Public Viewing in größerem Umfang gibt es seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, bei der auch dieser Begriff im deutschen Sprachgebrauch etabliert wurde. Im englischen Sprachraum bezeichnet der Begriff im Allgemeinen die öffentliche Präsentation einer Sache[2][3] (to view bedeutet etwas anschauen, besichtigen, inspizieren; public bedeutet öffentlich) bzw. einen Tag der offenen Tür sowie die öffentliche Aufbahrung eines Toten.[4] Seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wird die Formulierung jedoch gelegentlich auch im Englischen von internationalen Verbänden und Medien in Bezug auf die Übertragung von Sportveranstaltungen auf Großbildwänden verwendet.[5][6]

http://de.wikipedia.org/wiki/Public_Viewing

Also, ich verstehe den Text so, dass der Begriff in England nicht so benutzt wird wie in Deutschland, aber es steht leider auch nicht dabei, was die Engländer denn nun dazu sagen....

...zur Antwort

ja, ich wohne seit 7 jahren in spanien und denke mittlerweile fast immer in spanisch, das kommt ganz schleichend mit der zeit. ich glaube aber eher, dass es nicht nur wichtig es, dass man die fremdsprache gut beherrscht, sondern auch dass man sie tagtäglich spricht und hört.

...zur Antwort

Präteritum, also "er sah" etc....unter anderem muss man auch das Plusquamperfekt zur Hilfe nehmen, wenn man zum Beispiel die Abfolge mehrerer Handlungen in der Vergangenheit beschreiben will, z. B. "nachdem er sein Sandwich gegessen hatte, trank er eine Cola" (also erst Plusquamperfekt, dann Präteritum)

...zur Antwort

diese "Technik" heißt Color Key, geht mit Photoshop, Gimp etc.

hier gibt es eine ganz gute Anleitung:

http://www.fiedler-christian.de/index.php?article_id=18

...zur Antwort