Ausbildung mit Dyskalkulie und ADS?

Ich bin 16 Jahre alt und gehe zur zeit in die 11 Klasse eines Beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt Wirtschaft. Vorher war ich auf der Realschule und habe meinen erweiterten Realschulabschluss gemacht. Ich bin auf dem Gymnasium komplett überfordert und schreibe nur schlechte Noten obwohl ich den ganzen Tag lerne. Ich fange sehr of einfach so an zu weinen und bin sehr emotional gewordem. Ich frage mich im Nachhinein echt wieso ich mich für den Schwerpunkt Wirtschaft entschieden habe, denn ich habe Dyskalkulie. Ich habe lange darüber Nachgedacht und auch mit meiner Klassenlehrrerin und meinen Eltern geredet und bin zu dem entschluss gekommen die Schule zum Ende des Jahres abzubrechen und eine Ausbildung zu beginnen. Ich weiß noch nicht genau welche Ausbildung zu mr passt. Ich dachte an einen sozialen Beruf oder vielleicht auch etwas in der Natur. Zu meiner Person: ich habe wie bereits erwähnt Dyskalkulie und Warscheinlich auch ads. Also ich habe schwierigkeiten mich zu konzentrieren und bin introvertiert. Ausserdem kann ich nicht den ganzen Tag sitzen. Meine Interessen liegen bei Kinder und allgemein dem Menschlichem befinden. Also ich helfe gerne anderen Menschen. Ich liebe die Natur und reise gerne. Ich bin total interessiert an fremden Kulturen und Geografie. Später würde ich mich gerne Selbstständig machen. Habt ihr eine Idee? Und hat vielleicht jemand von euch auch Dyskalkulie und/oder ads? In welchem Beruf arbeitet ihr?

...zur Frage

Einen Tipp als Unterstützung für deine Dyskalkulie und eventuellem ADS habe ich - sofern du offen für alternative Methoden bist: Kinesiologie.

Betreffend Berufswahl: Berufsberater oder noch besser ein Coaching.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Wenn du dich ohne Brille zum Gamen wohler fühlst, sprich, dich nicht mehr anstrengen musst als mit Brille, ist das sicherlich okay. Ansonsten gibts schnell mal Kopfschmerzen.

Ich bin stark kurzsichtig und brauche für praktisch alles eine Brille - ausser fürs Lesen. Da fühle ich mich ohne viel wohler.

Probiers aus!

...zur Antwort

Blick auf die Meridianuhr. Morgens zwischen 5-7 ist der Dickdarmmeridian aktiv. Der langen Rede kurzer Sinn: Dickdarmmeridian stärken.

...zur Antwort

Zwei alternative Methoden kann ich dir bestens empfehlen:

- Kinesiologie

- Bachblüten: lass dir eine persönliche Mischung in einer Apotheke oder Drogerie machen

...zur Antwort

Grundsätzlich: wenn man Etwas von jemandem möchte, ist es gut, einen Wunsch zu äussern. Nicht etwas fordern.

z.B. ich wünsche mir, es wäre toll etc.

...zur Antwort

Die Ursache kann vieles sein - wie du ja leider schon feststellen musstest.

Wasch-/Duschmittel, Lebensmittel, aber auch Kälte und Stress können einen Juckreiz auslösen.

Wenn du auch offen für alternative Medizin bist: such doch mal einen Kinesiologen auf und lass dich mittels Muskeltest testen.

Sollte es 'nur' die Kälte sein, hilft vielleicht schon eine feuchtende Lotion. Ich empfehle die Lotion 1&11 der Schüssler Salze

Gute Besserung

...zur Antwort

Selber habe ich keine Erfahrung damit, weiss aber von sehr guten Erfolgen. Zum Beispiel gibts auch bei Nikotinabusus die Möglichkeit von Ohrakupunktur - da werden wir Dauernadeln (klingt schlimmer als es ist) ins Ohr gesteckt.

Meine Empfehlung: such dir einen guten Therapeuten (traditionelle chinesische Medizin)

Viel Erfolg und Durchhalten!

...zur Antwort

Wie sieht die Narbe aus? Ev. ziemlich gerötet? Dann solltest du deinen Arzt kontaktieren - was ich dir so oder so als Erstes empfehle.

Dann gibt es sehr gute Narbensalben. Erkundige dich ebenfalls bei deinem Arzt.

Gute Besserung.

...zur Antwort

Wenn schon der Spezialist von einer OP abrät würde ich mich daran halten. Als Unterstützung könntest du Kinesiotape anlegen. Lass dich von einem geschulten Therapeuten beraten, wie das Tape anzulegen ist. Dann kannst du dies selber tun. Viele Physios kennen sich mit Kinesiotape (nicht gewöhnliches Tape) aus.

...zur Antwort

Alternativ: Zwiebelwickel! Zwiegel hacken, in dünnes Tuch einpacken, aufs Ohr auflegen und Bettflasche drauf. Die Dämpfe stinken zwar, aber helfen.

Heilstein: Heliotrop auflegen

Gute Besserung!

...zur Antwort

Aus meiner Erfahrung hängen solche Probleme oftmals mit der falschen Ernährung zusammen.

Versuch doch mal, wie es dir geht, wenn du möglichst Fette vermeidest, dh. z.B. keine Wurst, nicht Vollmilch-/Vollrahmprodukte. Vermeide ebenso blähende Lebensmittel wie Kohl etc.

Gezielt könnte dir vielleicht eine Ernährungsberatung weiterhelfen.

Stressabbau gehört natürlich auch dazu. Empfehlung: Kinesiologie

Gute Besserung!

...zur Antwort

Eigene Erfahrungen habe ich nicht. Aber nebst dem Muskeltraining empfehle ich dir Kinesiotape. Dieses muss aber fachgerecht angelegt werden. Dein Physio kann dir da vielleicht weiterhelfen.

...zur Antwort

Hast du es schon mal mit alternativer Medizin probiert? Zum Beispiel Kinesiologie? Hat mit Sicherheit keine solche grossen Nebenwirkungen wie die Medikamente und kann sehr hilfreich sein.

...zur Antwort

Nur, wenn ihr in einer Telefonkonferenz mit anderen Teilnehmern ward. Dann würdest du ihr so mitteilen, dass du sie getrennt von den anderen nochmals anrufen würdest.

Separat - von etwas anderem getrennt

...zur Antwort

Alternative Methoden:

Zwiebelwickel: du schneidest Zwiebeln ziemlich klein und wickelst sie in ein dünnes Tuch. Diesen 'Beutel' legst du dann aufs Ohr und dann noch eine warme Bettflasche drauf. Stinkt, aber wirkt.

Als Heilstein empfehle ich einen Heliotrop - ebenfalls aufs Ohr auflegen.

Gute Besserung.

...zur Antwort

Versuch doch mal den alternativmedizinischen Weg mit Akupunktur und Baunscheidtieren.

Insbesondere mit Baunscheidtieren habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Dieses Verfahren bietet in er Regel ein Naturheilpraktiker an. Und noch etwas, sofern du dich über diese Behandlung erkundigst: das Jucken ist nur halb so schlimm..

Gute Besserung.

...zur Antwort

Wahrscheinlich kann dir niemand voraussagen, ob der Tinnitus wieder weggeht oder nicht.

Es ist nur so, dass es in der Schulmedizin nicht wirklich Hilfe gegen Tinnitus gibt, aber in der Alternativmedizin sehr wohl.

Sollte er Tinnitus nicht weggehen, versuch es zum Beispiel mal mit der traditionellen, chinesischen Medizin.

Wenn du offen für Heilsteine bist, gibst den Stein Sardonyx. Ich kenne jemand, welche sehr lange an Tinnitus litt und seit sie diesen Stein um den Hals trägt, ist der Tinnitus weg. Ein Versuch ist es sicher mal wert..

Gute Besserung.

...zur Antwort