also ich hab 3 jahre cobol programmiert und kann dir sagen... lass sein. fang lieber mit ner sinnvollen sprache wie visual basic oder ähnliches an. des hat zumindest syntaxtechnisch ne zukunft. cobol is sowas von anders...

...zur Antwort

ich hab mir vor paar wochen ein amerikanisches auto gekauft und aus den staaten importiert. die dinge werden mit dem containerschiff geliefert. also in nen container gepackt, du bekommst schiffsname sowie containernummer und kannst des ganze dann im internet verfolgen.

meins wurde damals in miami verladen, hat etwa 1,5 wochen gebraucht und kam dann in bremerhafen an. kosten kann ich dir nicht genau sagen, da bei mir ja noch verzollung usw dazu kam. aber so mit 1.000-2.000 euro fürn transport kannst rechnen.

und nur so nebenbei - des kennzeichen war kein amerikanisches. die kennzeichen mit diesem blauen balken sind europäische kennzeichen (daher auch die sterne außen rum). die gibts in usa nicht. amerikanische kennzeichen haben andere formate und meist iwelche hintergrundmotive, je nach staat.

beispiel florida: http://www.reklameobjekte.de/fotos8-2006/florida.jpg

vermutlich hat der einfach ein "usa" übers D geklebt weils halt n ami-auto is. bei uns kleben hier viele z.b. des logo vom 1. fc nürnberg übers d drüber *G

...zur Antwort

also ich würd nix machen.... is da besitzer selber schuld :|

...zur Antwort

beim starten legst den ersten gang ein und drückst auf die kupplung. dann drehst den schlüssel um und startest den wagen. anschließend langsam von der kupplung runter (ganz runter) und aufs gas drauf damit du dich vorwärts bewegst. schalten am besten so etwa bei 2.000 um drehungen (drehzahlmesser). dazu wieder vom gas runter, kupplung voll drauf, aktueller gang raus, neuer gang rein, kupplung langsam runter und wieder aufs gas drauf.

schalten kannst natürlich auch später, bei 2.000 umdrehungen ises aber halt weng spritsparender als wenn du immer bis 4.000 hochdrehen lässt. nur in den roten bereich sollte er nicht gehn.

...zur Antwort