Also ich finde es lohnt sich, weil es viel Zeit spart - schon während des Studiums und auch im Job.

Ich habe etwa in Deinem Alter an zwei VHS-Kursen teilgenommen (ist schon ein bisschen her ;-) ) und war da auch nicht der Überflieger, aber das war ja egal. Wichtig fand ich für mich persönlich, während des Kurses ein wenig zu üben und vor allem nach dem (zweiten) Kurs darauf zu achten, es auch anzuwenden und nicht ins alte 2-Finger-System zurückzufallen.

...zur Antwort

Die Frau kann sich glücklich schätzen, so ein Goldstück wie Dich erobert zu haben...

...zur Antwort

Du musst Dich halt entscheiden, was Dir lieber ist: Ein paar Euro und ein paar Calamari, die sowieso schon tot sind, in den Müll werfen (was ärgerlich ist, das ist klar) oder die Gefahr, eine sehr unangenehme Nacht im Badezimmer zu verbringen.

Und da man bei Letzterem auch von einer Million Euro nicht viel hätte, ist für mich persönlich in solchen Fällen die Entscheidung klar :-)

...zur Antwort

Sprech es am besten vorher mit der Person ab. In größeren Betrieben oder dem öffentlichen Dienst kann es Sinn machen, einfach trotzdem die offizielle Form mit "Sehr geehrter"/ "Sehr geehrte"... und "Sie" zu verwenden, da die Bewerbung ja durch mehrere Hände geht.

...zur Antwort

Nimm die Gelegenheit. Eine besser bekommst du vermutlich nicht! Und danach siehst Du wieder weiter, welche Möglichkeiten sich dann ergeben.

...zur Antwort

Nicht jeder, der alleine sitzt, ist darüber traurig. Manche wollen das auch einfach so.

Was studierst Du denn?

...zur Antwort

Frag doch am Montag beim Einwohnermeldeamt, ob Sie Dir irgendeine vorübergehende Bestätigung o.ä. für die Fahrschule ausstellen können, für den Fall, dass Du dort doch danach gefragt wirst.

Oder ruf am Montag in der Fahrschule an, schildere Dein Problem und frage, ob Du trotzdem zu dieser Stunde kommen kannst oder sie verschieben musst.

...zur Antwort

Erstattungen im öffentlichen Dienst können meiner Erfahrung nach bis zu einem Vierteljahr dauern. Das muss meistens über viele Schreibtische wandern. Nachfragen ist deshalb meistens sinnlos, weil es mühsam ist, rauszubekommen, wo es gerade liegt. Aber man bekommt es dann zuverlässig.

...zur Antwort