Nein das Handy wird er nicht pfänden. Die Gebühren für die bloße Pfändung wären schon höher als der Wert des Smartphones.

...zur Antwort

Über einen Sponsorenvertrag im Bereich Finanzen oder sonst kann man eigentlich auch Videos gucken in dem Spiel und bekommt so ab und zu Token geschenkt. Zumindest ging das vor ein paar Monaten noch. Ich habe jetzt seit paar Monaten nicht mehr gespielt, da mir das neue Transfersystem nicht gefällt.

...zur Antwort

Dieses Getriebe hat eigentlich gar keine Gänge. Es ist ein stufenloses Getriebe. Deshalb wüsste ich schon mal nicht, was der meint.

Außerdem meint er ja nur "es kann sein". So eine Reperatur kostet auf jeden Fall mehrere Tausend Euro. Ggf. würde ich mir noch eine zweite Meinung bei einer anderen Werkstatt einholen. Bevor der Mechaniker nur aufs schnelle Geld aus ist und die Kette völlig iO ist, würde ich das auf jeden Fall einmal machen.

Wenn wirklich Geräusche vorhanden sein sollen, kann das ja auch von anderen Dingen kommen.

...zur Antwort

Die Schulden sind dafür viel zu gering. Such dir nen Job und geh ggf. zur Schuldnerberatung und zahle die Forderungen in Raten ab.

...zur Antwort

Nein. Es wird ja nur der Stellmotor und nicht das Schloss an sich getauscht. 

...zur Antwort

Am einfachsten wäre es, wenn du einfach mal bei jemandem anrufst, der sowas anbietet und dort nachfragst. Selbst wenn dir hier jemand einen Preis sagt, heißt das noch lange nicht, dass das bei dir auch so viel kostet. 

...zur Antwort

Wenn du die komplette Summe gezahlt hast, ist der Haftbefehl hinfällig. Der Gerichtsvollzieher wird dir auch noch eine Zahlungsbestätigung bzw. den Vollstreckungstitel zukommen lassen. 

Der Flughafen weiß nichts von zivilrechtlichen Haftbefehlen. Darüber bekommt nur der Gerichtsvollzieher Bescheid und das Amtsgericht, das diesen Haftbefehl erlässt. Am Flughafen musst du dir also keine Sorgen machen . 

...zur Antwort

Eine Eintragungsanordnung ist mit einem Widerspruch bei dem für dich zuständigen Vollstreckungsgericht anfechtbar. Dafür gibt es die Frist von 2 Wochen, die ab Zustellung zu laufen beginnt. 
Dieser Eintragungsanordnung muss auch eine Ladung zur Vermögensauskunft vorausgegangen sein, die ebenfalls zugestellt wird. Wenn du sagst, dass du beides nicht bekommen hast, solltest du mal herausfinden, welcher Gerichtsvollzieher dir diese zugestellt haben soll und ggf. an welche Anschrift. Er muss ja die Akte noch im Archiv haben. Normalerweise kann man im Vollstreckungsportal, wo auch der Eintragungsgrund steht, auch sehen, welcher Gerichtsvollzieher das war und bei welchem Gericht der arbeitet. 
Dann wird er auch in den Akten sehen, wann und wo alles zugestellt worden ist. 

...zur Antwort

Die Multitronic an sich ist im Prinzip auch ein Automatikgetriebe. 

Die Tiptronic ist z.B. ein klassisches Automatikgetriebe, Wandlerautomatikgetriebe mit richtigen Gängen. 

Die Multitronic ist ein stufenloses Getriebe bei dem die Kraft über eine Gliederkette und Kegelradscheiben übertragen wird. Durch das Verändern des Abstands zwischen den Kegelrädern wandert die Gliederkette weiter nach außen oder weiter nach innen. Dadurch kann die Übersetzung stufenlos verändert werden.

Im Fahrbetrieb merkt man dies dadurch, dass beim Beschleunigen der Motor auf die Drehzahl mit maximalem Moment hochdreht und dann die Übersetzung solange verändert wird bis die maximale Übersetzung erreicht ist. Anschließend dreht der Motor weiter hoch.

Mit der Multitronic wird daudurch der Benzinverbrauch gesenkt, da der Motor so lange wie möglich mit der Drehzahl betrieben wird, bei der er das maximale Drehmoment entwickelt. Es gibt praktisch keine Schaltstufen.

Nur im manuellen Modus werden künstlich Fahrstufen erzeugt.

...zur Antwort

Eidesstattliche Versicherung abgeben trotz Kontopfändung vom gleichen Gläubiger?

Hallo, in folgender Situation befinde ich mich gerade:

Ich habe aus 2014 noch einen Kredit in Höhe von 5.000€ offen. Leider konnte ich diesen irgendwann nicht mehr bezahlen und der Gläubiger hat diesen Betrag dann beim Gericht eingeklagt und gewonnen. Damit kam dann auch direkt eine Kontopfändung (P-Konto existiert) und sie haben sich monatlich 400€ von meinem Arbeitgeber per Abtretung (die ich beim Kreditvertrag mit unterzeichnet habe) geholt - offen sind insgesamt noch rund 4.000€.

Leider bin ich seit Januar arbeitslos, daher bekommt der Gläubiger auch seitdem kein Geld mehr und auf eine Ratenzahlung jeglicher Art wollen sie sich nicht einlassen.

Nun habe ich morgen einen Termin bei der Gerichtsvollzieherin und vermute dass sie mir die EV abnehmen will - mein Konto ist allerdings im Dispo und daher wäre das mehr als fatal.

Ich hätte jetzt theoretisch mit Hilfe meiner Eltern (die 50% der Rate übernehmen würden) die Möglichkeit 400-500€ monatlich zu zahlen, was aber schwer ist wenn mein Konto gepfändet ist.

Ist es denn rechtens dass man mein Konto pfändet (mir somit jegliches Geld über dem Existenzminimum sperrt) und gleichzeitig versucht über eine Gerichtsvollzieherin an das Geld zu kommen? Weil das schließt sich doch schon gegenseitig aus... man gibt mir nicht mal die Chance es in Raten zurückzuzahlen.

Der Termin ist morgen um 13 Uhr, hat jemand Tipps für mich wie ich mich verhalten soll? Weil ich bin willig den Betrag in 8-10 Raten an die Gerichtsvollzieherin zu begleichen, das wird mit der Kontopfändung aber schwer.

Danke! :)

...zur Frage

Es ist möglich, parallel mehrere Vollstreckungshandlungen durchzuführen. Es ist keine Seltenheit, dass Gläubiger das Konto, Lohn (und es gibt ja noch viel mehr Möglichkeiten) pfänden und trotzdem die Vermögensauskunft (früher eidesstatlliche Versicherung) wollen. Damit möchten sie halt sehen, ob und wo du arbeitest und ob ggf. Vermögen vorhanden ist, in das sie auch noch vollstrecken können. 

...zur Antwort

Wenn der Gläubiger dies bezahlt, wird das wohl gehen. 

Einer Ratenzahlung von 5 Euro wird er nicht zustimmen, weil pro Überweisung 4,80 € Gebühren entstehen und dann immer nur 20 Cent zum Gläubiger gehen.

...zur Antwort

Also den GV kann man nicht wechseln, da sich die Zuständigkeit des GVs nach dem Wohnsitz des Schuldners richtet. So wirklich alt ist der Vorgang eigentlich noch nicht, du darfst nicht vergessen, dass der GV noch viele andere Sachen zu erledigen hat und du nur einer von sehr vielen bist. 

Sollte der GV jedoch noch nicht einmal einen Kostenvorschuss von deinen Anwälten angefordert haben, wäre es doch etwas langsam. Weil wenigstens das sollte er gleich am Anfang machen. 

Und auch dann geschieht die Räumung nicht von heute auf morgen. Zwischen der Räumungsmitteilung an den Schuldner und dem Termin müssen MINDESTENS drei Wochen liegen, damit der Schuldner noch die Möglichkeit hat, beim Gericht einen Räumungsschutzantrag zu stellen.

...zur Antwort

Kommt drauf an, in welchem Zusammenhang er das möchte!?

Wenn er dir z.B. die Vermögensauskunft abnehmen soll, gehört es u.a. dazu, dass man angeben muss, ob man eine Mietkaution hinterlegt hat und logischwerweise an wen. Dies kann er durch Einsicht in den Mietvertrag entnehmen oder du sagst es ihm einfach und dann muss er auch nicht in den Mietvertrag gucken, wenn er dir glaubt (was die Regel ist). 

...zur Antwort

Maximal können sie verjähren. Nach frühestens drei Jahren, wenn sie nicht tituliert sind und spätestens nach 30 Jahren, wenn sie tituliert sind. Jedoch beginnt die 30-Jahres-Frist immer neu zu laufen, wenn der Gläubiger Vollstreckungsversuche unternimmt. Demnach könnten die Schulden dann evtl. auch nie verjähren.

"Gelöscht" werden sie nicht, wo bzw. von wem sollen sie denn auch "gelöscht" werden!? Löschen kann man ja nur etwas, was irgendwo gespeichert ist oder etwas, das brennt ;)

...zur Antwort