Mindestqualifikation:

- mindestens 200 Punkte

- höchstens 20% der angerechneten Kurse dürfen Unterkurse sein

- kein belegpflichtiger Kurs mit 0 Punkte

[Quelle: Leitfaden für die Gymnasiale Oberstufe 2016]

-> wenn du keine 0 Punkte hast und sonst keine Unterkurse kassiert, reicht das (vorausgesetzt, es hat sich nichts in den letzten 2 Jahren geändert)

...zur Antwort

Es gibt Leute, denen das Lernen sehr leicht fällt. Eine Freundin von mir hat mit 16 Abitur gemacht - mit 1,0. Zwei andere werden dieses Jahr voraussichtlich auch mit 1,0 (rechnerisch sogar 0,8) das Abitur abschließen, beide hatten seit der 1. Klasse fast nur 1en auf dem Zeugnis. Du kannst mir nicht erklären, dass sämtliche Noten dort nur Glückssache waren.

Ich schätze, dass etwa drei bis vier aus unserem Jahrgang, einen 1,0 Schnitt erreichen. Das wären etwa 1-3%.

Aber zu diesem Thema gibt es bestimmt Studien.

...zur Antwort

Erstmal mit dem Nachbarn reden.

Wenn das nicht hilft, kannst du immer noch nach Möglichkeiten suchen, deinen Nachbarn anzuzeigen. Z.B. kann ich mir nicht vorstellen, dass dein Nachbar regelmäßig Stöcke und Steine auf dein Grundstück werfen darf - ganz abgesehen davon, dass er es darauf anlegt, deinen Hund zu verletzen.

Und pass gut auf den Hund auf: Es ist keinem gedient, wenn du eine Anzeige bekommst, weil dein Hund den Nachbarn beißt.

...zur Antwort

Wie lang soll die Präsentation denn gehen?

Du hast unheimlich viel Stoff, den du bearbeiten musst. Was ist therapeutisches Klonen? Was verstehst du unter Menschenwürde? Was ist eine Instrumentalisierung von Embryonen? Was sagt das Christentum? Was sagt der Islam? Und dann noch ein Fazit. Damit kannst du locker eine Dreiviertelstunde oder länger füllen.

Wenn du es kürzen willst, kannst du dich z.B. nur auf Christentum oder Islam beschränken und entweder Missachtung der Menschenwürde oder Instrumentalisierung von Embryonen streichen oder beide in der Fragestellung weglassen. Beispielsweise so: Ist therapeutisches Klonen mit dem Christentum vereinbar (oder stellt es eine Missachtung der Menschenwürde dar)?

...zur Antwort

Eine Inhaltsangabe wird dir keiner schreiben. Wenn du allerdings eine fertige Inhaltsangabe vorlegst oder Fragen zu dem Buch hast, dann helfen wir gerne weiter.

...zur Antwort

Copy&Paste ist ein Plagiat, wenn du die Quellen nicht angegeben hast. Wenn du die Quellen angegeben hast, aber die Texte wortwörtlich wiedergegeben hast, ist es keine Eigenleistung. In beiden Fällen ist eine 6 vertretbar.

...zur Antwort

Lerne erst mal eine gute Technik. Wenn du noch keine 16 bist, kannst du ja auch noch wachsen.

In der Regel entscheidet der Trainer, auf welcher Position er dich einsetzt.

Am Anfang finde ich es schön, dass jeder theoretisch jede Position spielen kann. Dann kann man sich dann die Position aussuchen, auf der man sich am wohlsten fühlt und/oder die am meisten gebraucht wird.

...zur Antwort

Erstmal: Es heißt Libero ;).

Der Libero ist ein sehr guter Annahmespieler, der - wenn der Ball im Aus ist - gegen einen beliebigen Hinterfeldspieler getauscht werden kann, ohne vorherige Beantragung beim zweiten Schiedsrichter. Der Libero ist als solcher im Spielberichtsbogen eingetragen und trägt ein andersfarbiges Trikot als der Rest der Mannschaft.

Der Libero darf keinen Aufschlag machen und nicht über Netzkante schlagen und nicht blocken.

...zur Antwort

Am besten geht es, wenn du dir einen Freund oder eine Freundin suchst, die mit dir übt. Dann kann man auch hin- und herspielen. Idealerweise findest du jemanden, der Volleyball spielt und dich auch verbessern kann.

Immer nur den Ball selbst hochspielen würde ich nicht empfehlen. Dann spielst du im Spiel den Ball immer nur in die Höhe und nicht in die Weite. Du könntest dir eine Wand suchen, einen Punkt fixieren und dann dagegen pritschen.

...zur Antwort

Bei einer GFS musst du deinem Lehrer in der Regel eine schriftliche Ausarbeitung vorlegen. Je nach Klassenstufe geht eine GFS etwa 25-45 Minuten.

Bei einem Vortrag gibt es i.d.R. keine schriftliche Ausarbeitung, höchstens ein Handout für die Klasse. Ein Referat geht in der Regel zwischen 10-30 Minuten, es geht aber auch länger und kürzer.

Sowohl bei einer GFS als auch bei einem Referat sollte man sich bemühen, möglichst frei zu reden. Das wirkt natürlicher und authentischer.

...zur Antwort

Lass dich nicht unter Druck setzen!

Du kannst deine Familie darauf hinweisen, dass in Deutschland Religionsfreiheit herrscht. Eine lustige Mischung hast du übrigens als Familie - da sollte jemand unentschiedenes gar nicht so arg auffallen ;).

Wenn du dich für Religionen interessiert, kann es sinnvoll sein, Bibel und Koran zumindest teilweise zu lesen. Bei der Bibel würde ich dir empfehlen mit einem der 4 Evangelien anzufangen, beim Koran kenne ich mich nicht aus. Aber das ist keine Verpflichtung!

...zur Antwort

In Baden-Württemberg ist das so:

Für die Oberstufe musst du 5 Hauptfächer wählen. Das sind: Deutsch, Mathe, Fremdsprache, Fremdsprache oder Naturwissenschaft und ein Fach deiner Wahl. In die schriftliche Abiturprüfung musst du dann von diesen Fächern in Deutsch, Mathe, Fremdsprache und einem anderen Fach.

Bei den Nebenfächern ist ziemlich viel vorgegeben. Du brauchst Geschichte, Gk/GwG, Reli/Ethik, Sport, Musik oder BK ... Allerdings natürlich nicht, wenn du es schon als Hauptfach hast und du kannst davon auch Sachen klammern. Es gibt auch Wahlfächer (die deine Schule anbietet), z.B. Literatur, Astronomie, Darstellende Geometrie, ... Diese zählen dann ganz genauso wie die Nebenfächer.

Bei dem mündlichen Abitur musst du darauf achten, dass du mindestens ein gesellschaftliches Fach brauchst. Hast du also dein schriftliches Abitur in Geschichte geschrieben, hast du freie Auswahl im Fach deines mündlichen Abiturs, hattest du bspw. zwei Fremdsprachen musst du im mündlichen Abitur in ein gesellschaftwissenschaftliches Fach.

...zur Antwort

Das Ereignis trifft bei k=15,16,17 zu. Du kannst die Wahrscheinlichkeiten dafür einzeln berechnen und dann addieren.

Anderfalls kannst du über den GTR/anderer Taschenrechner die Wahrscheinlichkeit für höchstens 17 minus die Wahrscheinlichkeit für höchstens 14 Schüler rechnen.

...zur Antwort

Diese Kategorie finde ich daneben, da sie darauf abzielt, andere bloßzustellen. Bei uns ist es außerdem so, dass man die Nominierung ablehnen kann (dementsprechend rückt es gemäß der Liste nach).

Sprich nochmal mit der Redaktion, dass du auf keinen Fall in dieser Kategorie erscheinen willst. Wenn das nichts hilft, sprich mit der Schulleitung (die Schulleitung kann Sachen aus der Abizeitung streichen).

...zur Antwort

Bio oder Latein in der Oberstufe?

Hallo,

ich muss demnächst meinen Zettel zur Fächerwahl abgeben und hänge gerade fest bei der Entscheidung, Bio oder Latein weiterzuwählen. Ich bin Schülerin eines sprachlichen Gymnasiums in Bayern. Ich müsste nun neben der 1. Fremdsprache und 1. Naturwissenschaft eben noch eine 2. Fremdsprache bzw Naturwissenschaft wählen.

Meine Wahl fiel also auf Latein und Bio, kann mich aber für keines der beiden so richtig entscheiden. Von der Stundenanzahl her würde Latein perfekt in meinen Plan passen, da die Mindeststundenzahl von 132 genau abgedeckt wäre. Mit Biologie würden mir 2 Stunden fehlen, müsste ich dann mit Profilfächern wieder ausgleichen (wovon ich aber leider auch schon 2 habe).

Jetzt wäre eben noch die Frage, welches von den beiden Fächern "leichter" ist, bzw. wofür man einfach besser lernen kann und womit man besser durchs Jahr kommt, da ich das Fach in der Q12 sowieso abwählen werde. Was ich gehört habe ist, dass man in Bio relativ viel auswendig lernen muss, in Latein kommt aber auch nichts neues mehr auf einen zu. Bio soll sich außerdem stark mit Chemie überschneiden (meine 1. Naturwissenschaft). Wäre das gut oder sschlecht?

Oh ja, bevor jemand noch nachfragt: Ich bevorzuge Bio ein klein bisschen, da es für mich persönlich einfach interessanter ist. Auf Latein habe ich einfach nicht wirklich Bock, aber das wäre dann auch nur für die 11te.

Wenn jemand bereits Erfahrung damit hat, wäre ich sehr dankbar für deren Hilfe! Kann mich wirklich einfach nicht entscheiden... Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

In Latein musst du übersetzen und interpretieren. Wenn du bisher mit den Übersetzungstexten nur wenig Schwierigkeiten hattest und gut Texte interpretieren kannst (das könnte Deutschnote beeinflussen), dann kannst du Latein nehmen. Wenn dir eines von beiden sehr schwer fällt, würde ich dir davon abraten. Wenn du es allerdings gut kannst, dann dürfte Latein wesentlich weniger Lernaufwand sein.

In Biologie lernt man u.a. alles über Zellen, Vererbung etc. Da nicht alles logisch ist, muss man viel auswendig lernen. Aber wenn es dich interessiert, dann nimm es ruhig.

...zur Antwort