WG Partner (Untermiete) ab wann Räumung?

Guten Tag,

ich habe mein Zimmer an jemanden zur Untermiete (nach Erlaubnis) vermietet und wir hatten uns vor einigen Monaten zusammengesetzt und das Mietverhältnis zum 1.02 gekündigt.

Nun ist diese Person jedoch seit 1 Woche immer noch nicht ausgezogen weil es "Probleme mit einem Transporter" geben soll (Mietwagen gibt es in Großstädten anscheinend nicht).

Ab wann und wie veranlasse ich eine Räumung? Er kann ja jetzt nicht bis bspw. März hier schimmeln ohne etwas zu zahlen usw. Ich muss die Wohnung schnellstmöglich weiter vermieten, da ich mir diese alleine nur grob leisten kann (hätte dann nur 100-150€ im Monat für Nahrung usw.).

+ Kann man so eine Räumung auch privat machen?
Dürften Freunde die Tür bspw. aufknacken (relativ leicht weil es innerhalb der Wohnung nur "Lochschlösser" sind) und die Sachen anschließend nach draußen zu verfrachten? Wie genau geht man da vor bzw. was kann ich machen?

Ebenso bei Schadensersatz (verstoppfter Abfluss durch sein e Körperbehaarung, im mietvertrag steht Wände weiß streichen - macht er nicht wie er gesagt hat, und und und). Das Schloss müsste bei einer Räumung ja auch ausgetauscht werden.

Leider wohne ich bei Deutsche Wohnen die per E-Mail, Telefon und Brief seit Monaten nicht antworten oder zu erreichen sind. (Bin selbst nur Untermieter aber möchte die Wohnung übernehmen, Hauptmieter ist der Freund meiner Mutter).

Recht, Untervermietung, räumung, Mietrecht Kündigung
2 Antworten
Whatsapp Überwachbarkeit (Verschlüsselung, Staatstrojaner, etc)?

Moin,
diese Frage richtet sich an Leute, die sich da wirklich auskennen und auch informiert haben oder ggf. im IT Bereich arbeiten (gerade Kryptobereich).

Also jeder redet ja Whatsapp schlecht weil man denkt "gehört ja Facebook" und die werten alle Daten aus, lassen Behörden mitlesen usw man ist halt nicht sicher oder verschlüsselt usw.

Nun habe ich mich etwas belesen und Whatsapp hat ja seit längeren Ende zu Ende Verschlüsselung (zumindest behaupten sie das).
Da Whatsapp nicht OpenSource ist kann das natürlich niemand nachweisen.

Ende zu Ende ist ja erstmal absolut sicher solange man keinen Malware oder den Staatstrojaner (Skygofree) auf dem Handy hat die die Verschlüsselung umgehen können (Skygofree macht das ja mithilfe der Vorlesefunktion von Androids Service für Barrierefreiheit). Und natürlich muss man dem Chatpartner vertrauen, dass dieser die Nachrichten auch nur für sich behält und ebenfalls keine Malware / Staatstrojaner auf seinem Gerät besitzt.

Ist das so richtig? Kann Whatsapp deswegen (sollte alles stimmen, dass die e2e verschlüsselung ohne hintertür haben) nicht abgehört werden und gilt so als ebenso sicher wie Threema, Telegram, Signal ?
Denn andere Messenger werben ja mit ihrer Sicherheit und WhatsApp gilt als unsicher und niemand im IT Bereich mag wirklich WhatsApp.

Die Frage ist eben, ob es andere Methoden gibt die WhatsApp unsicher machen und andere Messenger dafür so sicher? Und ob WhatsApp so genausowenig abhörbar ist wie die alternativen Messenger?

Würde mich sehr über Antworten freuen, da ich das sehr interessant finde und kaum einer meiner Freunde den Messenger wechseln möchte weil eben alle Whatsapp nutzen ^^

Datenschutz, Messenger, Signal, WhatsApp
4 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.