich möchte dir wirklich gerne helfen, deine Geschichte stimmt jetzt gerade echt ein bisschen betroffen.

Ich würde dir auf jeden Fall raten, mit deinem Vater vorerst nicht über dieses Thema zu sprechen, ich an deiner Stelle würde ersteinmal etwas sogenanntes Gras über die Sache wachsen lassen und wer weiß, vielleicht versteht dein Vater es ja in einigen Jahren, wenn er selbst älter ist und du auch, dass du schwul bist und nicht auf Frauen stehst, vielleicht fasst er es dann ganz relaxt auf, schön wäre es zumindest für alle an der Geschichte beteiligten Personen.

Ich persönlich finde, egal, welcher Religion, Hautfarbe, etc. man im Leben hat, man sollte immer so leben dürfen und können, wie man am besten will, also zum Beispiel Schwule sollten sich nicht verstecken müssen, dass sie schwul sind. Dies ist schon leider hier bei uns in Deutschland sehr schwierig, aber im Ausland in anderen Ländern mit anderen Bräuchen und Kulturen wird es sicherlich nochmals um einiges schwieriger werden, was ich persönlich leider echt schade finde und mich manchmal traurig stimmt, dass es so aber leider heutzutage auf der Welt ist.

Alles, was ich jetzt hier geschrieben habe, speziell auf deinen Vater bezogen, würde ich auch auf deine Mutter beziehen, nachdem du ja in deiner Frage auch noch geschrieben hast, dass dein Vater deine Mutter quasi komplett auf seine Seite geholt hat und sie jetzt deswegen dieselbe Meinung wie dein Vater hat, was jetzt schwule, lesbische und bisexuelle Menschen betrifft.

Ich hoffe, ich konnte dir hier jetzt wenigstens etwas weiterhelfen und wie schon bereits etwas weiter oben im Text von mir erwähnt wurde, ich würde mich freuen, wenn du mir einmal schreiben würdest hier im Forum!

Liebe Grüße und vorallem, viel Kraft und Durchhaltevermögen für die Zukunft, egal, was da jetzt noch kommen mag,

goodresponder

...zur Antwort

Mich macht deine Geschichte zutiefst betroffen...Aus diesem Grund möchte ich dir wirklich gerne helfen...Bitte melde dich bei mir!

...zur Antwort