Zudem besitze ich einen gültigen Führerschein der Klasse B

das reicht und macht sich in jeder bewerbung gut. schließlich sehen die gleich, dass du mobil bist. das erhöht die chancen.

und elfjährige, unfallfreie Fahrpraxis. ...

würde einfach nur prollig klingen und dich als von-dir-selbst-eingenommen-typ darstellen

wenn du dir nen fahrerjob suchst, dann wäre es wichtig alle klassen zu nennen und ne kopie der vorder- und rückseite deines führerscheins beizulegen. dann sehen die personalchefs auch gleich wie lange dein schein noch gültig ist (Kl. C1, C1E, D1, D1E, C, CE, D, DE) und wieviel fahrpraxis du schon hast (Ersterteilungsdatum).

viel erfolg

...zur Antwort

Das sind Bewegungssensoren zur Unterstützung der Kontaktschleifen in der Fahrbahndecke. Sie sollen eine optimiertere Ampelschaltung zulassen und Fahrzeuge früher erkennen, bevor überhaupt die Kontaktschleifen überfahren werden. Achte mal auf neuere Baustellenampeln, die haben auch diese Sensoren drauf, wodurch der Seite schneller grün gegeben werden kann, wenn auf der anderen Seite kein Fahrzeug steht (Schaltung über Funkstrecken, daher die Antenne).

...zur Antwort

Das funktioniert nicht. Solange wie die Tür(en) geöffnet ist/sind, ist automatisch die Haltestellenbremse eingelegt (Teilbremsdruck von 4-6 bar). Das ist bei modernen KOM (Kraft-Omnibus) im Linien- und Überlandverkehr vorgeschrieben (ab etwa Mitte bis Ende der 90er). Selbst wenn die Türen geschlossen werden, wird die Haltestellenbremse erst beim Antippen des Gaspedals (meist bei KOM mit Automatikgetriebe) oder Betätigen des Haltestellenbremsventils wieder gelöst. Bei manchen KOM ist diese Funktion manuell abschaltbar. Reisewagen habe die Haltestellenbremse nur selten eingebaut, da hier eh längere Stopps eingelegt werden und in diesem Fall die Feststellbremse eingelegt werden muss. Dies ist auch der Fall, wenn der Linienfahrer an der Haltestelle sein Fahrerplatz verlässt.

...zur Antwort

um links und rechts zu unterscheiden und die orietierung zu behalten, gerade bei schlechter sicht wie z.b. dunkelheit, schneefall, regen oder nebel. außerdem sind leitpfosten die an kreuzungen oder einmündungen stehen mit gelben reflektoren versehen, um diese rechtzeitig zu erkennen.

...zur Antwort

die gelben fahrbahnmarkierungen ersetzen die weißen vorübergehend (für den zeitraum der baustelle). In Baustellenbereichen werden in Deutschland gelbe, in Österreich und der Schweiz rote Markierungen aufgebracht, um zu zeigen, dass die reguläre weiße Markierung ungültig ist. Laut §41(4) StVO heben in Deutschland gelbe Fahrbahnmakierungen allerdings nur die durch Fahrstreifenbegrenzungen und Leitlinien gegebenen Anordnungen auf. Andere weiße Markierungen, wie etwa Sperrflächenmarkierungen, werden nach dem genauen Wortlaut der deutschen StVO dadurch nicht ungültig.

...zur Antwort

also, nachdem ich ja schon einige kommentare geschrieben habe, sehe ich mich allmählich gezwungen, mal ein wenig licht ins dunkle zu bringen. nicht das nachher noch tödliche wildunfälle entstehen: gefahrzeichen stehen in regelfall außerorts IMMER 150m-250m vor der eigentlichen gefahrenstelle! sollte der abstand von der beschilderung zur gefahrenstelle von diesen 150m-250m abweichen, erhält das gefahrzeichen ein zusatzzeichen mit einer (kilo-)meterangabe. befinden sich pfeile links und rechts neben der (kilo-)meterangabe ist dies auf die länge der gefahrstrecke bezogen!!!

...zur Antwort

http://www.verkehrsinstitut.de/

da hast du richtig gerechnet... die 7000 euro wirst du auch brauchen. da du erst mit 23 Fahrlehrerin werden kannst, empfehle ich dir nach der Ausbildung erst mal eine fahrerische Tätigkeit auszuüben, um richtige Fahrpraxis zu sammeln. ich habe z. B. nach der Mechaniker-Ausbildung erst mal 4 Jahren in ner Spedition im Nah- und Fernverkehr gefahren. Mit den Erfahrungen, die ich als Mechaniker und Fahrer gesammelt, war ich vielen anderen Fahrlehreranwärtern in meinem Kurs weit voraus. Die andere jüngeren Anwärter (ich war zwar auch erst 23) hatten es super schwer gehabt, mach dir bewusst, dass man da ganz schön viel mit technik zu tun hat. ein bisschen vorwissen schadet keinesfalls, wenn du dann neben recht, pädagogik auch noch erst die technik lernen musst, wird das verdammt hart, das in 4,5 monaten auf den schirm zu bekommen! du solltest also in mindestens 1 Lerngebiet vorbelastet sein, um gut voran zu kommen. nicht umsonst hatten wir in unserem kurs (36 personen) eine durchfallrate von 80%!!! wenn du noch weitere fragen haben solltest, schreib einfach mal.

...zur Antwort

Kleiner Tipp für alle Quereinsteiger: Sucht euch nen DJ oder Veranstaltungsunternehmen und macht dort eine Art Praktikum. Das heißt, je mögliche Veranstaltung mitnehmen. Learning by Doing!!! Schaut es euch an, wie die anderen das machen. Wenn ihr irgendwann dann selbst loszieht, entwickelt sich schon bald eurer eigener Stil, es kommt natürlich drauf an, in welche Richtung man geht (Disco, Hochzeiten, Schützfeste ect.)! Es gibt kaum andere Möglichkeiten um sowas effektiv zu lernen. Ich bin mit 13 selbst so angefangen und muss sagen, es hätte mir nichts besseres passieren können. Mit 18 habe ich mein eigenes Unternehmen gegründet und vergrößer es seitdem in jedem Jahr. Mittlerweile bin ich 25 und habe selbst auf diese Weise 11 DJs "ausgebildet" die auch alle noch für mich arbeiten. Und wenn ihr dann mal diese Größe erreicht habt, wisst ihr es zu schätzen, wenn ihr euch auf eure leute verlassen könnt. Ihr habt sie dann ja schließlich so "geformt" wie ihr sie haben wollt!!!

...zur Antwort

warum verkauft ihr euch immer unter dem Marktwert? das ist kein DJ wert!!! und DJs die zu Dumpingpreisen rausfahren machen denen, die damit ihren Unterhalt verdienen die Preise kaputt!!! Ihr müsst das den Leuten auch mal vernünftig verkaufen, frei nach dem Motto: "Wenn Sie nen richtig gutes Flachbild-Fernsehgerät mit Garantie und gutem Service kaufen möchten, gehen Sie ja schließlich auch nicht zum Aldi!!!" Ich gehe für normale Veranstaltungen unter 200 Personen nicht unter 300 euro los, also reiner "Koffer-Job". Technik kommt dann extra.

...zur Antwort

also mein v40 ist in den ersatzteilen günstiger als die meisten vw. der nachteil: es kann etwas länger dauern, wenn die teile nicht vorrätig sind und aus schweden bestellt werden müssen. ich bin mit volvo super zufrieden, da konnte bis jetzt kein deutscher hersteller das wasser reichen.

...zur Antwort

aber sicher, dass bringe ich auch meinen fahrschülern so bei. interessante punkte sind halt (baustellen-)ampeln, bahnübergänge, stau und alle ähnlichen situationen, wo man schon von anfang an sehen kann, dass das warten länger dauert. wenn du mal bei jeder fahrt von 5 kilometern länge in der stadt darauf achtes, wirst du feststellen, dass es bestimmt mind. 5 situationen gibt, wo man länger als 10 sekunden halten muss. und genau ab da wird es interessant. wenn man im durchschnitt 10 mal täglich den motor ausschalten kann, spart das in der woche bis zu +/- 1,5 liter kraftstoff (je nach auto). ich würde dir empfehlen, sobald der motor ausgeschaltet wurde, sofort wieder nur die zündung einzuschalten, damit blinker, licht usw weiter eingeschaltet bleiben und du, sobald es weiter gehen kann, sofort starten kannst. als beispiel: ich komme bei meinem auto gute 100 km mit einer tankfüllung weiter. und nicht nur die kraftstoffersparnis ist der entscheidende punkt, auch die verminderung von lärmbelästigung und umweltbelastung sind weitere positive aspekte.

...zur Antwort

gerade bei steckern, die keine erdungspole besitzen -wie z. b. ladegeräte fürs handy oder laptop- oder wenn geräte angeschlossen werden, die eine große leistungsaufnahme haben, kann ein sogenannter "lichtbogen" entstehen. so funktioniert übrigens auch das elektroschweißen von metallen. hierbei springt der lichtbogen von der schweißdüse zum metall das geschweißt werden soll. das metall ist mit einem 2. kabel (pol) verbunden, sodass der strom fließen kann. der "lichtbogen" ist nur ein greller funke (wie ein blitz) bei dem eine enorme hitze entsteht. nichts anderes passiert in der steckdose. beim herausziehen des steckers kann auch ein "abrissfunke" entstehen.

...zur Antwort