Parkplatzunfall ... Muss ich mich mit 50/50 abgeben?

Hallo, ich hatte letzte Woche Dienstag einen Verkehrsunfall. Nach Feierabend befuhr ich unseren Parkplatz Richtung Ausfahrt. Plötzlich sah ich nur noch links neben mir einen weißen Fleck und es knallte schon. Die Dame stieg aus ihrem Auto aus und sagte gleich :" Es tut mir leid. Das war meine Schuld. Ich habe überhaupt nicht geguckt ob da ein Auto kommt und ich dachte es wäre da gesperrt sodass von dort niemand kommen kann." Tja nun war es passiert.Als ich ihr Auto sah, war sie schon so dicht,dass ich noch nicht mal bremsen konnte. Jetzt steht mein Auto schon fast 1 Woche im Autohaus und nix passiert. sie hat ihren Schaden noch bei meiner Versicherung eingereicht. Ihr Schaden beläuft sich auf 3000Euro und meiner sich auf 5000Euro. Mein Auto musste auch abgeschleppt werden. ich bin mir wirklich keine Schuld bewusst. So schnell wie sie an kam konnte ich noch nicht mal reagieren. :-( Ich bin so wütend. Bin auch krank geschrieben da ich körperlich auch nicht unversehrt geblieben bin. Aber viel schlimmer ist, dass ich kein Auto habe. Wollte nächste Woche wieder arbeiten,fragt sich nur womit ich 104km fahren soll ... Ich könnte mich so ärgern. Vorhin rief das Autohaus an um mir zu sagen, dass die gegnerische Versicherung jetzt ihr ok für die Reparatur gegeben hat aber nur mit 50/50 Beteiligung. Habe dankend abgelehnt. War heute auch beim Anwalt. Habt ihr mit sowas schon Erfahrungen gemacht? Ich könnte den ganzen Tag heulen ... Fühle mich so unfair behandelt und habe Angst, dass das "voll nach hinten" losgeht.

Danke für eure Antwortem.

...zur Frage

Hallo,

wollte nochmal eine Rückmeldung zwecks Ausgang der Kostenübernahme beim Unfall geben.

Die Kosten bekomme ich zu 100Prozent erstattet. :-)

Trotzdem ein Haufen Rennerei gehabt und sicherlich wieder ein paar graue Haare mehr bekommen ...

Lieben Gruß

...zur Antwort

Hey.Hatte deine genannten Symptome auch mitunter gehabt.Gut ist,dass du schonmal darauf geachtet hast wann die Symptome auftreten.Weitete Symptome sind oft ein aufgeblähter Bauch,Schleimbeimengungen im Stuhl,Abgeschlagenheit bis hin zu depressiven Zuständen,oftmals Mundwinkelrhagaden und viele mehr.Leider gibt es bei uns in Deutschland eine hohe Dunkelziffer an Zöliakie-Betroffenen.Anmerken möchte ich noch,dass allein die Antikörperkontrolle von Gliadin und Endomysium im Blut nicht immer aussagefähig ist.Natürlich ist es ratsam nicht gleich die größten Untersuchungen anzustreben,aber bei mir wurde auch zweimal Blut abgenommen und es wurden nie Antikörper gefunden.Somit hatte meine Diagnose lange gedauert bis ich mir persönlich einen Termin im Krankenhaus zur Magen- und Darmspiegelung geholt habe.Wichtig ist,dass der Verdacht einer Zöliakie gesagt wird da bei der normalen Magenspiegelung die entsprechende Passage sonst nicht untersucht wird.Viel Glück dir!

...zur Antwort

Bitte nicht mehr benutzen!Von der kaputten Linse könnte eine Ecke deine Hornhaut verletzen bzw. irritieren.Dies könnte unangenehm wie auch Schmerzhaft werden und würde dazu führen in den nächsten Tagen erstmal gar keine Kontaktlinsen mehr tragen zu können... ;-) Du musst dir wohl neue besorgen.

...zur Antwort

Morgen...habe keine Lust heute den Notdienst aufzusuchen

...zur Antwort

...zusammengekauert hin.Sie wusste nicht wo sie hingehen sollte und war total ruhig.Am liebsten hätte ich meine Tochter wieder mit nach Hause genommen.Sollte ich sie in eine andere Kita geben?Meine Zweifel daran sind,dass sie in dieser Kita keine Mittagsruhe mehr machen und sie auch keinen Mittagsschlaf mehr macht.In anderen Kitas wird das gemacht.Damals hatte sie auch große Probleme mit der Mittagsruhe und wollte deswegen nicht in die Kita.Deswegen habe ich Angst sie in eine andere Kita zu geben.Was soll ich nur machen?Ich möchte meine Tochter nicht weiter den anderen Kindern vor die Nase setzen.Meine Tochter ist eigentlich kein ruhiges Mäuschen,aber wenn sich alle gegen einen stellen,dann würde ich auch aufgeben.Sie tut mir so leid und die Erziehr sind da leider Gottes nicht in der Lage die Kinder zu bändigen...kam mir da ebend vor wie im Irrenhaus.Bin auch so von der Kita enttäuscht...ist eigentlich eine total schöne Kita,aber ich gebe da kein Kind mehr hin und empfehle diese auch nicht weiter.Was würdet ihr machen???Bin so am verzweifeln...

...zur Antwort

Sicherungen sind alle drinne bzw. waren alle drinne.Schauen nämlich gerade nach.Ein loses bzw. lockeres Kabel haben wir auch noch nicht entdeckt.

...zur Antwort

Also ich war jetzt beim JA und man kann den Unterhalt zwar zurückfordern,jedoch muss man nachweisen,dass man den Vater jedes Jahr dran erinnert hat mal den Unterhalt überprüfen zu lassen vom JA.Da ich dies nicht gemacht habe ist es kaum möglich den Unterhalt ab Geburt zurück zufordern.Da war er mir wohl einen Schritt voraus und hat sich wohl schon vorher informiert... ALSO:Den Vater jedes Jahr schriftlich auffordern den Unterhalt vom Jugendamt zu überprüfen oder das Jugendamt dazu auffordern!!!Macht man dies und kann das auch nachweisen,kann man ihn zurück erhalten.

...zur Antwort

Also ich hatte meine Regel auch schon mal später bekommen und hatte schon totale Panik geschoben (habe nämlich schon ein Kind welches ich mit 17bekommen habe) und dachte auch,dass die Symbole dafür da wären für eine Schwangerschaft.Vielleicht steigerst du dich da auch nur hinein.Warst du eventuell krank vor einiger Zeit?Davon kann die Regel nämlich auch verspätet kommen.So muss das auch bei mir gewesen sein.Das Schwangerschaftshormon Humanes Choriongonadropin (HCG) verdoppelt sich alle 2 bis 3 Tage und erreicht den höchsten Wert in der 7 bis 12 Schwangerschaftswoche.Natürlich kann es auch sein, dass der Hormanspiegel noch nicht im Test erfasst werden kann.Gehe doch am besten mal zum Frauenarzt und lasse dich untersuchen.Hier kann man Blutproben entnehmen,nochmal einen Test machen und auch eine Ultraschalluntersuchung.Mache dir aber keinen Stress,ich hatte mich auch total fertig gemacht und vielleicht kam die Regel dadurch auch erst recht nicht.Ich wünsche dir alles alles Gute und Kopf hoch!LG

...zur Antwort

Erstmal schon einmal vielen Dank für eure vielen Antworten.Also um nochmal darauf zurück zu kommen,ich hatte ihr schon als Baby Spielsachen mit zu der Oma gegeben.Das sind irgendwie so ne Leute die immer woanders reden als wären sie die besten und tollsten und würden alles dafür geben,aber es passiert eigentlich gar nichts.Ich frage sie jetzt schon immer was sie mitnehmen möchte,drucke ihr Ausmalbilder aus und was weiß ich alles.Also so versuche ich es meiner Kleinen immer noch ganz schön zu machen...Ich glaube wenn er seine Mutter nicht hätte,wäre auch von ihm aus kein Kontakt mehr zu meiner Tochter.Ja,er säuft lieber einen und macht Partys anstatt was mit seiner Tochter zu unternehmen...anders kann ich das auch nicht sagen.Jetzt hat er auch noch eine neue Arbeitsstelle und holt sie Samstag zwischen 14-17Uhr ab und er fährt dann Sonntags zwischen 12-15Uhr wieder los.So besteht ja kaum noch die Möglichkeit überhaupt noch was mit ihr zu unternehmen.Zum Jugendamt:Da saßen wir schon vor ein paar Jahren und kamen nie auf einen gemeinsamen Nenner.Irgendwie kann der sich so gut verkaufen,das ist Wahnsinn.Die Tante,welche da für uns zuständig ist,gibt mir immer die Schuld dafür.Ich sei angeblich zickig und mache das nur aus Rache...total blöd die Alte...sorry,aber ich mag die überhaupt nicht,weil die zu mir nur Hohlsinn sagt.Es ist auch nicht schlimm,dass in der Wohnung geraucht wird wenn sie da ist und ihr Opa total besoffen ist...voll komisch die FRau da.Und die soll einen helfen.Kann man da nicht einen anderen verlangen?

...zur Antwort