Wäre schlecht

Das ist doch gerade der Reiz daran. Ein zusammengewürfeltes Team mit der Abstammung von der selben Nation und ein Trainer der die verschiedenen Spielertypen zu einem Team zusammenschweißt.

Wenn dann solte es nur Transfers geben wenn ein Spieler seine Wurzeln in mehreren Nationen hat

...zur Antwort
Ne, weil

Nur weil einige ein bestimmtes Genre nicht mögen kann man sie nicht als kein Fan des Mediums bezeichnen.

Klar hat Naruto viel für die Anime Szene getan, aber man kann nicht von jedem verlangen das es einem gefällt. Es ist letztendlich Geschmackssache.

...zur Antwort

Tatoo hin oder her, auf die Wange halte ich für etwas deplatziert zumal da nicht jeder Bayern Fan ist würde ich es irgendwo hinstechen lassen wo es nicht jeder auf den ersten Blick sehen wird

...zur Antwort
Ja

Ich gucke in zwar seit gewisser Zeit nicht mehr aber in letzter Zeit recycelt er seine Lets plays.

Das kann man natürlich schon machen aber 4 Jahre halte ich persönlich für zu kurz. Meiner Meinung nach würden heute Lets plays von 2013 oder früher passen.

Er könnte sich aber auch mal in andere Spiele Hineinwagen wie z.b Fire Emblem, Final Fantasy, Dark Souls etc.

Aber auch Challenges würde ich akzeptieren wie eine Nuzlocke/Wonderlocke bei Pokémon.

Anschließend kann ich sagen Domtendo ist gerade wie Nintendo etwas schwach aufgestellt wenn es um neue Spiele geht. Zum anderen traut er sich aber auch nicht an neue Spiele heran die es schon gibt aber er fährt lieber die sichere Spur und recycelt Lets plays.

Ich habe ihn mal mega gefeiert aber in letzter Zeit wirken er seine Lets plays nicht mehr echt und er rastet gerne mal etwas übertrieben aus. Aber das war für mich kein großes Problem, aber dann kamen Thumbnails wie dieses hier.

https://youtu.be/CrdYzz2PRPM

Und dann war es zu viel für mich und ich weiß es gibt schlimmeres aber das kann man schon unter Clickbait verzeichnen und das war bei ihm eigentlich nie der Fall aber hier wurde ich eines besseren belehrts

...zur Antwort
Wechselunterricht (Unterricht wird an 2. Gruppe live übertragen)

Bei unserer Schule wird nach diesem Prinzip unterrichtet.

Aber es ist vorallem für die Gruppe daheim echt fürchterlich, da die Lehrer nicht mit der Situation klar kommen und sich hauptsächlich auf die Gruppe in der Schule konzentrieren und die daheim nur zuhören können.

Das ist vorallem für mich als Abschluss Schüler sehr kompliziert da man meistens daheim sitzt und durch das zuhören und stupides bearbeiten der Aufträge nicht wirklich was lernt und das merkt man.

Ich merke vorallem das durch den zweiten Lockdown ich sehr viel an Schullwissen verloren habe und das jetzt wieder aufarbeiten muss. Denn für mich kommen die Prüfungen und sie weden höchstwahrscheinlich nicht ausfallen oder groß einfacher werden.

...zur Antwort