Hallo :)

Ich finde das in Ordnung. Schlimmer finde ich es, wenn junge Mädchen viel Schminke tragen. Da du ja auch keine grellen Farben trägst sehe ich da kein Problem ;)

...zur Antwort

Hallo :)

Wenn es um den Charakter geht: 

1. Verantwortungsbewusstsein

2. Diesen Beschützerinstinkt 

3. Wenn Jungs Kinder mögen😁

Und bezüglich des Aussehens:

1. Stark hervorgehobene Wangenknochen 

2. Strahlende Augen

3. Ein schönes Lächeln

4. Und Hemden mit hochgestrickten Ärmeln😍

LG Alice :)

...zur Antwort

Instrumente zu lernen kann einfach verdammt hart sein. Ich spiele 4 Instrumente und besonders hohen Anspruch hat meine Klavierlehrerin. Die liebe Russin gibt mir ein neues 6 Seiten langes Stück und erwartet, dass ich es innerhalb von 2 Wochen auswendig lerne. Das schaffe ich nicht immer, aber ich übe trotzdem sehr viel(meist 30 min pro instrument am Tag) und freue mich auch wahnsinnig über jeden Fortschritt. Wenn sie merkt,dass ich mich anstrenge und durchbeiße ist sie auch sehr zufrieden mit mir. Zur motivation könntest du auf Konzerte gehen oder einfach Videos von berühmten Pianisten ansehen, mich motiviert das total :)

Ich hoffe, du hörst nicht auf, da es echt toll ist, Instrumente spielen zu können. 

LG Alice :)

...zur Antwort

Hi :)

Also ich beobachte, wenn nicht sogar analysiere, das Verhalten der Menschen um mich herum schon seit ich ganz klein bin. Früher konnte ich das noch überhaupt nicht "kontrollieren" und stand immer mit offenem Mund rum und habe die Menschen regelrecht angestarrt😁 Heute mache ich das immer noch, aber um einiges unauffälliger :D und ich mache das echt den ganzen lieben langen Tag, weil es einfach so Spaß macht. Ich beobachte ihre Körpersprache, versuche, mich in sie hinein zuversetzen und überlege, an was sie denken. Ich denke ich kann ziemlich gut aus Menschen lesen. Ich erkenne es für gewöhnlich sofort, wenn jemand lügt, wenn er irgendwelche Verhaltenveränderungen zeigt, also wenn ihn vielleicht etwas bedrückt. Ich bringe die Leute auch eigentlich ganz leicht dazu, mir zu erzählen was los ist. 

Ich weiß nicht, ob das ein Talent ist, aber ich bin mir sicher, dass man das trainieren kann. 

LG Alice :)

...zur Antwort

Habe ich das richtige Fach für die Oberstufe gewählt?

Hallo! Letzte Woche musste ich entscheiden, welche Fächer ich in der Oberstufe des G8's belegen werde. Nach langem überlegen habe ich mich für Physik und Chemie entschlossen und Biologie abgewählt. Diese Entscheidung war sehr hart für mich, da ich eine große Leidenschaft für alle drei Naturwissenschaft empfinde. Dadurch, dass ich dazu verpflichtet war eine Naturwissenschaft abzuwählen, habe ich mich, wie bereits erwähnt, gegen Biologie entschieden. Allerdings interessiere ich mich sehr für dieses Fach und möchte auch mehr davon wissen. Deshalb bekomme ich ein mulmiges Gefühl, wenn ich darüber nachdenke, dass ich niewieder in diesem Fach unterrichtet werde und mein Wissen in diesem Gebiet auch nicht erweitern werde, trotz meines großen Interesses an diesem Fach. Folglich zweifle ich an meine Entscheidung. Nun stellt sich die Frage, weshalb ich mich dann für Chemie und Physik entschieden habe. Physik ist mein stärkstes Fach (ich stehe hier auf einer 1), deshalb war für mich klar, dass ich dieses Fach weiter belegen werde. Dann musste ich mich für Chemie oder Biologie entscheiden. In beiden Fächer stehe ich auf einer 2. Ich mag beide Fächer, doch meine Leidenschaft ist und bleibt Biologie. Allerdings bin ich eher der Typ Schüler der Sachen versteht, anstelle sie auswendig zu lernen. Da die Lehrer gesagt haben, dass Biologie in der Oberstufe viel zu lernen ist, tendenzierte ich zu Chemie. Zudem tue ich mich schwer bei der Interpretation von Dingen, welches in Biologie, beispielsweise bei dem Auswerten von DIagrammen, ein großes Thema ist. Ich finde, dass eine Aufgabe nur eine Lösung hat und ich halte mich bei der Beantwortung der Fragen gerne kurz. Ich habe mir also ein Paar Klausuren im Fach Biologie angesehen und habe gemerkt, dass man bei der Beantwortung von Fragen sehr viel schreiben muss, welches mir, wie bereits erwähnt, nicht liegt. Daher habe ich mich für Chemie entschieden, da ich glaube, dass ich in diesem Fach bessere Leistungen erziele, da ich das Fach gut verstehe. Biologie interresiert mich zwar sehr, aber die Tatsachen, dass ich sehr viel lernen muss, die Aufgabenstellungen komplex sind, und es schwer ist, bei der Beantwortung der Fragen den Punkt zu treffen, haben mich davon abgehalten dieses Fach zu wählen und mich dazu gebracht, das Fach zu wählen, in dem ich die best mögliche Leistung erzeiele. (Chemie) Nun zu meinem eigentlichen Problem: Jedes Mal, wenn ich mir über meine Entscheidung Gedanken mache, bekomme ich ein mulmiges Gefühl und werde etwas traruig. Ich werde nie wieder etwas zum Thema Biologie erfahren, zumindestens nicht in der Schule. Ich kann mich mit dieser Tatsache nur sehr schwer abfinden, da ich mich gegen meine Leidenschaft entschieden habe. Ich könnte mich noch umentscheiden, doch soll ich das tun?

...zur Frage

Hallo :)

Ich würde mich an deiner Stelle umentscheiden. Du solltest auf dein Bauchgefühl hören, denn ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass es eben am besten ist, seinem Herzen zu folgen. Wenn dir die Biologie wirklich so viel bedeuted wirst du auch bereit sein, viel zu lernen und dadurch gute Noten erzielen. 

LG Alice :)

...zur Antwort

Hallo :)

Du könntest ihr einen Tee und eine Wärmflasche machen. Außerdem könntest du versuchen, sie ein bisschen abzulenken, ihr könntet es euch zum Beispiel gemütlich machen und einen Film schauen. Allein die Tatsache, dass du dich um sie kümmerst hilft vermutlich schon. 

LG Alice :)

...zur Antwort

Sie sind deine Erziehungsberechtigten, also ja das dürfen sie. Vielleicht hast du eventuell Suchtverhalten gezeigt und sie haben dir die Sachen deshalb weggenommen..

...zur Antwort

Ich bin für Medizin! Ich will selbst Medizin studieren, weil ich es einfach unglaublich spannend finde und du hast super Jobchancen. Ich habe mich letztens mit einer Psychologin unterhalten, die mir erzählte, dass sie den Job an sich zwar total toll findet, aber dass das Studium der Horror war und ihren Erwartungen in keinster Weise gerecht wurde. Natürlich empfindet das jeder anders, aber das war eben ihre Meinung. 

LG Alice :)

...zur Antwort