Den A1 Schein darfst du mit 16 machen. Damit darfst du Motorräder bis 125ccm fahren.
Den A2 Schein kannst du mit 18 erwerben, mit dem darfst du Zweiräder bis 48 führen.
Den Unbeschränkten Schein klasse A kannst du ab 24 machen oder ab 20 wenn du vorher zwei Jahre A2 hattest.

Mit der Ausbildung kann jeweils ein halbes Jahr vor erreichen des Mindestalters begonnen werden.

...zur Antwort

Wirst du nicht nass wenn du schwitzt?

...zur Antwort

Das ist normal, dass bei häufigem übergeben von der Galle und der Magensäure der Hals brennt. Hier hilft dann viel Wasser trinken, dann beruhigt sich dein Hals wieder.

...zur Antwort

Du kannst die Prüfungen getrennt zahlen. Wenn du überweisen willst, solltest du also die praktische Prüfung zwei Wochen vor dem Termin bezahlen. Du kannst aber auch morgen das Geld für die Praxis mitnehmen und Bar zahlen, dann hast du das aus den Füßen. Du kannst natürlich auch am Tag der praktischen Prüfung Bar zahlen.
Kein Stress, alles ist in Ordnung :)

...zur Antwort

Zunächst musst du einen Antrag beim SVA stellen, für den du auch Passfoto, erste Hilfe Kurs, Sehtest und je nachdem auch Anlage 1&2 brauchst. Es dauert bis zu 8 Wochen bis der Antrag bearbeitet wurde. Erst dann kannst du zur theoretischen Prüfung, für die du wiederum einen Ausbildungsnachweis benötigst, den dir deine Fahrschule ausstellt, wenn du 12 mal im Grundstoff warst und die Themen B13 und B14 angehört hast.

LG

...zur Antwort

Achte aber nicht allein auf die Preise. Einige Fahrschulen ködern Kunden mit vermeintlich günstigeren Preisen, wenn du aber mehr Stunden brauchst als bei einer "teureren" Fahrschule, weil die Qualität nicht so gut ist, bist du nachher mehr Geld los als mit weniger Stunden bei besseren Fahrlehrern. 

Mein Tipp: hör dich mal im Bekanntenkreis um, wer mit welcher Fahrschule warum zufrieden oder unzufrieden war. Gehe auch am besten hin um dich beraten zu lassen, dann siehst du, ob du dich in der Fahrschule wohlfühlst und wie kompetent das Team ist.

...zur Antwort

Niemand kann wirklich schon fahren während der Fahrstunden. Richtig fahren "Kann" man erst lange nach bestandener Prüfung. Leider überschätzen sich viele Fahrschüler. Es ist ganz normal erst einige Übungsstunden zu machen bevor es an die Sonderfahrten geht. Ich mache zur Zeit meinen A2, B und BE habe ich bereits. Ich hatte heute meine dritte Übungsstunde und unser Ziel ist es, dass wir nächsten Samstag raus fahren. Erst dann können wir langsam an die Pflichtstunden denken. Ich halte das aber auch für völlig sinnvoll, da es keinen Sinn macht zur Prüfung zu gehen obwohl man von Tuten und Blasen keine Ahnung hat. Klar, jede Stunde kostet Geld, aber hier sollte die Sicherheit im Fokus stehen und erst wenn man mit dem Fahrzeug vertraut ist und die Grundlagen schon intuitiv richtig beherrscht, Kann man ans Eingemachte gehen. Wenn dein Bruder das früher drauf hatte, ist das schön für ihn, hat aber nichts mit dir zu tun. Jeder lernt unterschiedlich schnell und ein Fahrlehrer kann das meist besser einschätzen als du, wann du bereit für die Sonderfahrten bist. Immerhin ist das sein Job und er hat mehr Ahnung vom Fahren und Ausbilden als du.

...zur Antwort