Wer immer nur danach fragt, wozu die Dinge zu gebrauchen sind und welchen Nutzen sie haben, wird nie erfahren wie schön sie sind. Schön im Sinne von 'innerer' Schönheit, also dem Wert.

Also nicht denken 'Was bringt mir das Ding/Welchen Nutzen habe ich davon" sondern einfach hinsehen und freuen.

Glaube ich :'D

...zur Antwort

Ich weiß nicht, obs noch aktuell ist, aber vielleicht hilfts ja wem anders. ;)

Ganz wichtig ist auch, dass du dir die Fragen ganz genau durchliest. Außerdem solltest du dich wirklich auf den Bogen konzetrieren und den nicht 'nebenbei' im Bus oder Zug machen. Am besten zuhause mim PC hinsetzen und sich von nichts ablenken lassen.

Ich bin da sehr optimistisch, dass das dann klappt. Viel Erfolg ;)

...zur Antwort

Bei der Prüfung kommt es wirklich auf den Bogen an. Du kannst einen schweren oder leichten haben, das kann man vorher nicht sagen.

Am besten ist, wenn du dir vor der Prüfung viel Zeit nimmst (vielleicht eine Woche vorher) und anfängst, diese Prüfungsbögen zu machen. Die Hauptsache ist, dass du nicht zu faul bist und den nicht Abend vorher anfängst, sonst machst du dich nur unnötig verrückt. Nutze die Zeit, die du hast, wenn du erfährst, wann deine Prüfung ist und mach dir keinen Stress. Auf jeden Fall achte darauf, dass du dich beim lernen konzentrierst und die Bögen nicht 'nebenbei' machst, dann läuft das schon. ;)

Viel Erfolg beim Lernen :))

...zur Antwort

Das mit dem Brief find ich ne gute Idee, aber du solltest nicht übertreiben :)

...zur Antwort

10. Klasse Gymnasium und ziemliche Probleme._.

Früher gehörte ich eigentlich immer zu den Besten meiner Klasse, aber in den letzten Jahren wird es immer schlimmer. In der 7. Klasse war ich ziemlich krank und habe einiges verpasst, und daraufhin wegen schlechter noten auch freiwillig ein Jahr wiederholt. Es ging bergauf, aber seit diesem Schuljahr rutsche ich eigentlich überall ab, gestern zum Beispiel habe ich in Politik eine 5 geschrieben ( Es lag nicht nur an mir, die beste note der klasse war eine 3-4, und alle sagen es wurde zu streng benotet, aber schlussendlich ist das ja egal, nur die note zählt.). Ich bin nicht faul oder so, im gegenteil, ich lernte in den letzten Wochen sobald ich aus der schule kam bis ich schlafen ging, vor arbeiten stand ich extra früher auf um zu lernen, und eigentlich hatte ich auch ein ganz gutes gefühl, aber jetzt bekommen wir die arbeiten zurück und sie sind teilweise echt nicht wirklich gut bei mir. Das Problem war dass es mir vielzuviel auf einmal war, ich weiß dass ich alles was ich konnte gegeben habe und ich es nicht besser hingekriegt hätte, aber ich hab das gefühl ich brech von dem ganzen Stress bald zusammen. Bisher stand ich in Mathe jedes jahr locker auf einer 1, zurzeit aber auf einer 3 und morgen schreiben wir die nächste Arbeit und ich habe das Gefühl ich kann garnichts mehr, obwohl es im Unterricht immer klappte, es liegt einfach daran dass ich grade total unter druck bin.. Meine frage ist, was ich tun kann, damit das besser wird? Nachhilfe bringt nichts, mit fehlt es nicht am verständnis, nur an der zeit und der druck vorallem während der arbeiten wird immer größer.. und wie soll es nach diesem schuljahr weitergehen? Wiederholen will ich nicht, und realschule ist auch nicht mehr möglich.. Und eigentlich wollte ich immer das Abitur machen, aber ich bin doch jetzt schon total überfordert...

...zur Frage

Ich denke, du machst dir selbst zu viel Stress. Wenn du von morgens bis abends lernst machst du ja nix anderes mehr. Gönn deinem Hirn mal ne Pause, denn das braucht es bei so viel Wissensaufnahme. :)

...zur Antwort

Also ich versteh das auch nicht. vllt weil sie dann ihren freunden ziegen können, das sie den und den gesehen haben, weil er (der star) nicht mit jedem ein Foto machen kann

...zur Antwort