Trage ich schuld?

Hey. Von meiner vorherigen frage wisst ihr vielleicht schon wie meine situation aussieht. Ich habe eine halbschwester väterlicherseits die etwas älter ist als ich und leider mit meinem vater nicht aufwachsen konnte bzw keinen kontakt haben konnte (was mir sehr leid tut). Ich habe nun seit einem halben jahr wieder kontakt zu ihr. Im Moment haben wir einen ziemlich großen streit (beziehungsweise mein vater und sie haben streit und ich kann es ausbaden.) Sie hat mich in letzter zeit einfach sehr schlecht behandelt, mich versetzt und mich ignoriert. Sie hat mich dumm angemacht und mehr oder weniger als minder dargestellt, da ich ja ganze 2,5 jahre jünger als sie bin... Ich war immer für sie da und habe ihr bei allem geholfen.. vor 2 wochen hat sie mir erzählt, dass sie mich extra so schlecht behandelt wegen meines vaters und dass sie mehr oder weniger eifersüchtig auf mich ist, da ich meinen (unseren...) vater „haben darf“ und sie nicht. Danach hat sie mich überall blockiert und ignoriert mich jetzt seit 2 wochen. Mir tut das selbst alles von tiefstem herzen leid und ich war eig immer auf ihrer seite, aber das macht mich schon wütend. Was kann ich denn jetzt dafür? Ich heule deswegen seit tagen, weil ich es einfach nicht verstehen kann. Sie ist mir als mensch sehr wichtig geworden und immer wenn ich sie gesehen habe habe ich mich gefreut. Ich finde, dass ich das nicht verdient habe, da ich sie immer mit höchstem respekt behandelt habe und immer für sie da war. Sie war zeitweise für mich einer der wertvollsten menschen die ich in meinem leben haben durfte. Das alles ist jetzt zerstört aufgrund ihres dreckigen verhaltens..Wir beide sind mitte 20. ich finde ihr verhalten einfach kindisch und unverschämt .. (vor allem hat sie mich vor ein paar monaten noch ganz anders behandelt aber, seitdem das mit meinem vater wieder zum problem geworden ist bin ich wie ein rotes tuch für sie). Es fühlt sich an wie ein tritt ins herz für mich, vor allem wie sie mich oft versetzt hat und sich nicht mehr gemeldet hat..

kann ich denn wirklich was dafür und hat sie recht damit mit dem wie sie mich behandelt? Mir tut das alles leid und wenn ich könnte hätte sie meinen vater für sich alleine bekommen..sie braucht ihn wohl mehr als ich!! Aber ihr verhalten kränkt mich einfach zutiefst, einfach nur falsch und hinterfotzig..

bin auf eure meinungen gespannt.

lg

Familie, Freundschaft, Psychologie, familienprobleme, Liebe und Beziehung, Vaterschaft
5 Antworten
Ist sowas ein schlechter Vater?

Hey, ich hätte sehr gerne mal eure Meinung! Folgendes:

Zwei Menschen werden Vater und Mutter von einem Mädchen. Nach einem Jahr trennen sie sich, da die Mutter den Vater verlassen hat. Es stellt sich heraus, dass die Mutter bereits die ganze schwangerschaft über einen anderen Mann hatte (davon wusste der Vater natürlich nichts und er wurde nach Strich und Faden belogen und betrogen). Der Grund dafür war, dass der Vater des Kindes nur eine kleinere Wohbung und nicht sehr viel geld zur Verfügung hatte, doch der neue Freund ein riesen haus mit pool und 1a einkommen. Die Mutter zieht mit dem neuen Freund zusammen. Der Vater hat weiterhin gesetzlich die Obsorge, sieht seine Tochter auch anfangs, allerdings ist die ganze Situation für ihn sehr schmerzhaft da er von der Mutter und deren angehörigen mehr oder weniger beobachtet wird, jedes mal, wenn er sein Kind sieht. Er zieht sich demnach etwas zurück, zahlt aber weiterhin Allimente und hat mit dieser Sache sehr zu kämpfen. Die Mutter heiratet nach einiger zeit den neuen freund schliesslich und will das mädchen gesetzlich adoptieren (damit es seinen namen bekommt). Der Vater des kindes unterschreibt dies, da er keiner familie im wege stehen will. Der Vater hält sich nun komplett raus und beginnt ein neues leben mit einer neuen frau und einem zweiten kind. Er sieht seine 1. tochter 25 jahre nicht. Nach 25 jahren kommt nun eine hasserfüllte nachricht von der besagten tochter. was der vater doch für ein feigling ist dass er sich nicht gekümmert hat. Dass er nie probiert hatsich mit ihr zu treffen und in Kontakt zu treten. Hat die Tochter recht oder unrecht? Tut euch die tochter leid??

Familie, Vater, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
5 Antworten
Wie geht man mit schlechten menschen um?

Hey,

Ich habe ein problem das mich schon seit längerem belastet. Ich habe eine halbschwester die etwas älter als ich ist, ich sehe sie mindestens 2 mal die woche bei einem gemeinsamen fach in der schule. Mein vater und ihre mutter haben sich damals getrennt, da ihre mutter die ganze schwangerschaft über meinen vater mit einem reicheren und „besseren“ mann betrogen hat. Meine „schwester“ war in der Vergangenheit mehr als falsch und widerwertig, sowohl zu mir als auch zu meinem (ihrem biologischen) vater . Sie hat sowohl mich als aug meine mutter benutzt, immer wenn sie die launen hatte meine vater treffen zu wollen. Doch gleich darauf war sie wieder weg, hat sich nicht mehr gemeldet. Sie hat sich immer wieder bei mir gemeldet, ich gehe darauf ein, plötzlich antwortet sie aber wieder nicht. Das geht schon seit 3 jahren mit pausen dazwischen so. In der letzten zeit hat sie sich bestimmt 4 mal, immer wieder, bei mir entschuldigt dass sie sich nicht mehr gemeldet hat, sie habe ja „so viel“ zu tun. Letztes jahr hat SIE von sich aus den kontakt zu mir wieder gesucht, ich bin drauf eingegangen. Beim nächsten treffen, welches auch sie vereinbart und vorgeschlagen hat, hat sie mich schließlich einfach stehen lassen und ist nicht aufgetaucht sondern laut ihrer Aussage zuhause auf der couch gelegen. Ich habe ihr immer wieder chancen gegeben, aber nun ist sie wirklich mehr als assozial und die ganze situation regt mich wirklich auf. Ich bin eig ein guter mensch und habe verständnis, aber jetzt reicht es mir einfach.. sie kann nicht mit mir umgehen wie ihr gerade danach ist, jetzt will ich es ihr zurückgeben. Ich weiss dass rache vielleicht keine lösung ist aber ich bin einfach wirklich sauer, das ganze hat mich auch emotional sehr mitgenommen.. wie soll ich mich verhalten? Danke schon mal für antworten, lg

Freundschaft, Charakter, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Treffen mit Halbschwester-Angst?

Hey

Ich weiss bereits seit ein paar Jahren, dass ich eine Halbschwester väterlicherseits habe. Habe sie auch in der Vergangenheit (ich war damals um die 10 Jahre alt, sie ist etwas mehr als 3 Jahre älter) über die Jahre weg getroffen, also so im schnitt alle 2-3 jahre. Wir sind aber nie weit mit unseren Gesprächen gekommen da wir einfach beide irgendwie schüchtern waren. Ich wollte über die Jahre weg immer wieder Kontakt, sie auch, aber es hat nicht so geklappt wie wir uns das wohl vorgestellt hatten. Wir sind beide ziemlich verschieden, denke ich.. sie hat noch einen bruder mit dem sie aufgewachsen ist, ich bin ein einzelkind. In der vergangenheit hat sie sich per textnachricht ziemlich über meinen Vater ausgelassen, also dass er sie nie gemeldet hätte etc..obwohl das gesetzlich so abgemacht ist und es eig nicht seine schuld ist, mich quasi als mülleimer verwendet und sie wollte sich auch immer wieder treffen aber dann hat SIE einen rückzieher gemacht bzw sich einfach nicht mehr gemeldet.. naja, wenn ich ihren charakter beurteilen müsste..besonders ehrlich ist sie nicht, eher fast schon „falsch“ und nicht gradlinig. Ich bin ihr aber für keine dieser sachen böse, da ich das alles absolut verstehen kann und ist auch alles gut.. in einer woche wollen wir uns nun treffen und ich habe einfach extrem angst, was würdet ihr in so einer situation reden und was nicht? Ich weiss, ist schwierig, aber ich hab einfac keine ahnung wie ich mich verhalten soll, wie ich damit umgehen soll, da alles ingesamt schon eine tragische geschichte ist und eigentlich traurig.. vor allem habe ich irgendwie schuldgefühle weil auch ich mich letztes jahr auf eine ihrer nachrichten nicht gemeldet habe, weil ich einfach eigene probleme hatten die katastrophale ausmasse angenommen haben und irgendwie kam mir das ganze lächerlich vor, da sie mit der idealen familie aufgewachsen ist usw.. Wie soll ich mich verhalten, sollte ich bestimmte sachen fragen? Mir ist klar dass es zu keinem geschwisterlichen verhältnis kommen wird, wahrscheinlich, aber genau das ist der grund weshalb ich verunsichert bin.. hab einfach angst

danke und lg

Familie, Freundschaft, Angst, Psychologie, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Mutter ist hochaggressiv?

Hi,

ich frage mich seit längerem ob meine mutter eine persönlichkeitsstörung hat. Wenn ihr etwas nur minimal nicht ins konzept passt schreit sie so laut herum dass die ganze straße sie hören kann, ich red meistens leise, halt so lange wie ichs aushalte da sie nicht mehr zu stoppen ist und ich mein eigenes wort nicht mehr verstehe wenn ich in einer sittlichen lautstärke und versuche die situation zu beruhigen. Sie behandelt mich teilweise wie eine aussätzige, so als ob ich das größte monster auf der welt wäre, was ich nun wirklich nicht bin. Ich bin definitiv nicht perfekt und erwarte auch nicht so behandelt zu werden, wenn ich etwas falsch mache dann mache ich das definitiv nicht mit absicht, doch sie unterstellt mir bosheit und dass ich alles mit voller Überzeugung und absicht mache (dabei handelt es sich aber immer um lappalien welche nun wirklich nicht den untergang der welt bedeuten).

sie wurde in meiner kindheit auch ein paar mal handgreiflich, wahrscheinlich inspiriert von meinem vater. Achja, falls jemand vorschlägt mit meinem Vater darüber zu reden, das kann ich gleich vergessen.

ich versuch ihr so gut es geht aus dem weg zu gehen, allerdings steht sie oft einfach da, respektiert keine Privatsphäre, muss alles aufheben und umdrehen was sie findet und sagt dann sie müsse mir „hinterherräumen“.

sie hatte definitiv eine schwere kindheit, das ist immer so die standardmässige entschuldigung meinerseits für ihr verhalten, aber wie könnte ich ihr signalisieren dass sie kein recht hat sich wie ein tier zu verhalten?

Kindererziehung, Mutter, Familie, Freundschaft, Psychologie, aggression, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.