Ich fürchte schon. Bei wichtigen Arbeiten gibt es nur einen Schutz: sichern, sichern und sichern.

Am besten noch auf verschiedenen Laufwerken.

...zur Antwort

Dein Problem ist, dass die das Konzept von Kopfzeilen nicht geläufig ist. Kopf- und Fußzeilen sind dazu da, dass sie auf jeder Seite den gleichen Inhalt anzeigen.

...zur Antwort

Da es sich um ein elektrisches Gerät handelt gehört es zur Entsorgung an die zentrale Sammelstelle der Kommune.

...zur Antwort

Ich würde die empfehlen, dich einmal mit alternativen Banken zu beschäftigen. Suche mal nach der Triodos in Frankfurt oder der GLS Bank in Bochum. Dort findest du genügend Informationen, um zu lernen, wie Bank anders sein kann. Und welche sozialen, ethischen oder ökologische Aspekte sie in ihrer Arbeit beachten und leben.

...zur Antwort

Sorry, ich denke so einfach, wie du es dir machst, kann man an die Frage nicht herangehen. Auch von mir wirst du nur eine Idee bekommen. Durchdenken musst du das schon selber oder mit anderen diskutieren.

Aber wie kann ein Unternehmen ethische Grundsätze verfolgen? Das sind doch dann wiederum Individuen die (un)moralische Entscheidungen für das Unternehmen treffen und was sagen diese beiden Grundsätze aus?

Ich kann in einer Firma arbeiten und deren ethische Grundsätze vertreten, auch wenn ich persönlich etwas anderer Meinung bin. Solange ich mit dieser Diskrepanz leben kann, ist alles gut.

...zur Antwort
Nein und warum

Nein, ganz klar nicht. Bei Babys und Kleinkindern ist das normal, aber sie werden schon früh erzogen für sich selbst zu sorgen. Denn das ist das Ziel bei der Erziehung der Kinder. Und vor allem, nichts zu machen, was die Person nicht will; außer es gäbe besondere Gründe. Die hast du aber nicht erwähnt.

Eine FKK-Erziehung gibt es nicht.

Falls das, was du schreibst, wahr ist kann ich dir nur raten, dich dringend an eine Person deines Vertrauens zu wenden (z. B. deine Lehrerin, dein Hausarzt) und davon zu erzählen und um Rat zu bitten. Falls du eine solche Person nicht hast, dann wende dich bitte an das Jugendamt in deiner Stadt. Dort wird man dich beraten und die Geschichte klären.

Viel Erfolg.

...zur Antwort

Wenn man auf Notfall klickt, erscheint in der Regel wieder die Tastatur. Dort muss man dann normal den Notruf 112 eintippen und das auf den grünen Hörer klicken. Andere Telefonnummern können dort nicht gewählt werden.

...zur Antwort

Die Lösung ist ganz einfach:

du stellst deine Dose offen auf die Theke. Dann wird deine Brezel einfach reingelegt. Dann nimmst du dir deine Dose und schließt sie.

So hat die Bäckerei keine Hygieneprobleme.

...zur Antwort

Vermutlich gar nicht. Dieser Melder sieht nicht aus wie ein normaler Rauchwarnmelder.

Das Blinken wird auch nicht mit einer Batterie zu tun haben.

Frag einfach mal deinen Vermieter oder den Hausmeister.

...zur Antwort

Du hast eigentlich schon alles selbst richtig benannt. Alles in die Einzelteile zerlegen aus denen sei bestehen. Das erleichtert die automatische Sortierung. Einzelne Stoffe können die Anlagen gut erkennen. Kombis sind problematisch.

Und dann Metall und Plastik in die gelbe Tonne und das Glas ins Altglas.

...zur Antwort

Die Feuerwehren kennen solche Geräte. Für sie ist das Alltag.

Ähnliche Geräte kann man auch für normale Arbeitsplätze nutzen.

Beispiel: https://www.optro.de/

Gibt es bei Euch einen Betriebsrat? Ja, dann einfach mal Problem ansprechen.

...zur Antwort

Unter Umständen liegt ein Problem mit der Batterie vor und das steht in der Anleitung.

Als an den Lieferanten wenden und reklamieren.

...zur Antwort

Da geht es ja bunt durcheinander bei deiner Frage.

Was genau verstehst du unter einem Brandmelder?

Da du von Aufhängen an der Decke sprichst, gehe ich mal davon aus, dass du Rauchwarnmelder meinst. Die müssen in der Tat an der Decke montiert werden, weil Rauch wärmer ist als die Umgebung und daher zuerst zur Decke steigt.

Wie schon angesprochen, ist CO2 (Kohlendioxid) schwerer als Luft und sammelt sich am Böden oder tiefergelegenen Orten. Wenn ich nicht gerade eine Flasche mit CO2 im Haus habe (z. B. für eine Zapfanlage), ist das ein Risiko, dass im normalen Haushalt kaum vorkommt. Daher kannst du deshalb auch nicht davon tot im Bett liegen.

Ganz anders sieht es bei Kohlenmonoxid (CO) aus. CO kann bei diversen Feuerstellen im Haus bei unvollständiger Verbrennung entstehen, ist etwas leichter als Luft und auf jeden Fall tödlich. In einem normalen Haushalt kommt CO nicht vor, wenn alles in Ordnung ist.

Aber auch dafür gibt es Warnmelder, die CO-Melder. Da sich CO in der Regel gleichmäßig im Raum verteilt, ist das Anbringen dieser Geräte ziemlich unkritisch. Manche empfehlen zwar die CO-Warner in Richtung der Feuerstelle anzubringen, ich empfehle aber immer sie so anzubringen, dass ich sie immer im Blick habe und bei Geräten mit Display sie einfach bedienen kann.

Wie aber ist das Anschlagen des CO-Warnes zu werten? Im Gegensatz zum Rauchwarnmelder, der vor einer akuten Gefahr warnt und ich umgehend auch die Wohnung verlassen sollte, wenn es brennt, hat der CO-Warner in der Wohnung eine andere Funktion.

Wie auch schon angesprochen, schlägt er erstmals bei 30 ppm Alarm. Dieser Wert ist der Wert, der am Arbeitsplatz über acht Stunden erlaubt ist. Das bedeutet, dass noch keine akute Gefahr vorliegt, aber mein Handel ist erforderlich. Das heißt, alle Fenster aufreißen und lüften. Kann ich dann an der Feurstelle nichts aufälliges feststellen und nach dem Schließen der Fenster bleibt der CO-Melder still, handelte es sich wohl nur um eine kleine Störung und ich brauche mir keine großen Sorgen machen. Auch die zweite Alarmschwelle (60 ppm) liegt noch außerhalb jeder akuten Gefahr. Jetz heißt es, die Feuerstelle außer Dienst nehmen, alle Fenster aufreißen, lüften und dann eine Fachfirma beauftragen, die die Ursache für das Problem sucht.

Widerspricht das nicht der Aussage von FFWfreak112, der nach eingener Aussage im Rettungsdienst arbeitet?

Nein, weil er wird ja alarmiert, weil es bei einer oder mehreren Personen zu gesundheitlichen Problemen gekommen ist. Zeigt nun sein CO-Warner an, dass die Konzentration 60 ppm überschreitet, soll er die Feuerwehr dazu rufen. Der CO-Konzentration hat Werte erreicht, wo man umluftunanhängigen Atemschutz benötigt. Die Feuerwehr wird auch das ganze Haus kontrollieren, da CO auch durch Wände geht und u. U. auch Personen in den Nachbarwohnungen betroffen sein können.

So ich hoffe, die Antwort war umfassend genug.

...zur Antwort

Libre Office kann die gängigsten Bildformate verarbeiten. JPG ist auf jeden Fall dabei.

Warum deine Bilder allerdings als Problem gemeldet werden, weiß ich nicht.

...zur Antwort