Moin, spät aber nie. Ich muss mich blumenkind1 - der norddeutschen Deern - anschließen. Nach etlichen Katastrophen kann ich nur bestätigen, wälz den Fisch in Mehl. Dann gibt es eine wunderbare Kruste.

...zur Antwort

Guten Morgen, ich bin spät dran mit der Antwort, habe die Frage soeben erst gesehen. Ich habe zwei Kinder fast 7 und 4. Folgende Information meiner Kinderärztin (habe ich auch später in einem Ratgeber von Oberste Brink gelesen). Damit ein Kind in der Nacht ebenfalls trocken ist, muß im Gehirn ein Hormon produziert werden. Bei manchen Kinder klappt das sofort bei einigen Kindern dauert dies einige Zeit bis das Hormon produziert wird. Also habe ich auf Anraten meiner Kinderärztin nachts eine Windel angezogen, bei meinem Sohn für ca. 4 Monate bei meiner Tochter hat es ca. 8 Monate gedauert, danach war beide auch nachts trocken. Viel Loben, wenn die Windel morgens trocken ist. Wenn Kinder krank werden, passiert es auch schon mal, dass sie in der Nacht ins Bett machen. Nicht schimpfen, ganz ruhig bleiben, das belastet das Kind schon selbst genug, bitte trösten. Meine Kinder haben beide auch zum Abendbrot noch viel getrunken und gehen vor dem Zubettgehen noch einmal zur Toilette. Aufwecken halte ich für problematisch, ich sehe da auch eventuell Schlafstörungen auf Dich zukommen.

...zur Antwort