Für die Erfüllung seiner Wünsche ist man schlussendlich selber verantwortlich. Wenn sich nun so einiges auf der Welt wieder zum Guten wendet, wird man endlich nicht mehr so beeinflusst, ausgebremst und abgelenkt von negativem Gedankengut und negativen Ereignissen und kann sich um die Erfüllung seiner Wünsche kümmern.

So hab ich mir das jetzt nach dem Text durchlesen zusammengedacht ;)

Übrigens, danke für die Frage, das hat mich ziemlich zum Nachdenken angeregt :)

...zur Antwort

Die heimliche Methode:
Frag jemanden auf der Strasse, der dich und deine Eltern nicht kennt. Rauche irgendwo, wo dich niemand sieht und achte darauf, dass du nicht zu früh wieder nach Hause gehst (Geruch).

Oder die ehrliche Methode:
Besprich die Sache mit deinem Vater/ deiner Mutter (am besten mit beiden, um keinen Streit auszulösen). Vielleicht kommt ihr auf einen gemeinsamen Nenner und ihr setz euch auf den Balkon, probiert gemeinsam die Zigarette und bespricht danach das Thema Rauchen.

(Selber habe ich lange heimlich geraucht, irgendwann habe ich es meinem Vater erzählt, der selber Raucher ist. Er hat es gut aufgenommen und jetzt sitzen wir Abends oft zusammen draussen, rauchen eine und besprechen den Tag. Mit meiner Mutter habe ich schonmal Gras geraucht, reden wirkt also Wunder ;) )

Lieben Gruss und mach deine Erfahrungen ;)

...zur Antwort

Teflon (Polytetrafluoräthylen - PTFE) ist ein milchig-weisser Kunststoff. Durch hinzufügen von sog. Füllstoffen können seine Eigenschaften angepasst/optimiert werden. Durch hinzufügen von Graphit verbessert sich u.a. die Wärmeleitfähigkeit. Dies führt dann wohl auch zu der Verfärbung, da bin ich mir aber nicht 100% sicher... ABER Teflon ist NICHT durchsichtig ;)

...zur Antwort

Geh hin, schau obs dir gefällt und wenn du schon nach dem ersten Tag merkst, dass es nichts für dich ist, dann sag das deinem Betreuer/ deiner Betreuerin.

Wenn du überhaupt kein Bock hast hinzugehen, ruf dort an und sag dass dein Interesse nicht da ist.

...zur Antwort

Zuerst solltest du sicher eine Zentrierbohrung machen, dann auf Durchmesser 24 vorbohren, dann aufbohren auf Durchmesser 24,8 und dann Reiben. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, Bohre als Zwischenschritt noch mit Durchmesser 24,5 (Tipp von meinem Ausbildner) PS: Es wäre von Vorteil, am Anfang zB. mit Durchmesser 8 und dann Durchmesser 16 zu bohren bevor du die oben genannten Schritte ausführst, da eine Reibung doch sehr hohe Genauigkeit in Form und Lage erfordern (deshalb die Zentrierbohrung).

Hoffe ich konnte helfen :)

...zur Antwort