Das kann man pauschal überhaupt nicht sagen - zunächst ist Ingenieur keine Berufsbezeichnung und es hängt auch davon ab:

- in welchem Land du arbeiten möchtest

- welches Studium du abgeschlossen hast

- welche Arbeitserfahrung du mitbringst

- in welcher Sparte du arbeitest

- und auch bei welcher Firma

Eine sehr große Spanne, die sich hier auftut. Wegen dem Geld sollte man sowieso nicht studieren - da wird man am Ende enttäuscht.

...zur Antwort

Du kannst dir so ein Gerät kaufen, mit dem man aus Leitungswasser Sodawasser macht. 

Einfach Deckel auf - Wurstwasser rein - auf den Knopf gedrückt und tada -> lecker Wurstwasser mit Sprudel. 

Klingt übrigens nach einer Marktlücke

...zur Antwort

Alufolie und Styropor sind schon ein guter Ansatz, das hätte ich auch vorgeschlagen.

...zur Antwort

elektrische Leistung P = U*I

...zur Antwort

Deine Voraussetzungen sind schon einmal nicht die schlechtesten. Im Gegensatz zur Schule musst du dich jetzt intensiv mit der Thematik auseinandersetzen. 

Ich kann nicht beurteilen wie schwierig der Mathe-Stoff bei Bioinformatik ist, aber das Niveau ist mit Sicherheit ein ganz anderes, als noch in der Schule. 

Jetzt wirst du dich statt 2-3 Tage 2-3 Wochen auf eine Klausur vorbereiten müssen, aber ansonsten bleibt alles beim gleichen: fleißig sein und lernen - auch auf der Uni kommt nichts, das man nicht schaffen könnte.

...zur Antwort

Ist das vlt ein umgangssprachlicher Ausdruck? Ich habe auch sämtliche Statien der Mechanik durchlaufen und nie etwas von "drehen" gehört. Möglicherweise ist das auch der Grund dafür, dass du nichts findest. 

...zur Antwort

Es gibt im Internet super Anleitungen, wie man in einem einfachen Schritt einen 10cm längeren Penis bekommt - sind gar nicht so schwer zu finden und funktionieren. Ich habe diesen Trick 4 mal angewandt und brauche keinen Gürtel mehr. 

Doch Vorsicht: Andere Männer werden dich dafür hassen

...zur Antwort

Die Kosten das Erdgas zu lagern wäre enorm. Erstens benötigst du einen riesigen Tank und zusätzliche Funktionseinheiten, die ständig für den notwendigen Druck, Temperatur, etc. sorgen. Die Wartung und Instandhaltung dieser Anlage ist kein einfaches Unterfangen und kommt dir auf jeden Fall teurer als das Beziehen von Erdgas aus einer externen Quelle.

Warum sollte man außerdem Erdgas für einen so langen Zeitraum bevorraten? So schnell wie sich die Energiequellen in letzter Zeit verändern kannst du dir sicher sein, dass in 50 Jahren nicht mehr viel Leute mit Gas heizen.

...zur Antwort

Es ist ohne weitere Angaben relativ schwer zu beantworten, aber ich würde sagen im Zweifel fällt der Block eher um, wenn er mit einer Eisenkugel beschossen wird - und zwar aus folgenden Gründen:

1.) Es wird keine Angabe zum Energieinhalt des Geschoßes gemacht. Fliegen nun Gummi- und Eisengeschoß mit der gleichen Geschwindigkeit, so hat die Masse des Geschoßes einen sehr großen Einfluss auf die kinetische Energie

Ekin = 1/2 * m * v²

-> Eisen hat ca. die 8.7fache Dichte von Gummi -> 8.7fache Masse bei gleichem Volumen -> 8.7fache kinetische Energie

2.) Trifft das Geschoß am Holzblock auf, kommt es zur Impulsübertragung zwischen Geschoß und Holzblock. Das zu beschreiben, benötigt wohl empirische Versuche, aber versuchen wir es einfach zu halten und zu raten, was passiert. 

Das Gummigeschoß wird sich sehr viel stärker verformen als das Eisengeschoß, sich vom Holzblock abstoßen, zurückverformen und mit einer Geschwindigkeit v2 davonfliegen -> Es wird relativ wenig Energie vom Gummi an das Holz abgegeben.

Das Eisengeschoß kann dasselbe machen, wobei es sich weniger stark verformen wird als das Gummigeschoss und beim Aufprall mehr Energie an das Holz abgibt als das Gummi. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass die Kugel komplett in das Holz eindringt, dann wird die gesamte Energie innerhalb des Holzblockes abgebaut und es werden Kräfte frei, die den Holzblock vermutlich zum Umfallen bringen werden. 

Fazit: Es kommt auf die äußeren Umstände, wie Geschwindigkeit, Masse und Form des Geschoßes, Form und Oberflächenbeschaffenheit des Holzblockes, etc. an. 

...zur Antwort

Kühlschränke sind Kältemaschinen, den Wirkungsgrad bei Kältemaschinen nennt man Kältezahl (da dieser auch größer als 1 werden kann).

Prinzipiell errechnet man Wirkungsgrade durch : Nutzen/Aufwand

Der Nutzen ist die abgegebene Wärmeleistung, der Aufwand letztendlich der Stromverbrauch.

...zur Antwort

Du stellst die Gleichung nach x um.

x = -2b/6a = 0  ... ich vermute dass a und b irgendwelche Koeffizienten sind, d                             die beliebig gewählt werden können.

Eine Nullstelle erhälst du also, wenn: b=0 und a =/= 0. 

...zur Antwort

Richtig. Die Formeln die du gelernt hast sind Spezialfälle des Kosinussatzes, Sinussatzes und Tangenssatzes für rechte Winkel.

Die allgemeinen Formeln entnimmst du am besten Wikipedia, etc. Um die Gleichungen nach einer Seitenlänge zu lösen benötigst du die beiden restlichen Seitenlängen und den eingeschlossenen Winkel.

...zur Antwort

Addiere einfach die einzelnen Flächen. Ob die Fläche schräg oder gerade ist, spielt für den Flächeninhalt keine Rolle

...zur Antwort